Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 24. Februar 2020 - Lohne

    Auf Augenhöhe verhandeln

    Frauen fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit

    „Wenn Frauen genauso viel verdienen würden wie Männer, wären sie ja keine Frauen mehr. Schließlich haben sich die Männer ihre Privilegien (= ihre höheren Löhne) hart ererbt.“ Mit dieser Aussage brachten die „Visbeker Bunten Frauen“ die Botschaft des Equal Pay Day auf den Punkt. Die Stimmung der ca. 90 Frauen, die am vergangenen Samstag der Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd) zum politischen Frauenfrühstück nach Lohne gefolgt waren, traf die Kabarettgruppe damit genau. Der Veranstaltung stand im Zeichen des Equal Pad Day, der in diesem Jahr am 17. März begangen wird. Sein Motto: „Auf Augenhöhe verhandeln - wir sind bereit“.

    Mehr lesen

  • 21. Februar 2020 - Vechta

    Gemeinsam meditieren

    Zu einem Vertiefungsnachmittag Kontemplation lädt Stephan Trescher am 22. März in die Kirche am Campus, Feldmannskamp 1, ein. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die etwas vertraut sind mit dem Meditieren, längere Zeit in die Stille gehen und sich dabei von einer Gruppe unterstützen lassen möchten.

    Mehr lesen

  • 17. Februar 2020

    Gestärkt den Glauben leben

    Neues Angebot zur Firmung junger Erwachsener

    Über 2.000 Jugendliche empfangen jedes Jahr im Oldenburger Land das Sakrament der Firmung. Die jungen Leute, die sich auf diesem Weg zum katholischen Glauben bekennen, sind in der Regel 14-15 Jahre alt. In altersgerechten Kurse werden sie auf die Firmung vorbereitet. Doch immer wieder bitten auch einzelne Erwachsene um das Sakrament. Soll man sie gemeinsam mit pubertieren Jugendlichen vorbereiten? Lassen sie sich so ansprechen? Eigene Kurse in ihren Heimatgemeinden wären zu aufwendig. Doch die Nachfrage steigt. Im Bistum Münster haben daher jetzt Fachleute ein Konzept erarbeitet, das speziell auf erwachsene Firmlinge zugeschnitten ist. Auch der Theologe Benedikt Feldhaus hat daran mitgearbeitet. Im Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta ist er zuständig für die Seelsorgearbeit für Junge Erwachsene.

    Mehr lesen

  • 17. Februar 2020 - Cloppenburg

    Mein Lieblingswort: Du

    Am zweiten Juniwochenende bietet die Autorin und geistliche Begleiterin Lisa Oesterheld einen Wochenendworkshop zum Meditativen Schreiben an. „Im meditativen Schreiben öffnen wir uns dem DU Gottes in jeglicher Gestalt. Wir lassen uns überraschen, was dabei in uns entsteht“, schreibt Oesterheld in ihrer Einladung.

    Mehr lesen

  • 13. Februar 2020 - Vechta

    Stellungnahme von Weihbischof Theising zum nachsynodalen Schreiben "Querida Amazonía"

    „Papst Franziskus bleibt in dem Schreiben Querida Amazonía zur Amazonas-Synode sich selbst und seinen Anliegen für die Kirche treu. Er will das von den Synodenbischöfen beschlossene Schlussdokument gerade nicht ersetzen oder wiederholen, sondern lädt mit seinem Schreiben zum genauen Studium des Dokuments ein.

    Mehr lesen

  • 12. Februar 2020 - Münster

    Dank für Einsatz und Begegnungen

    Diamantene Jubilare feiern Weihejubiläum mit Bischof Genn

    Im Zeichen der Danksagung und Dankbarkeit stand eine Heilige Messe zum Diamanten Weihejubiläum, die Münsters Bischof Dr. Felix Genn am 11. Februar mit elf Jubilaren gefeiert hat. Sie waren 1960 in Münster zu Priestern geweiht worden. In die gemeinsame Feier bezogen Jubilare und Bischof gedanklich jene Mitbrüder des Weihejahrgangs ein, die verstorben sind oder nicht nach Münster kommen konnten.

    Mehr lesen

  • 06. Februar 2020 - Oldenburger Land

    Steh auf und geh!

    Viele Weltgebetstags-Gottesdienste am 6. März

    Für den Weltgebetstag am 6. März haben Frauen aus Simbabwe den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst zeigen die Simbabwerinnen: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung. Die Frauen wissen, wovon sie schreiben. Ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag.

    Mehr lesen

  • 05. Februar 2020 - Vechta, Dinklage

    Worte bewegen - Workshoptage zur Bibel

    Vom 8 bis 10. Mai finden im Kloster Burg Dinklage Workshoptage zur Bibel statt. Unter Leitung von Lisa Oesterheld und Sr. Carola Schürger OSB geben sieben Referentinnen und Referenten Impulse aus dem Kloster, halten Workshops zur Kunst und zum kreativem Miteinander, bieten einen Bibliolog, Musik, Tanz, Bewegung, Glaubensgespräche und eine Bibelaufstellung an.

    Mehr lesen

  • 02. Februar 2020 - Emstek

    60 Jahre das Evangelium verkündet

    Großer Applaus für Pfr. em. Aloys Bornhorst zum diamantenen Priesterjubiläum

    Auf den Tag genau vor sechzig Jahren, am 2.2.1960, hatte Aloys Bornhorst im Hohen Dom zu Münster die Priesterweihe empfangen. Nach ersten Stationen als Kaplan in Lindern und Vikar in Goldenstedt und Barßel hatte er dreißig Jahre als Pfarrer in St. Jakobus Lutten gewirkt. Seit 2004 lebt er als Emeritus in Emstek, wo er sich ebenfalls bis heute aktiv in die Gemeinde einbringt. Als sich heute seine Gemeinde St. Margareta mit viel Applaus in einem Festgottesdienst bei dem 90-Jährigen für diese Jahre bedankte und mit ihm sein diamantenes Priesterjubiläum feierte, war es, wie es sich Pfr. Bornhorst im Vorfeld gewünscht hatte: „gut gefüllt“. Genauer gesagt: die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt.

    Mehr lesen

  • 01. Februar 2020 - Oldenburg

    Alles hängt mit allem zusammen

    Schulprojekt der Liebfrauenschule beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit

    17 Ziele für nachhaltige Entwicklung hatte die UN zum 1. Januar 2016 in Kraft gesetzt. Mit dreien von ihnen hat sich jetzt ein Oberstufenprojekt der Liebfrauenschule intensiv auseinandergesetzt: Die Ungleichheit in und zwischen den Ländern verringern (10), Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen (16) und globale Partnerschaften (17). Nicht nur die inhaltliche Vorbereitung mit Barthel Pester von der Werkstatt Zukunft erwies sich als sehr aufwändig. Auch für die Präsentation wagten die Jugendlichen unter Leitung ihrer Lehrer Mathias Kroll und Florian Buschermöhle den großen Wurf. Denn mit ihren Gesprächsgästen und Zuschauen inszenierten sie den Abend im Musikraum der Schule als eine Fernsehshow, die der Oldenburger Lokalsender Oeins mit großer Technik aufzeichnete und ausstrahlte. Wie es sich für eine gute Show gehört, durfte auch die gute Begleitmusik nicht fehlen. Hier besteht bei der Liebfrauenschule aber kein Mangel. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der Bingo-Stiftung.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 1 von 10.

    : 1 / 2 / 3 / .... 10 / Nächste zur nächsten Seite /