Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 18. Oktober 2019 - Cloppenburg

    „Auf der Suche nach Wahrheit“

    Festveranstaltung zum Reformationstag

    Am 31. Oktober ist die Bevölkerung anlässlich des Reformationstages zu einer überkonfessionellen Festveranstaltung in die St. Josef-Kirche eingeladen. Beginn ist um 17.00 Uhr. Die Begrüßung sprechen der katholische Pfarrer Bernd Strickmann und Thomas Adomeit, Bischof der Ev.-luth. Landeskirche zu Oldenburg. Auf dem Podium diskutieren anschließend Pastor Martin Seydlitz von der Ev.-freikirchlichen Gemeinde (Baptisten), Apostel Dirk Schulz von der Neuapostolischen Kirche und Dr. Gabriele Lachner von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen. Die Moderation hat Pfarrerin Sabine Spieker-Lauhöfer von der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg. Um 18.30 hält Weihbischof Wilfried Theising eine Andacht. Die musikalische Gestaltung der Veranstaltung übernehmen Kirchenmusiker Nikolas Bäumer und der Projektchor der Neuapostolischen Kirche. Im Anschluss an die Andacht sind alle zur Begegnung und zum Imbiss eingeladen.

    Ludger Heuer 

    Mehr lesen

  • 17. Oktober 2019 - Vechta

    Gott sei Dank für Dein Talent

    Bischof schreibt Beschäftigte der katholischen Kirche an

    4.700 Personen im Oldenburger Land bekommen in den nächsten Tagen Post von ihrem Bischof Dr. Felix Genn. Auszubildende des Bischöflich Münsterschen Offizialates haben sie für den Versand eingetütet. Die Karte, auf der einen Seite bedruckt mit dem Spruch: „Gott sei Dank für Dein Talent“, richtet sich an hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kitas, Verwaltungsstellen, Schulen, der Seelsorge, Bildungsarbeit und vielen anderen Orte, wo sie für die katholische Kirche tätig sind. Die gleiche Post haben in den vergangenen Tagen auch 22.000 Personen im nordrhein-westfälischen Teil der Diözese bekommen. Bischof Genn dankt ihnen auf diesem Weg mit persönlichen Worten dafür, dass sie ihr Talent in die Gemeinschaft der katholischen Kirche im Bistum Münster einbringen.

    Mehr lesen

  • 17. Oktober 2019

    Was ist ein Synodaler Weg?

    Einladung zu Vortrag und Diskussion am 21. Oktober nach Stapelfeld

    Ein synodaler Weg soll auf Beschluss der deutschen Bischöfe vom Frühjahr 2019 die katholische Kirche in die Zukunft führen. Gemeint ist – soviel ist sicher – eine gemeinsame Auseinandersetzung von Bischöfen und Laien mit den brennenden Fragen nach dem Umgang mit Macht in der Kirche, der Zukunft der priesterlichen Lebensformen, der Weiterentwicklung der kirchlichen Sexualmoral und auch nach der Stellung der Frau in der Kirche.

    Mehr lesen

  • 11. Oktober 2019 - Münster

    Schwester Dulce: Heiligsprechung einer Eigensinnigen

    Wurzeln ihres Engagements liegen auch im Bistum Münster

    Schwester Dulce Lopes Pontes wird am 13. Oktober gemeinsam mit Kardinal John Henry Newman in Rom heiliggesprochen werden. Der soziale Einsatz des „Engels von Bahia“ wirkt bis heute im Nordosten Brasiliens nach. Ihr Leben (1914 bis 1992) hatte auch Wurzeln im Bistum Münster. Sie war eine mit Prinzipien, denen sie selbstbewusst treu blieb, weil sie diese aus ihrem tiefen, franziskanische geprägten Glauben tat. Ihr Einsatz für Arme, Kranke und Obdachlose im brasilianischen Salvador war kein leichter Weg, auch innerhalb ihres Ordens der Missionsschwestern der Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes. Der standhafte soziale Einsatz der zierlichen Frau im weiß-blauen Habit aber hat Ausstrahlung bis in die heutige Zeit. Er ist ein Grund für ihre Heiligsprechung am Sonntag in Rom.

    Mehr lesen

  • 11. Oktober 2019 - Vechta

    C-Kurs erfolgreich abgeschlossen

    Nach vier berufsbegleitenden Semestern beendeten jetzt drei Teilnehmer erfolgreich ihre C-Ausbildung zum Kirchenmusiker: Julian Henke, Diplom-Finanzwirt aus Lindern, Noel Klimek, Schüler aus Oldenburg und Joseph Alterbaum, Student aus Bühren - jetzt in München.

    Mehr lesen

  • 11. Oktober 2019 - Stapelfeld

    In welcher Welt wollen wir leben?

    Veranstaltung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) im Oldenburger Land

    Wie kann ich die Welt mitgestalten, dass sie lebenswert ist - jetzt und in Zukunft? Das kfd Seminar Upcycling – Trends gegen den Konsum– für mich und meine kfd –Arbeit greift dies am Freitag, 8. November 2019; 17.30 Uhr im Umweltzentrum Stapelfeld auf.

    Mehr lesen

  • 11. Oktober 2019 - Vechta

    Frauenliturgien - Von Frauen für Frauen

    Unter dem Thema „irgend.was.bleibt.“ bieten die Frauenseelsorge des Bischöflich Münsterschen Offizialats und die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) im Landesverband Oldenburg wieder mehrere Frauenliturgien an.

    Wir unternehmen viel, um unser Leben sicherer zu machen. Die Politik führt regelmäßig Sicherheitskonferenzen durch und wir sichern uns durch Versicherungen ab. Es ist wichtig zu wissen, dass Erinnerungen, die unser Herz berühren, niemals verloren gehen und tiefe Erinnerungen bleiben. Das gilt für schöne Erlebnisse und für jene, die man lieber aus dem Gedächtnis streichen möchte.

    Mehr lesen

  • 10. Oktober 2019 - Vechta

    Gregorianik und Orgelmusik

    Dialogkonzert mit Choralschola Oldenburg und Choralschola Füchtel

    Am Sonntag, 20. Oktober, 17.00 Uhr, präsentieren die Choralschola Oldenburg unter Leitung von Manuel Uhing und die Vechtaer Choralschola Füchtel unter Leitung von Stefan Decker eine gemeinsam gestaltete Vesper als Dialogkonzert in der Klosterkirche.

    Mehr lesen

  • 10. Oktober 2019 - Oldenburg

    Gemeinsam auf der Herzbank

    Ökumenische Angebote auf der Hochzeitsmesse in Oldenburg

    Für Ehepaare wäre es fast die Silberhochzeit, für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg ist es auf jeden Fall eine Erfolgsgeschichte: Zum 24. Mal ist sie auf der Hochzeitsmesse in der Oldenburger Weser-Ems-Halle mit einem eigenen Stand vertreten – und das gemeinsam mit einem Team der katholischen Kirche. „Als wir uns damals für dieses Projekt zusammengeschlossen haben, war ein solcher Schritt noch ziemlich ungewöhnlich. Heute können wir sagen: Das ökumenische Konzept hat sich etabliert“, zieht Sabine Schlösser Bilanz. Die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der oldenburgischen Kirche hat die Hochzeitsmesse fast von Anfang an begleitet. Gemeinsam mit Sabine Orth vom Bischöflichen Offizialat in Vechta bildet sie am kirchlichen Messestand längst ein „Traumpaar“, unterstützt von weiteren Mitarbeitenden beider Konfessionen.

    Mehr lesen

  • 07. Oktober 2019 - Dresden, Münster

    Bischof Timmerevers Ehrendomkapitular

    Münsteraner Domkapitel zu Besuch beim Domakapitel in Dresden 

    Der Bischof des Bistums Dresden-Meißen Heinrich Timmerevers ist zum Ehrendomkapitular am St.-Paulus-Dom zu Münster ernannt worden. Der Bischof von Münster Dr. Felix Genn überreichte ihm die Ernennungsurkunde am 3. Oktober in Dresden.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 1 von 10.

    : 1 / 2 / 3 / .... 10 / Nächste zur nächsten Seite /