Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Aktuelles

  • Wechsel im Amt des Präses bei der Oldenburgia

    Gruppenbild mit altem und neuem Präses Wechsel im Amt des Präses bei der Oldenburgia

    Pfarrer Zumdohme folgt auf Domkapitular Taphorn

    Der Verein Oldenburgischer Kleriker von 1860, dem die Priester und Diakone im Offizialatsbezirk Oldenburg angehören, hat einen neuen Präses. Es ist Pfarrer Heiner Zumdohme aus Damme.

    Pfr. Zumdohme löst nach elf Jahren Domkapitular Pfr. em. Heinz Taphorn ab, der das Amt des Präses aus Altersgründen niederlegte. Der Amtswechsel fand am 22. November 2021 im Rahmen der sogenannten „Räubersynode“ im St. Antoniushaus Vechta statt.

    Mehr lesen

  • Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort

    Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort

    Erzbischof Steiner als Botschafter für die Adveniat-Weihnachtsaktion im Offizialatsbezirk unterwegs

    Erzbischof Dom Leonardo Steiner (71) geht dahin, wo Hilfe gebraucht wird. In der brasilianischen Amazonas-Metropole Manaus mit ihren weit mehr als 2 Millionen Einwohnern packt der Franziskaner mit an, um das Überleben für die Armen zu ermöglichen. 

    Mehr lesen

  • Corona: Merkblatt für Gottesdienste

    Symbolbild CoronaCorona: Merkblatt für Gottesdienste

    Merkblatt für Gottesdienste mit Öffentlichkeit im Offizialatsbezirk Oldenburg in Zeiten der Coronapandemie

    Mehr lesen

  • „Seien Sie in Ihrem Dienst auch mal wadenbeißerisch“

    Gruppenfoto der neugeweihten Diakone„Seien Sie in Ihrem Dienst auch mal wadenbeißerisch“

    „Seien Sie in Ihrem Dienst auch mal wadenbeißerisch.“ Mit diesen auffordernden Worten wandte sich Münsters Bischof Dr. Felix Genn an die sechs neuen Ständigen Diakone im Bistum. Durch Handauflegung und Gebet weihte Genn am 21. November im St.-Paulus-Dom Tobias Beck aus Vreden, Lars Lindemann aus Xanten, Volker Mengeringhausen aus Herten, Andreas Naumann-Hinz und Urs von Wulfen aus Münster sowie Alexander Rolfes aus Cloppenburg. Sie werden künftig als Ständige Diakone Aufgaben in ihren Heimatpfarreien und auf Bistumsebene übernehmen. 

    Mehr lesen

  • Die Liebe bleibt!

    Flyer Hochzeitsmesse 2021Die Liebe bleibt!

    Katholische Kirche im Oldenburger Land - seit über 25 Jahre auf der Hochzeitsmesse in Oldenburg!

    Im letzten Jahr konnte der gemeinsame Stand der katholischen und evangelischen Kirche im Oldenburger Land eine Art „Silberhochzeit“ feiern, denn es gibt ihn schon seit 25 Jahren.
    Auch in diesem Jahr ist der konfessionsverbindende Stand wieder in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg vertreten. Hier können sich alle zukünftigen Brautpaare über eine kirchliche Trauung informieren und werden fachgerecht beraten.

    Mehr lesen

  • Vier neue C-Studentinnen und Studenten

    Gruppenbild des Studientags Vier neue C-Studentinnen und Studenten

    Studientag Chorleitung und Orgelliteratur 

    Anfang Oktober fand in den Räumlichkeiten der St.-Marienpfarrei in Schillig zum Auftakt des Wintersemesters ein Studientag der C-Ausbildung statt. Studenten und Dozenten versammelten sich einen Tag lang, um intensiv Chorleitung und französische Orgelliteratur zu studieren. Begleitet wurde der Gruppenunterricht von Einzelcoachings in den Fächern Stimmbildung und Schlagtechnik. 

    Mehr lesen

  • Bischof Genn: „Ich plädiere für eine synodale Kirche“

    Bistum Münster beteiligt sich an weltweitem synodalen Weg – Gläubige sind eingeladen, sich einzubringen

    „Papst Franziskus bezeichnet diesen Synodalen Weg als ‚eine Reise des Zuhörens‘. Dabei kommt es ihm darauf an, einander zu begegnen, zuzuhören und so zur Entscheidung zu kommen.“ Das hat der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, am 17. Oktober in Münster betont. Im St.-Paulus-Dom feierte der Bischof einen Gottesdienst, mit dem der von Papst Franziskus ausgerufene weltweite synodale Weg für das Bistum Münster eröffnet wurde. Bis Ende des Jahres haben nun alle Menschen aus dem Bistum die Möglichkeit, ihre Ideen und Vorstellungen einzubringen zu den Fragen, die im Rahmen des weltweiten synodalen Wegs im Blick auf die Zukunft der Kirche erörtert werden sollen. Im Bistum Münster geschieht das über die Internetseite: www.bistum-muenster.de/weltsynode 

    Mehr lesen

  • Feier des Gottesdiensts für alle möglich

    Schild "Wir haben geöffnet" Feier des Gottesdiensts für alle möglich

    2G-Regel für besondere Gottesdienste | Reguläre Gottesdienste bleiben offen

    Da niemandem der Zutritt zu einem Gottesdienst verwehrt werden soll, behält die katholische Kirche im Oldenburger die bekannten Abstände und die Begrenzungen bei der Anzahl der Teilnehmenden weiterhin bei. Damit ist die Teilnahme an regulären Gottesdiensten gemäß der aktuellen Coronaverordnung des Landes Niedersachsen ohne die Pflicht möglich, einen Test-, Impf- bzw. Genesenennachweis vorzeigen zu müssen. Gottesdienste werden dann mit Hygienekonzept und Abstand gefeiert. Außer am Sitzplatz ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

    Mehr lesen

  • Für Paare

    Titelbild des Paarflyers Für Paare

    2022: Angebote zur Beziehungspflege und zur Vorbereitung auf die Trauung

    Mit einem zusätzlichen Schwerpunkt hat das Bischöflich Münstersche Offizialat das traditionelle Kursprogramm für Paare erweitert. Neben den klassischen Seminaren zur Vorbereitung auf die kirchliche Trauung gibt es im kommenden Jahr eine große Vielfalt an Angeboten zur Beziehungspflege für alle Paare.

    Mehr lesen

  • 24 Pastoralreferentinnen und -referenten für pastoralen Dienst beauftragt

    24 Pastoralreferentinnen und -referenten für pastoralen Dienst beauftragt

    Bischof Genn: „Ein wunderbarer Tag für die Kirche von Münster“

    Eintreten für die Botschaft Gottes und dabei nahe bei den Menschen sein: Dazu hat Münsters Bischof Dr. Felix Genn 24 Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten ermutigt. Sie erhielten am 26. September im münsterischen St.-Paulus-Dom ihre Beauftragung zum pastoralen Dienst. Mit dem feierlichen Gottesdienst am Fest des Dom-Weihetags endete ihre mehrjährige Ausbildung am Institut für Diakonat und Pastorale Dienste (IDP). Die neuen Pastoralreferentinnen und -referenten werden künftig im gesamten Bistum in unterschiedlichen Bereichen der Seelsorge tätig sein.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 1 von 3.

    : 1/2/3/ Nächste zur nächsten Seite/