Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

30. Januar 2020 - Vechta

Wandelzeiten

Seminarreihe der Ehe- und Familienpastoral

Die Kirche spielt bei jungen Menschen nur noch eine geringe Rolle. Dennoch glaubt nach einer Untersuchung der Universität Tübingen 2018 mehr als die Hälfte von ihnen an Gott und drei Viertel beten. Was bedeutet das für die pastorale Arbeit mit Verliebten, Brautpaaren und Paaren?

Eva Polendnitschek-Kowallick vom Referat Ehe- und Familienseelsorge des Bischöflichen Generalvikaritas (BGV) Münster und Sabine Orth vom Sachbereich Ehe, Familie und Alleinerziehende des Bischöflich Münsterschen Offizialats (BMO) möchten in einer vierteiligen Seminarreihe mit Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Pfarreien, Verbänden und Bildungshäusern und Menschen in der Pastoralarbeit über die Situation von Paaren sprechen. Erreicht die Kirche mit ihren Angeboten die Menschen noch? Wie kann die Paar- und Ehepastoral Antwort geben? Teilt unsere Gesellschaft das christliche Bild von Partnerschaft, Ehe und Familie?

Am 21. März geht es um junge Paare vor der Hochzeit. Benedikt Feldhaus vom Sachbereich junge Erwachsene im BMO geht der Frage nach, wie junge Paare ticken, was sie zusammenschweißt, welche Rollenbilder Einfluss auf sie haben und welche Werte ihnen wichtig sind.

Am 9. Mai fragen in „Update Ehetheologie“ Prof. Dr. Reinhild Ahlers vom BGV Münster und der Münsteraner Pfarrer Martin Sinnhuber nach den Grundsätzen der Ehetheologie, des Eherechts, und Chancen und Zusagen in der Trauungsliturgie. Sie erklären, wie in der pastoralen Arbeit reagiert werden kann, wenn eine Eheschließung kirchenrechtlich nicht möglich ist.

Am 12. September geht es mit Marcus Bleimann von der Fachstelle Kita-Personal vom BGV Münster Fachstelle um Spiel, Spaß und Spannung in der Kursarbeit. Bleimann erläutert dabei, wie Referenten ihre Kurse interessant, spannend und kreativ gestalten können.

Am 7. November geht Sigrun Jäger-Klodwig vom Familienbund der Katholiken im Bistum Münster den Fragen nach, wie die gesellschaftliche Situation heute aussieht, welchen Herausforderungen sich Paare und Familien stellen müssen und wie die Familienpolitik auf die Veränderungen reagiert.

Jeder Kursabschnitt ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gebucht werden. Die kostenlosen ganztägigen Veranstaltungen finden samstags im Exerzitien- und Bildungshaus Gertrudenstift in Rheine-Bentlage statt. Anmeldung bei Sabine Orth, eheundfamilie(ät)bmo-vechta.de, Tel. 04441/872-204. Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor den jeweiligen Modulen.

Ludger Heuer

Mehr Informationen

Unsere nächsten Veranstaltungen...