Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Aktuelles

Zurück

23. April 2021 - Vechta

Spirituelle Tiefe hat Spuren gelegt

Offizialat verabschiedet Pastoralreferentin Lisa Oesterheld

Coronabedingt im kleinen Kreis verabschiedete das Bischöflich Münstersche Offizialat gestern (22.04.) Frau Lisa Oesterheld in die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit. Frau Oesterheld war als Pastoralreferentin zuletzt tätig im Bereich Exerzitien und Spiritualität in der Abteilung Seelsorge sowie als Seelsorgerin im Haus Teresa der St. Hedwig-Stiftung in Vechta.

Lisa Osterheld spricht Großansicht öffnen

Das Bischöflich Münstersche Offizialat verabschiedete die Pastoralreferentin Frau Lisa Oesterheld in den Ruhestand.

Blumenübergabe mit Abstand Großansicht öffnen

v. r.: Blumen zum Abschied: Dr. Markus Wonka, Leiter der Abteilung Seelsorge, und Lisa und Michael Oesterheld

Mit ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst geht ein langer beruflicher Weg mit vielen Stationen zu Ende. Frau Oesterheld investierte viel Energie und Herzblut in den Aufbau des Bildungs- und Exerzitienhauses „Ökonomie Burg Dinklage“ in Zusammenarbeit mit den Benediktinerinnen der Abtei St. Scholastika. Mehr als elf Jahre hat sie dort mit großem Engagement zusammen mit ihrem Mann Angebote für Sinnsuchende durchgeführt. Gleichzeitig kümmerte sie sich in der Leitung der Martinsscheune um Obdachlose und Menschen in Not.

1999 wechselte sie dann nach Vechta und wurde als Pastoralassistentin in verschiedenen Kirchengemeinden in Vechta tätig. 2007 wechselte Frau Oesterheld zunächst mit 50 % ihres Stellenumfangs in die Abteilung Seelsorge in den neu geschaffenen Sachbereich Exerzitien und Spiritualität, der bald schon den Umfang einer vollen Stelle ausmachte. In dieser Tätigkeit hat Frau Oesterheld ihre eigentliche Berufung gefunden. Sie begleitete Menschen auf deren geistlichem Weg, entwickelte neue Formate für geistliche Begleitung und geistliche Vertiefung. In Zusammenarbeit mit anderen norddeutschen Diözesen führte sie schließlich Ausbildungskurse für die geistliche Begleitung durch.

Der Leiter der Abteilung Seelsorge Dr. Markus Wonka dankte Frau Oesterheld im Namen von Offizial Wilfried Theising für ihren langjährigen Dienst für die katholische Kirche im Oldenburger Land. „Durch ihre charmante und freundliche Zugewandtheit haben Sie in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen schnell die Herzen vieler Menschen berührt. Und gerade durch die Ihnen eigene spirituelle Tiefe haben Sie nachhaltige Spuren im Leben vieler Menschen gelegt“, betonte Wonka.

Einer breiteren Öffentlichkeit ist Frau Oesterheld in den letzten Jahren bekannt geworden durch ihre verschiedenen lyrischen Werke, in denen sie ihre geistlichen Suchbewegungen in berührende Worte gefasst hat.

Pressemitteilung des Bischöflich Münsterschen Offizialats