Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Symbolfoto Eingekreister Termin im Kalender - © moji1980 - Fotolia.com

Montag, 14. Oktober 2019 - Donnerstag, 17. Oktober 2019 | 11:00 - 13:30 | Akademie in Stapelfeld

Milch- und Honigtasting

Ort: Akademie in Stapelfeld Veranstalter: Katholische Akademie Stapelfeld & BMO Vechta

Kategorie:

Kalender-Datei (*.ics) herunterladen

„Die Welt ist voll von ihm, seine Spuren finden sich in allen Alltagssituationen in Politik und Gesellschaft, Natur und Wirtschaft, Kultur und Religion“, sagen Akademiedozent Dominik Blum und Marén Feldhaus, Referentin in der Seelsorgeabteilung des Offizialats im Sachbereich 60plus. Zusammen haben sie das mehrtägige Seminars vorbereitet. Im ersten Teil der Reihe, die in Zukunft dreimal im Jahr stattfinden soll, geht es um den Dialog zwischen Natur, Umwelt, Schöpfung einerseits und die Bibel und den christlichen Glauben andererseits.

Milch und Honig gelten je nach Sichtweise als Grundnahrungsmittel, Superfood, medizinische Hilfe oder gar Götterspeise, sagt Blum. Doch ihre Produzenten stünden heute unter großem wirtschaftlichen und ökologischen Druck. Feldhaus und er wollen mit den Seminarteilnehmern der Frage nachgehen, ob uns Milch und Honig noch als Verheißung dienen oder ob sie inzwischen eher zu einem Problem mit Symbolcharakter geworden sind. Dabei soll es nicht um den moralischen Zeigefinger gehen. Im Rahmen des viertägigen Seminars stehen neben religiösen, ethischen und künstlerischen Betrachtungen des Themas auch einen Besuch der Molkerei Ammerland und Gespräche mit Imkern und Landwirten auf dem Programm. Und natürlich, so freuen sich beide, wird es unter Expertenanleitung Tastings verschiedener Milch- und Honigsorten geben. „Dann merken alle, wie viele Sorten und Geschmacksrichtungen es gibt,“ sagt Feldhaus.

  • Katholische Akademie Stapelfeld,
  • 14. (11.00 Uhr) bis 17. Oktober (13.30 Uhr) 2019,
  • Kosten inkl. Übernachtung: 240 (EZ) oder 210 (DZ) Euro pro Person.

Weitere Infos unter www.ka-stapelfeld.de/programm oder unter Tel. 04471/188-1132, e-mail: jgoevert(ät)ka-stapelfeld.de.