Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Titelbild Homepage-Service: Nahaufnahme eines Klettergerüstes

Homepage für Pfarreien (FAQ)

Häufig gestellte Fragen und unsere Antworten

Hier finden Sie eine Sammlung mit häufig gestellten Fragen und den passenden Antworten. Sie sollen Ihnen helfen zu entscheiden, ob das Angebot zu Ihrer Pfarrei passt und später darin unterstützen, die Homepage zu gestalten und zu pflegen.

Generelle Infos

Im Vorfeld:

  • Die Homepage sollte regelmäßig gepflegt werden und Inhalte somit auch regelmäßig aktualisiert werden.
  • Jeder Text, egal wie kurz, muss vorher in den Editor eingegeben werden, bevor er in Typo3 eingegeben werden darf.
  • Jede Seite hat ein Titelbild, nicht nur die Startseite, sondern auch jede Unterkategorie. Titelbilder können sich auch wiederholen und –nach Vorbereitung- zentral getauscht werden. Dafür muss das neue Titelbild denselben Dateinamen haben, wie das alte.
  • Eine Servicenavigation mit Suchzeile und Kontakt sollte immer oben rechts zu finden sein. Die Bereiche Impressum und Datenschutz müssen auf jeder Unterseite sichtbar sein, wir empfehlen deshalb sie in der Fußzeile der Seite unterzubringen.

Wer ist inhaltlich verantwortlich? Wie kann das BMO in die Arbeit eingreifen?

Gemäß Impressum wir der inhaltlich Verantwortliche innerhalb der Pfarrei liegen, zum Beispiel der leitende Pfarrer. Das BMO hat nur in Funktion des Administrators (derzeit Johannes Hörnemann) Zugriff auf die Seiten. Diese Möglichkeit soll nur in technischen Notfällen genutzt werden. Ansonsten wird in die redaktionelle Arbeit der Pfarrei nicht eingegriffen.

Herausgeber ist i. d. R. der Kirchenausschuss, vertreten durch den Pfarrer, dieser wiederum delegiert an ein Redaktionsteam.

Wie muss ein Impressum aussehen?

Was kostet die Erstellung einer Homepage?

Die Erstellung der Homepage ist kostenfrei. Spezielle Anforderungen, die mit dem System nicht gedeckt werden können, werden gesondert betrachtet.

Wo kann ich Hilfe bekommen, wenn ich nicht weiter weiß?

Zur Pflege geben wir den Pfarreien ein kleines Handbuch an die Hand. Darin ist jede redaktionelle Aufgabe erklärt. Auch die BMO-Fachstelle Medien- und Öffentlichkeitsarbeit kann kontaktiert werden (s.u.)

Welche Kosten fallen für die Homepage monatlich an?

Lediglich die Kosten für die Domain, welche sich in der Regel im einstelligen Eurobereich bewegen. An das Offizialat sind keine weiteren Kosten zu zahlen.

Wie groß sollte ein Redaktionsteam sein?

Wir empfehlen 2-3 Personen in einem Team einzusetzen und in der Anwendung des Redaktionssystems fit zu machen. Mehr Leute werden gebraucht, die z. B. über Veranstaltungen berichten und Fotos machen, also den „Technikern“ Fotos liefern.

Können wir Dateien zum Download bereitstellen, z. B. den Pfarrbrief?

Ja, natürlich! Hier empfehlen wir das Format PDF. (Link zu Adobe PDF)

Gibt es eine Statistik über die Seite?

Wir empfehlen dafür die Nutzung von Google Analytics. Auf Wunsch kann das BMO es entsprechend einrichten. Dafür benötigt die Pfarrei/das Redaktionsteam ein Google-Konto.

Wie kann ich schauen, ob Inhalte korrekt angegeben werden?

Wählt man im Backend links unter Web "Anzeigen" aus, kann man rechts in der Menüzeile im Pulldownmenü "Width" eine Fensterbreite simulieren.

Warum haben manche Optionen im Backend/Typo3 keine Auswirkungen auf das Aussehen der Webseite?

Zur Erstellung der Seiten sollen nur die im Handbuch beschriebenen Funktionen verwendet werden. Manche Funktionen im Typo3, z.B. unter Seiteninhalt, Erscheinungsbild, Bildausrichtung sind nicht verfügbar (aber trotzdem im Menü zu sehen), um ein einheitliches Layout und damit eine bessere Lesbarkeit zu unterstützen.

Wie kann ich sehen, mit welchem User etwas auf der Webseite geändert wurde?

In der Baumstruktur auf einem Element die rechte Maustaste, dann Verlauf/Rückgängig. Oder links auf Info, dann oben in der Mitte im Pulldownmenü „Log“ auswählen.

Technische Fragen

Mit welchem System wird die Pfarreihomepage erstellt bzw. bearbeitet?

Das für unsere Homepage gewählte Content Management System heißt „Typo3“. Für redaktionelle Arbeiten ist außer einer Grafiksoftware keine Software nötig. Typo3 wird über den Browser (z. B. InternetExplorer) aufgerufen. 

Auf welchem Server liegen die Pfarreihomepages?

Alle Pfarreihomepages, die beim BMO-System einsteigen, liegen auf einem gemeinsamen Server bei der Firma Mittwald.

Wer ist inhaltlich verantwortlich? Wie kann das BMO in die Arbeit eingreifen?

Gemäß des Impressums liegt die inhaltliche Verantwortung bei der Pfarrei - in der Regel beim leitenden Pfarrer. Das BMO hat nur in der Funktion des Administrators (derzeit Johannes Hörnemann) Zugriff auf die Seiten. Diese Möglichkeit soll nur in absoluten Notfällen genutzt werden. Ansonsten wird in die redaktionelle Arbeit der Pfarrei nicht eingegriffen.

Muster = Wilhelmshaven, i. d. R. als Herausgeber der Kirchenausschuss, vertreten durch den Pfarrer.

Wer kann die Pfarreihomepage bearbeiten?

Jede Pfarrei bekommt die Möglichkeit, „Hauptredakteure“ und „Redakteure“ anlegen zu lassen. Es gibt keinen extra Administrator für jede Pfarrei, da dieser aus technischen Gründen Zugriff auf alle Pfarreihomepages hätte. Bislang ist es nicht geplant, innerhalb einer Pfarreihomepage unterschiedliche Bereiche auf unterschiedliche Redakteure zu beschränken. Das würde die Zusammenarbeit unnötig komplizieren.

Unter welcher Adresse ist die Pfarreihomepage erreichbar?

Die Homepage der Pfarrei ist unter einem beliebigen Domainnamen (je nach Verfügbarkeit) erreichbar. Zum Beispiel www.sankt-gertrud.com. Es macht Sinn, sich gleich mehrere Domains mit ähnlichen „Namen“ sichern zu lassen, die aber auf ein und dieselbe Homepage führen. Zum Beispiel www.st.-gertrud.com oder www.st-gertrud.de usw. In der Regel sind die Kosten für eine Domain gering.

Wie kann ich den Aufbau der Startseite verändern?

Der Aufbau der Startseite ist relativ statisch. Inhaltlich kann er verändert werden, nicht jedoch die Position der Elemente. Gewählt werden kann hingegen die Zusammenstellung der Elemente, z. B. bei der Zeile mit den aktuellen Meldungen.

Kann ich die Homepage-Struktur beliebig verändern?

Die Struktur der Homepage kann von der Pfarrei vollständig angepasst werden. Es macht aber Sinn, in der Hauptnavigation 5-7 Themen zu zeigen und sich in den zwei darunter liegenden Ebenen auf 7-9 Punkte zu beschränken.

Wie frei bin ich in der Gestaltung der Homepage?

Das kommt drauf an. Das generelle Layout ist vorgegeben. Die Gemeinden Saterland und Wilhemshaven haben schon neue Homepages. An ihnen kann man erkennen, wie das Grundlayout aussieht. Saterland: http://www.kirche-saterland.de und Wilhemshaven: http://www.willehad.de.

Die Inhalte der Homepage können jedoch frei gewählt werden. So müssen  beispielsweise oben nicht fünf Themen vorhanden sein, es können auch sieben werden.

Beim Klick auf ein Thema der Startseite gelangt man zu den „Unterkategorien“, beispielweise  „Katholische Kirche“. Klickt man darauf, erscheinen Infos zur Katholischen Kirche. Man könnte hier eine weitere „Unterkategorie“ anlegen, beispielsweise eine Auflistung der verschiedenen Kirchen. Wir empfehlen, maximal drei Ebenen zu kreieren. Beispiel: 1. Einrichtungen, 2. Katholische Kirche, 3. St. Ansgar.

Wie kann ich die Zeile „Meldungen aus dem BMO“ bearbeiten?

Gar nicht. Diese Zeile wird von Vechta aus zentral mit Inhalten bestückt. Sie kann aber entfernt werden.

Wie kann ich schauen, ob Inhalte auf Handys und mobilen Geräten korrekt angegeben werden?

Die Homepage ist im sogenannten Responsive-Design angelegt und somit auf allen Endgeräten (Handy, Tablet) anzuzeigen. Man kann es simulieren, wenn man sein Browserfenster kleiner schiebt.

Texte und Fotos

Kann ich Texte die ich bekomme einfach kopieren und bei Typo3 einfügen?

Nein. Der Text muss zunächst in den Editor eingefügt werden, damit er quasi von allen Formatierungen „gesäubert“ wird. Dann kann der Text aus dem Editor kopiert werden und in Typo3 eingefügt werden. Der Editor ist ein Programm von Windows und eigentlich auf jedem PC vorhanden.

Wie kann die ich Größe und die Position der Bilder verändern?

Die Position sowie die Größe der Bilder ist von Typo3 aus festgelegt. Es werden immer Bilder im Querformat gewählt. Für die Homepage ist es wichtig gute Bilder zu haben und die vorgegebenen Bildmaße (beispielsweise im Text 800x470 Pixel) einzuhalten. Wie abgestimmte Fenstergrößen auf einer Hausfassade machen auf Homepages abgestimmte, fixe Bildgrößen Sinn, um dem Betrachter die Nutzungsfreude zu vergrößern. 

Wie kann ich ein Bild in Typo3 bearbeiten?

Gar nicht. Ein Bild wird bei Typo3 nur hochgeladen. Typo3 ist, wie andere Content-Management-Systeme auch, nicht zur Bildbearbeitung geeignet. Das bedeutet, dass jedes Foto vorher in einem Programm bearbeitet werden und dann hochgeladen werden muss. Die Bearbeitung eines Fotos muss mit einem Bildbearbeitungsprogramm geschehen.

Wie kann ich ein Foto im Text hochladen?

Hier gibt später das Handbuch konkrete Hinweise.

Was muss beim Upload von Fotos beachtet werden?

WICHTIG: Das Foto muss mit bestimmten Daten versehen werden. Nachdem das Foto hochgeladen wurde, öffnet sich erneut ein Fenster, in dem die Daten für das Foto ausgefüllt werden müssen. Das Foto muss über einen Quellennachweise © (HTML: ©)verfügen. Zudem muss der Name der Pfarrei sowie der Name des Fotografen angegeben werden (Pfarrei/Name).

Bei „Alternativ-Text“ muss eine Bildbeschreibung stehen (gedacht für Menschen mit Sehbehinderung) und bei Bildunterschrift, wie der Name bereits sagt, die Bildunterschrift. Hat man all dies ausgefüllt, klickt man auf speichern. Das Fenster wird geschlossen und das Bild ist automatisch im Text integriert. Damit ist der Prozess des Fotohochladens abgeschlossen.

Beim Einfügen eines Bildes in den Text

Es ist wichtig, Bilder vor dem Einfügen auf die richtige Größe zuzuschneiden. Dazu benötigt man ein Bildbearbeitungsprogramm. Das Beschneiden ist beispielsweise mit Corel Photo Paint (kostenpflichtig) oder aber auch mit Irfanview oder Gimp (kostenlos) möglich.

Mit Corel funktioniert das Zuschneiden wie folgt:
Zunächst muss Corel Photo-Paint geöffnet werden. Unter Datei → Neu kann ein neues Dokument geöffnet werden und es öffnet sich ein Fenster. Hier muss dann folgendes angewählt werden (beispielsweise für ein Foto im Text) Breite 800 Pixel, Höhe 470 Pixel. Anschließend klickt man OK. Es erscheint ein leeres Dokument, in das das Foto importiert werden muss. Dazu Datei → Importieren auswählen und das zu importierende Bild auswählen. Mit der linken Maustaste ein großes Rechteck über das leere Dokument ziehen und das Bild wird eingefügt. Anschließend kann die Position des Bildes innerhalb des weißen Dokuments bearbeitet werden. Zum Schluss dort als JPEG speichern, wo die übrigen Fotos auch gespeichert werden (am besten mit dem Vermerk 800x470, dann lässt es sich besser finden).

Mit dem Programm Gimp funktioniert es wie folgt:
Zuerst das Bild zuschneiden, damit der Ausschnitt ungefähr passt (Rechteckige Auswahl "Auf Auswahl zuschneiden"). Dann über "Bild skalieren" eine Angabe passend für das Zielformat in Pixeln angeben: Breite 226. Die Höhe wird automatisch berechnet, damit das Bild nicht verzerrt wird. An diesem Punkt siehst man, ob die neu berechnete Höhe noch hoch genug für das neue Format ist. Es müsste jetzt 112 oder mehr als Höhe stehen. Wenn das nicht der Fall ist: „Bearbeiten, Rückgängig“, bis das Bild wieder original ist.  Nun das Bild rechteckig zuschneiden, dabei die ganze Breite auswählen und die Höhe passend zum gewünschten Format anpassen. Das ist eventuell leichter, wenn man „Ansicht, An Leinwandkanten einrasten“ aktiviert. Über „Datei, Exportieren als“ kann man das Bild jetzt als jpg-Datei speichern. Im Bildnamen am besten die Pixelgröße mit speichern, dann sieht man im Typo3 leichter, wie groß das Bild ist. Z.B. indien_messe_226x112.jpg. Dann auf „Exportieren“ klicken. In Gimp kann man jetzt das ursprüngliche Bild weiter bearbeiten. Dabei kann man mit „Bearbeiten, Rückgängig“ wieder das originale Bild herstellen und dieses z.B. nochmal in einem anderen Format abspeichern.

Wie kann ich eine Fotostrecke auf der Homepage hochladen?

Damit der Text möglich ruhig wirkt, empfiehlt es sich, maximal 2-3 Fotos im Text unterzubringen. Die übrigen Fotos können am besten über eine Fotostrecke verlinkt werden und zwar über Flickr. Es befindet sich ein Kästchen rechts auf der Seite (siehe Demoseiten). Klickt man auf das Kästchen, wird das Album bei Flickr angezeigt. Dazu muss jedoch ein Flickr Account vorhanden sein.

Neben dieser Möglichkeit gibt es keine andere, Bildergalerien auf der Homepage zu erstellen.

Eine ausführliche Beschreibung zur Erstellung einer Flickrbox finden Sie auf dieser Seite.

TYPO3 Handbuch