Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 04. November 2019 - Mainz

    Bonifatiuswerk und Bistum Mainz eröffnen bundesweite Solidaritätsaktion

    Hilfswerk feiert gleichzeitig 170. Jubiläum

    Das Bonifatiuswerk und das Bistum Mainz haben am gestrigen Sonntag die bundesweite Diaspora-Aktion der katholischen Kirche eröffnet. Mit Blick auf die zunehmende Entchristlichung der Gesellschaft sagte der Generalsekretär des Hilfswerkes, Monsignore Georg Austen, beim Eröffnungsgottesdienst in Mainz: „Hinaus aus dem Schneckenhaus ist das Gebot der Stunde für uns als Christen. Durch Taufe und Firmung sind wir befähigt und beauftragt, mit unseren Fertigkeiten und Gaben die Frohe Botschaft in die Gesellschaft zu tragen und am Aufbau des Reiches Gottes mitzuwirken. Auch wenn wir als Christen zahlenmäßig weniger werden, so leisten viele Gläubige wertvolle Arbeit für das gesamte Gemeinwesen.“ Während des anschließenden Festaktes – moderiert von der Journalistin und Moderatorin Gundula Gause – wurde der „Bonifatiuspreis für missionarisches Handeln in Deutschland“ verliehen.

    Mehr lesen

  • 31. Oktober 2019 - Cloppenburg

    Gemeinsam statt getrennt

    Kirchen feiern zentrale ökumenische Veranstaltung zum Reformationstag

    Zum zweiten Mal hatte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) anlässlich des gestrigen Reformationstages zu einer zentralen ökumenischen Veranstaltung des Oldenburger Landes eingeladen. Im Mittelpunkt standen nicht die großen Kirchen des Oldenburger Landes, sondern mit den Baptisten und der Neuapostolischen Kirche (NAK) zwei kleine Religionsgemeinschaften. Die Veranstaltung in der St. Josef Kirche, zu der über 300 Zuhörer - unter ihnen aus Delmenhorst auch Julius Dr. Hanna Ayd?n, Erzbischof der syrisch-orthodoxen Kirche in Deutschland - kamen, erwies sich als eine hochinteressante Lehrstunde über die Vielfalt der Religionen.

    Mehr lesen

  • 28. Oktober 2019 - Lohne

    Gott danken und mit den Armen teilen

    Weihbischof feiert Erntedank mit Landjugend

    Es ist jedes Mal die Megaparty der Lohner Katholischen Landjugendbewegung (KLJB). Eine Woche hatte eine zehnköpfige Gruppe dafür die LKW-Halle auf dem Betriebshof der Spedition Pille in Bokern dekoriert, erzählten es die Vorstandsmitglieder Hannah Kruse und Michael Rethmann. Ein großer Getränkeausschank, eine Bar, eine Musikanlage für den DJ, Boxen und Scheinwerfer, die Wände verhängt - draußen Pommes- und Grillbude, Toilettenwagen, Absperrgitter und Parkplatzeinweiser.

    Mehr lesen

  • 27. Oktober 2019 - Oldenburg

    Eine Erfolgsgeschichte wird 90

    Sozialdienst katholischer Frauen feiert Jubiläum mit vielen Gästen

    Schwangerschaftsberatung, Betreuungsverein, Familienpaten, Babylotsen, Sozialkaufhäuser, die Online-Beratung „gewaltlos.de“, bis 1984 ein Mädchen- und Mütterheim und seit 2016 die Hebammenzentrale. Seit der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) 1929 in Oldenburg - damals als eine der ersten Frauenorganisationen in der Stadt - gegründete wurde, hat er das soziale Leben hier entscheidend mitgeprägt. Heute feierte der Verband mit vielen Gästen seinen 90. Geburtstag. Den Festgottesdienst in der vollbesetzten Forumskirche St. Peter zelebrierte Weihbischof Wilfried Theising aus Vechta. Musikalisch gestaltet wurde die Messfeier von der Chorgemeinschaft St. Willehad unter Leitung von Manuel Uhig. Es sei der schönste Gottesdient seit langem gewesen, gab die Skf-Vorsitzende Uta Tebben-Spanka beim anschließenden Festakt im Forum St. Peter die Stimmung einiger Gäste wieder.

    Mehr lesen

  • 25. Oktober 2019 - Vechta

    Beteiligung, Ehrlichkeit und gegenseitiger Respekt

    Was die Welt zusammenhält

    „Was die Welt im Innersten zusammenhält“ – unter diesem Motto hatte der Landes-Caritasverband Oldenburg am 22. Oktober zu einem Diskussionsabend in die neue Mensa der Universität eingeladen. Die von der Bürgerstiftung Vechta geförderte Veranstaltung stand im Rahmen der Caritas-Kampagne „Wir sind größer als ich“. So theoretisch das alles auch klingen mag, die Brisanz des Themas wurde schon in den Grußworten von Prof. Dr. Martin Pohlmann, stellv. Direktor des Landes-Caritasverbandes Oldenburg, und Universitätspräsident Prof. Dr. Burghart Schmidt klar. Der gesellschaftliche Zusammenhalt befinde sich im Wandel. Moralische Schranken würden bewusst gebrochen, die Welt werde egoistischer, Formen von Nationalismus entstünden und die komplizierter werdende Welt werde in kurze Twitter-Botschaften gepresst, beschrieb es Pohlmann. Eine ähnliche Bewertung gab auch Unipräsident Schmidt ab. Das Motto des Abends sei wichtiger denn je, sagte er. Der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland habe große Risse bekommen. Der Caritas dankte er daher sehr dafür, dass sie dieses Thema aufgreife.

    Mehr lesen

  • 21. Oktober 2019 - Bonn

    Aufruf der Deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag am 27.10.2019

    Liebe Schwestern und Brüder,das Leitwort zum Monat der Weltmission 2019 lautet „Wir sind Gesandte an Christi statt“ (2 Kor 5,20). Es greift einen Impuls von Papst Franziskus auf, der den Oktober als außerordentlichen Monat der Weltmission unter das Thema „Getauft und gesandt“ gestellt hat.

    Mehr lesen

  • 21. Oktober 2019 - Münster

    „Wir möchten Ihnen in der Fremde eine Heimat bieten“

    Bischof Genn besucht Gemeinde der arabisch-sprechenden Christen

    „Ob Sie aus dem Irak, dem Libanon oder aus Syrien kommen: Wir sind durch den Glauben miteinander verbunden. Wir möchten Ihnen in der Fremde eine Heimat bieten.“ Diese Zusage hat Bischof Dr. Felix Genn den Mitgliedern der Gemeinde der arabisch-sprechenden Christen im Bistum Münster gemacht. Unter ihnen waren auch viele Gemeindemitglieder aus Delmenhorst. Bei seinem Besuch am 19. Oktober betonte er ausdrücklich die enge Verbundenheit: „Ich wünsche Ihnen, dass Sie erfahren dürfen: Sie gehören zu uns.“ Begleitet wurde Genn von Weihbischof em. Dieter Geerlings, Bischöflicher Beauftragter für Katholiken anderer Muttersprache.

    Mehr lesen

  • 18. Oktober 2019 - Cloppenburg

    „Auf der Suche nach Wahrheit“

    Festveranstaltung zum Reformationstag

    Am 31. Oktober ist die Bevölkerung anlässlich des Reformationstages zu einer überkonfessionellen Festveranstaltung in die St. Josef-Kirche eingeladen. Beginn ist um 17.00 Uhr. Die Begrüßung sprechen der katholische Pfarrer Bernd Strickmann und Thomas Adomeit, Bischof der Ev.-luth. Landeskirche zu Oldenburg. Auf dem Podium diskutieren anschließend Pastor Martin Seydlitz von der Ev.-freikirchlichen Gemeinde (Baptisten), Apostel Dirk Schulz von der Neuapostolischen Kirche und Dr. Gabriele Lachner von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen. Die Moderation hat Pfarrerin Sabine Spieker-Lauhöfer von der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg. Um 18.30 hält Weihbischof Wilfried Theising eine Andacht. Die musikalische Gestaltung der Veranstaltung übernehmen Kirchenmusiker Nikolas Bäumer und der Projektchor der Neuapostolischen Kirche. Im Anschluss an die Andacht sind alle zur Begegnung und zum Imbiss eingeladen.

    Ludger Heuer 

    Mehr lesen

  • 17. Oktober 2019 - Vechta

    Gott sei Dank für Dein Talent

    Bischof schreibt Beschäftigte der katholischen Kirche an

    4.700 Personen im Oldenburger Land bekommen in den nächsten Tagen Post von ihrem Bischof Dr. Felix Genn. Auszubildende des Bischöflich Münsterschen Offizialates haben sie für den Versand eingetütet. Die Karte, auf der einen Seite bedruckt mit dem Spruch: „Gott sei Dank für Dein Talent“, richtet sich an hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kitas, Verwaltungsstellen, Schulen, der Seelsorge, Bildungsarbeit und vielen anderen Orte, wo sie für die katholische Kirche tätig sind. Die gleiche Post haben in den vergangenen Tagen auch 22.000 Personen im nordrhein-westfälischen Teil der Diözese bekommen. Bischof Genn dankt ihnen auf diesem Weg mit persönlichen Worten dafür, dass sie ihr Talent in die Gemeinschaft der katholischen Kirche im Bistum Münster einbringen.

    Mehr lesen

  • 17. Oktober 2019

    Was ist ein Synodaler Weg?

    Einladung zu Vortrag und Diskussion am 21. Oktober nach Stapelfeld

    Ein synodaler Weg soll auf Beschluss der deutschen Bischöfe vom Frühjahr 2019 die katholische Kirche in die Zukunft führen. Gemeint ist – soviel ist sicher – eine gemeinsame Auseinandersetzung von Bischöfen und Laien mit den brennenden Fragen nach dem Umgang mit Macht in der Kirche, der Zukunft der priesterlichen Lebensformen, der Weiterentwicklung der kirchlichen Sexualmoral und auch nach der Stellung der Frau in der Kirche.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 3 von 10.

    Vorherige zur vorherigen Seite / 1 / 2 / : 3 / 4 / .... 10 / Nächste zur nächsten Seite /