Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 02. Oktober 2018 - Rom

    Gänsehautfeeling pur

    Oldenburger Sänger treten in Lateranbasilika auf

    Es sei ein wunderbares Bild, so viele Menschen hier zu sehen und die Kirche vom Gesang der Chöre erfüllt zu hören, sagte Weihbischof Wilfried Theising heute in der Lateranbasilika vor 550 Sängerinnen und Sängern aus dem Oldenburger Land. Eine Woche halten sich die Mitglieder mehrerer Dutzend Kirchenchöre in Rom auf. Mehrmals stehen Auftritte und Gottesdienste in päpstlichen Kirchen auf dem Programm: am ersten Tag in St. Paul vor den Mauern, heute in der Lateranbasilika St. Giovanni. Morgen nehmen die Oldenburger an der Papstmesse auf dem Petersplatz anlässlich der Eröffnung der Bischofssynode teil, am letzten Tag singen sie im Petersdom.

    Mehr lesen

  • 01. Oktober 2018 - Münster

    Aus Dankbarkeit erwächst Sendung

    Bischof beauftragt 16 Frauen und Männer für den pastoralen Dienst

    „Nehmen Sie jeden so an, wie er ist“, schrieb Bischof Dr Felix Genn den 16 Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten ins Stammbuch, die am Sonntag, 30. September, während eines feierlichen Gottesdienstes im Münsteraner St.-Paulus-Dom ihre Beauftragung zum pastoralen Dienst erhielten. Mit dem Pontifikalamt unter dem Motto „Angesicht“ endete ihre mehrjährige Ausbildung am Institut für Diakonat und Pastorale Dienste (IDP). Die neuen Pastoralreferentinnen und -referenten werden im gesamten Bistum in unterschiedlichen Bereichen der Seelsorge tätig sein.

    Mehr lesen

  • 01. Oktober 2018 - Rom

    Koffer verschwunden, Ausweis vergessen, Geburtstag gefeiert

    Oldenburger Chöre erleben die Weltoffenheit Roms

    „Ich lade Sie ein, in dieser Woche die große Gemeinschaft und Weltoffenheit der Kirche in Rom zu erleben“, hatte Weihbischof Wilfried Theising gestern beim Gottesdienst am Begrüßungsabend der Oldenburger Chöre in Rom gesagt. Ca. 550 Sängerinnen und Sänger aus dem Oldenburger Land waren seiner Einladung gefolgt und verbringen zurzeit eine Woche in der italienischen Metropole. Untergebracht sind sie in der Camping- und Bungalowanlage Fabulous der Firma Höffmann Reisen. Bei sommerlichen Temperaturen besichtigen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Heiligen Stadt.

    Mehr lesen

  • 28. September 2018 - Vechta

    Am Ende zählt der Mensch

    Auftakt der dreiteiligen Themenreihe `Leben und Sterben – ziemlich beste Freunde´

    Zu einer etwas anderen Gesprächsrunde fanden sich jetzt auf Einladung des Kolpingwerkes Land Oldenburg Vertreter dreier Institutionen in der Kirche am Campus ein. Unter der Überschrift „Am Ende zählt der Mensch“ schilderte Charlotte Conredel die Arbeit des Kriseninterventionsteams Cloppenburg, das in Akutsituationen gerufen wird. Nach einem Suizid oder Verkehrsunglück muss Angehörigen eine Nachricht überbracht werden, die alles verändert.

    Mehr lesen

  • 27. September 2018 - Vechta

    Neue Weichenstellung zum Jahreswechsel

    Jugendpfarrer Holger Ungruhe übernimmt Berufungspastoral und Jugendkirche „effata“

    Einen personellen Wechsel und neue Aufgabenzuschnitte gibt es in der Berufungspastoral und in einem Bereich der Jugendseelsorge des Bistums Münster. Domvikar Hendrik Drüing wird mit Ablauf des 11. November von seinen Aufgaben als Diözesanjugendseelsorger, Diözesanpräses des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und als Leiter der Jugendkirche „effata“ entpflichtet. Sein Nachfolger als Leiter der Jugendkirche „effata“ wird zum 1. Januar 2019 Holger Ungruhe, derzeit noch Jugendpfarrer im Offizialatsbezirk Oldenburg. Ungruhe wird zum selben Termin auch Bischöflicher Beauftragter für die Förderung von Priesterberufungen und Koordinator der Berufungspastoral im Bistum.

    Mehr lesen

  • 25. September 2018 - Münster, Vechta

    Die Opfer müssen im Mittelpunkt stehen

    Bistum Münster für härtere Strafen bei sexuellem Missbrauch: Haltung und System müssen sich ändern

    „Nicht die Institution und ihre durch den Missbrauch schwer beschädigte Glaubwürdigkeit müssen im Mittelpunkt stehen, sondern ohne Wenn und Aber die Opfer.“ Das hat der Generalvikar des Bistums Münster, Dr. Norbert Köster am 25. September in Münster betont. Köster äußerte sich vor dem Hintergrund der am selben Tag in Fulda vorgestellten Ergebnisse der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“. In Münster fand aus diesem Anlass eine Pressekonferenz statt, bei der der Generalvikar und weitere Verantwortliche des Bistums darüber informierten, welche Kenntnisse es im Bistum Münster zum sexuellen Missbrauch gibt und wie diesem Thema begegnet wird.

    Mehr lesen

  • 24. September 2018 - Vechta, Oldenburger Land

    Blick über den Tellerrand

    Pastoralrat und Kirchensteuerrat tagen ein Wochenende gemeinsam

    Was haben Investitionen in einer Schule mit pastoralen Themen und Seelsorge zu tun und warum sollten sich Finanzverantwortliche für Auswirkungen lokaler Patoralpläne interessieren? Nicht umsonst gibt es auf Ebene des Offizialatsbezirks Oldenburg mit dem Pastoralrat und dem Kirchensteuerrat zwei unterschiedliche Gremien, die unabhängig voneinander solche Themen bearbeiten. Beide sind die obersten Beratungsgremien des Bischöflich Münsterschen Offizials und Weihbischofs in Vechta. Während ihn das eine in pastoralen Fragen berät und bei seiner Leitungsaufgabe unterstützt, beschäftigt sich das andere mit Investitionen, Haushalt und Bilanz und mit Anträgen auf Erlass oder Stundung von Kirchensteuern.

    Mehr lesen

  • 21. September 2018

    Für Dein Leben gern

    Offizialatsbezirk präsentiert neue Marke des Bistum Münster

    Mit Hilfe der Düsseldorfer Agentur Castenow hat das Bistum in den letzten Monaten eine Markenkampagne entwickelt. Dr. Felix Genn, der Bischof von Münster, hatte die Notwendigkeit einer neuen einheitlichen Marke für kirchliche Einrichtungen bei ihrer Vorstellung in Münster mit der zuvor durchgeführten sogenannten Zufriedenheitsstudie in Verbindung gebracht. Hierbei sei eine große Unwissenheit über viele Angebote der katholischen Kirche festgestellt worden. „Wo katholische Kirche drin ist, sollte auch katholische Kirche draufstehen“, begründete Genn daher die neue Marke. Daraus resultiere auch ein schon in Gang gesetzter Kulturwandel im Bistum, der Laien mehr in die Verantwortung kirchlichen Gemeindelebens einbinden möchte.

    Mehr lesen

  • 20. September 2018 - Oldenbuger Land

    Höchstes Sammelergebnis in der Geschichte der Aktion Dreikönigssingen

    Sternsinger sammeln bundesweit 48,8 Millionen Euro

    Mit 48.757.762 Millionen Euro haben die Sternsinger bei der 60. Aktion Dreikönigssingen zum Jahresbeginn 2018 das höchste Ergebnis ihrer Geschichte und damit fast zwei Millionen Euro mehr als im Vorjahr zusammengetragen. Ein ähnlich hohes Ergebnis gab es bisher mit 47,6 Mio. Euro nur 2005 bei der Aktion für die Tsunamiopfer in Südostasien. Von der Gesamtsumme stammen 3.550.563 Euro aus dem Bistum Münster (2017: 3.236.684 Euro), davon 650.274,48 Euro aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg. Mit 144.989 bzw. 125.247 Euro liegen dabei die Gruppen aus den Dekanaten Vechta und Damme deutlich vorn. Im ganzen Bistum Münster beteiligten sich 383 Gruppen an der Aktion.

    Mehr lesen

  • 20. September 2018 - Vechta

    Gute Freundschaft ist von unschätzbarem Wert

    25 Jahre Schulaustausch Vechta - Jaszbereny

    1993 entstand zwischen der Stadt Vechta und der ungarischen Stadt Jaszbereny eine Partnerschaft. Im selben Jahr bildete sich auch eine Schulpartnerschaft zwischen der kirchlichen Ludgerusschule und der Katholischen Nagyboldogasszony Grundschule und Gymnasium. Zum 25-Jubiläum dieser lebendigen Partnerschaft reiste jetzt der Schulleiter Pfr. Dr. Istvan Novak mit 40 Schülern zu einem großen Fest der Begegnung und Bewegung nach Vechta. Der Tag begann mit einem Festgottesdienst in der Kirche Maria Frieden. Weihbischof Wilfried Theising feierte ihn zusammen mit den ungarischen Gästen und 500 Schülern der Ludgerusschule. „Es ist wichtig, dass Ihr als junge Menschen andere Menschen und Länder kennen kernt“, sagte er ihnen.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 10 von 10.

    Vorherige zur vorherigen Seite / 1 / .... 8 / 9 / : 10 /