Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta

    Modern, hell, energiesparend

    Schülerinnen zeigen auf LeuchtenModern, hell, energiesparend

    Sanierung der Liebfrauenschule liegt im Plan

    Fehlender Brandschutz in der altehrwürdigen Liebfrauenschule hatte im vergangen Jahr das Bischöflich Münstersche Offizialat veranlasst, umfangreiche Sanierungsmaßnahmen des einzigen Mädchengymnasiums im Oldenburger Land zu beginnen. Die vom Kirchensteuerrat hierfür bewilligten Baumaßnahmen haben einen Gesamtumfang von 2,9 Mio. Euro. Mit 750.000 Euro beteiligt sich der Landkreis Vechta an den Maßnahmen. Weitere 58.000 Euro kommen aus einem Klimaschutz-Förderprogramm der Bundesregierung. Bei einem Ortstermin ließen sich jetzt Vertreter der Kirchenbörde und der Schulstiftung St. Benedikt den Fortschritt der Arbeiten zeigen.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Amoris laetitia - über die Liebe in der Familie

    Pater Manfred Kollig als Referent

    Papst Franziskus greift in seinem nachsynodalem Schreiben "Amoris Laetitia" zentrale Aspekte zur gegenwärtigen Situation von Ehe und Familie auf. Mit diesem Schreiben will er in ermutigender Weise Wertoptionen, Möglichkeiten und Perspektiven für das Leben in Ehe und Familie eröffnen. Dabei verliert er keineswegs einen realistischen Blick auf die Lebenswirklichkeiten und erliegt nicht der Gefahr, die Ehe zu überhöhen.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Offizialatsbezirk

    "Er begegnet uns – ausgerechnet als Kind"

    Portrait Weihbischof Theising"Er begegnet uns – ausgerechnet als Kind"

    Grußwort zu Weihnachten von Offizial und Weihbischof Wilfried Theising

    "Liebe Christen im Oldenburger Land! Es ist mir eine große Freude, Sie dieses Jahr zum Weihnachtsfest zu grüßen. Vor vier Wochen durfte ich meinen Dienst als Offizial in Vechta antreten, seitdem habe ich in zahlreichen Begegnungen viel von der Freundlichkeit der Menschen hier im Offizialatsbezirk erfahren. Ohne diesen Kontakt zu Ihnen kann ich meinen Dienst als Priester und Bischof nicht ausüben. Deshalb danke ich allen, die mich bereits so offenherzig in Empfang genommen haben. Im neuen Jahr wird es mein großes Anliegen sein, viele weitere Menschen hier kennen zu lernen.

    Mehr lesen

  • - Nordenham

    Radiogottesdienst aus Nordenham

    St. Willehad NordenhamRadiogottesdienst aus Nordenham

    Am 8. Januar überträgt NDR Info um 10.00 Uhr den Sonntagsgottesdienst aus der Pfarrkirche St. Willehad Nordenham. Die kirchliche Leitung hat Offizialatsrat Bernd Winter aus Vechta. Die Messe zelebriert Pfarrer Karl Jasbinschek, der auch predigt. Die musikalischen Gestaltung übernehmen die Musikgruppe „Jubilate“ unter Leitung von Kornelia Heilmann und der Frauenchor unter Leitung von Elena Atomei. Der Hörerservice im Anschluss an die Übertragung ist unter Tel. 04731 / 923 700 zu erreichen.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Oldenburg, Lohne

    Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt doch weiter

    Heute gab die Staatsanwaltschaft Oldenburg bekannt, dass sie zwar das Verfahren gegen den 73-jährigen Priester aus Lohne wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern eingestellt hat, jetzt jedoch ein Teil-Verfahren abgetrennt und an die nun zuständige Staatsanwaltschaft Hannover überstellt hat. Bei diesem neuen Verfahren geht es um den Verdacht des Besitzes jugendpornografischer Bilder. Solange dieses neue Verfahren läuft, ruhen alle kirchenrechtlichen Ermittlungen. Der Priester bleibt bis auf weiteres beurlaubt.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Besinnliche Adventsfrühstücke für Frauen

    Beim AdventsfrühstückBesinnliche Adventsfrühstücke für Frauen

    Zu besinnlichen Adventsfrühstücken hatte Mechtild Pille vom Referat Frauenseelsorge am Bischöflich Münsterschen Offizialat in den vergangen Tagen eingeladen. „Obwohl wir es so lange im Voraus wissen - Spekulatius gibt es bereits ab September zu kaufen - kommt der Advent immer zu früh“, sagte sie bei der Einführung. Doch trotz aller Hektik der letzten Adventstage seien viele Weihnachtsfrauen gekommen, um sich eine Aus-Zeit zu nehmen und verwöhnen zu lassen, freute sie sich. Insgesamt 270 Frauen nahmen an den Veranstaltungen in Molbergen, Bühren, Löningen, Lutten und Wilhelmshaven teil. Und jedes Mal hatten sich mehr Frauen angemeldet, als Plätze vorhanden waren.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    1000 Euro Spende für das Offizialat

    Winter und Schwerter1000 Euro Spende für das Offizialat

    Öffentliche Versicherungen unterstützen kirchliche Arbeit

    Eine Spende in Höhe von 1.000 EUR erhielt das Bischöflich Münstersche Offizialat gestern von der Versicherung „Die Öffentliche“. Frank Schwerter, Bereichsdirektor der Landesbrandkasse, übergab den Scheck an Offizialatsrat Bernd Winter. Der Ständige Vertreter des Bischöflichen Offizials dankte herzlich für die Zuwendung. Das Geld werde für soziale und pastorale Zwecke eingesetzt, sagte er. „Es ist seit Jahren gute Tradition, dass das Offizialat im Dezember einen solchen Besuch von mir bekommt“, erzählte Schwerter. Daran wolle die "Öffentliche" auch künftig festhalten.

    Johannes Hörnemann

    Mehr lesen

  • - Vechta, Lohne

    Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen 73-jährigen Priester aus Lohne ein

    Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat das Ermittlungsverfahren gegen einen Priester des Bistums Münster, gegen den der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern erhoben worden war, gemäß § 170 Abs. 2. der Strafprozessordnung eingestellt. Der Verdacht habe sich im Rahmen der Ermittlungen nicht bestätigt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Fehler korrigiert, Sprache vereinfacht

    Die neue EinheitsübersetzungFehler korrigiert, Sprache vereinfacht

    Neue Bibel-Einheitsübersetzung im Buchhandel erhältlich

    Die neue katholische Einheitsbibel ist seit wenigen Tagen im Buchhandel. Zehn Jahren lang war an ihr gearbeitet worden. Im Rahmen der Neuübersetzung stand jeder Bibelvers auf dem Prüfstand. Teilweise erfolgten nur geringe Änderungen, teilweise vollständig neue Übersetzungen. Der Begriff „Einheitsbibel“ steht für seine Verbreitung im gesamten deutschsprachigen Raum. Auftraggeber waren daher die Deutsche, die Österreichische und die Schweizer Bischofskonferenz, die Erzbischöfe von Luxemburg, Vaduz, Straßburg und die Bischöfe von Bozen-Brixen und Lüttich.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neues Landesleitungsteam gewählt

    Neues kfd-LandesleitungsteamNeues Landesleitungsteam gewählt

    Katholische Frauengemeinschaft guter Frauenort in der Kirche

    Zu seiner ersten Sitzung kam jetzt das neue Landesleitungsteam (Vorstand) der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Landesverband Oldenburg im Bischöflich Münsterschen Offizialat zusammen. In den nächsten vier Jahren ist die Löningerin Hiltrud Kastler Sprecherin für 3.200 kfd Frauen im Oldenburger Land. Stellvertreterin ist Maria Ruprecht aus Sande.

    Mehr lesen

  • - Paderborn, Oldenburg, Wilhelmshaven

    90.000 Euro Bauhilfe für Offizialatsbezirk

    Austen und Paus90.000 Euro Bauhilfe für Offizialatsbezirk

    Bonifatiuswerk beschließt Fördermittel für 2017

    Mit 13,6 Millionen Euro fördert das Bonifatiuswerk im kommenden Jahr Projekte in der deutschen, nordeuropäischen und baltischen Diaspora. Davon fließen 90.000 Euro in Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Offizialastbezirk. In der Kirchengemeinde St. Willehad in Wilhelmshaven wird die Errichtung eines Jugendpastoralen Zentrums direkt am katholischen Schulstandort Cäcilienschule mit 25.000 Euro gefördert. Der Umbau des ehemaligen Pfarrhauses beim Forum St. Peter in Oldenburg zu einem Pfarrhaus mit vier Appartments für Jugendliche im freiwilligen sozialen Jahr wird mit 65.000 Euro bezuschusst.

    Mehr lesen

  • - Bakum

    Von den Jungs beneidet

    Kostümprobe der vier MädchenVon den Jungs beneidet

    Bakumer Mädchen vertreten Bistum Münster beim Sternsingerempfang in Berlin

    Wenn am 8. Januar in Vechta ein Zug nach Osnabrück abfährt, sitzen in ihm vier wahrscheinlich aufgeregte zehn- und elfjährige Mädchen aus Bakum und Vestrup. Sie kommen gerade aus dem Aussendungsgottesdienst für Messdiener/innen in Bakum. In Osnabrück werden sie umsteigen. Ihr Ziel: Berlin, genauer gesagt – das Bundeskanzleramt. Lea Roter, Henrike Meistermann, Mette Lindenthal und Maja Kellermann müssen dort auf Einladung der Sternsinger-Aktion eine wichtige Mission erfüllen: Als Vertreterinnen des Bistums Münster werden die vier Mädchen aus der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist beim Sternsinger-Empfang mit Sternsingern aus 27 deutschen Diözesen Bundeskanzlerin Angela Merkel den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ bringen. Seit 1984 gibt es dort diese Tradition.

    Mehr lesen

  • - Damme

    Dank, Lob, Respekt und Tränen

    ZelebrantenDank, Lob, Respekt und Tränen

    Benediktiner verabschieden sich aus Damme

    Es war ein Gottesdienst der Superlative. Fast 1.400 Gläubige kamen heute in die St. Viktor Kirche, um die Benediktiner zu verabschieden. Mit 14 Fahnenabordnungen kirchlicher Verbände, dutzenden Messdienern, Repräsentanten des Bischöflich Münsterschen Offizialats und der Politik, Abordnungen aus dem Bistum Osnabrück, Nachbarn des Priorats, Vertretern der Ordensgemeinschaften und der evangelisch-lutherischen Kirche und einem großen Teil des Oldenburger Klerus füllten sie den Dammer Dom bis auf den letzten Platz. Hauptzelebranten waren Bischof Dr. Felix Genn und der Münsterschwarzacher Abt Michael Reepen OSB, der von vielen Mitbrüdern aus dem fränkischen Stammkloster des Dammer Priorats begleitet war. In den Fürbitten drückten Bürger ihren Dank und Respekt für die Benediktiner aus. Nach dem Gottesdienst gab es vor der Kirche neben Erbsensuppe und Glühwein viele herzliche Umarmungen und Abschiedstränen.

    Mehr lesen

  • - Neuenkirchen

    „Du bist ein unverwechselbares Original Gottes“

    Bei der Firmung in St. Bonifatius Neuenkirchen„Du bist ein unverwechselbares Original Gottes“

    Offizialatsrat Winter firmt sechs Bewohner der Heimstatt-Clemens-August

    Fünf junge Männer und eine Frau empfingen am Freitagnachmittag (16.12.) im Beisein ihrer Firmpaten, Freunde, Familien und Mitarbeitenden der Heimstatt-Clemens-August das Sakrament der Firmung. Der Gottesdienst mit Offizialatsrat Bernd Winter, Ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials, und Pfarrer Heiner Zumdohme in der St. Bonifatius-Kirche bildete den Abschluss der mehrwöchigen Vorbereitungszeit unter der Leitung von Pastoralreferentin Nicole Reinke.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Suchenden einen Ort geben

    Die Künstler vor dem BildSuchenden einen Ort geben

    Kunst im St. Antoniushaus

    Vechta, 16.12.: 47 farbenfrohe und meist abstrakt gehaltene Bilder der Lohner Künstlerin Gisela Fox-Düvell hängen in den Räumen und Fluren des katholischen Bildungshauses. Dazu werden die Besucher im Foyer von dem in kräftigem Rot gehaltenen hölzernen Augustinusrelief des Bildhauers Ulrich Fox empfangen. 32 der Bilder und das Relief können jetzt als teilweise großformatige Abbildungen von Willi Rolfes in einem Buch mit nach Hause genommen werden. Petra Focke, Leiterin des Hauses, hat dazu besinnlich meditative Texte geschrieben. Ergänzt werden sie von zwei Aufsätzen von Dr. Heinrich Dickerhoff und Dr. Martin Feltes von der Katholischen Akademie Stapelfeld, in denen die Werke des Künstlerehepaares erklärt werden.

    Mehr lesen

  • - Rastede, Vechta

    Luther und die Reformation – für Katholiken

    Treffen in RastedeLuther und die Reformation – für Katholiken

    Offizialatsmitarbeiter informieren sich über Reformationsjubiläum

    Ist das bevorstehende 500-jährige Jubiläumsjahr der evangelisch-lutherischen Kirche wirklich Grund für ein Jubiläum oder eher für ein Gedenken? Was können die beiden großen Kirchen 2017 gemeinsam feiern, was haben die evangelischen Kirchen im kommenden Jahr für Veranstaltungen geplant, was verdanken die großen Konfessionen Martin Luther und was war er überhaupt für ein Mensch? Um hierüber mehr zu erfahren kamen gestern auf Einladung von Pfarrerin Martina Rambusch-Nowak, Leiterin des ev. Bildungszentrums und der ev. Heimvolkhochschule Rastede, Seelsorge-Referenten des Bischöflich Münsterschen Offizialats in das Evangelische Bildungshaus.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Leitung, Neuausrichtung und die Bedeutung der Eucharistie

    Portrait Bischof Felix GennLeitung, Neuausrichtung und die Bedeutung der Eucharistie

    Bischof Genn schreibt an die Seelsorgerinnen und Seelsorger im Bistum

    Mit der „richtigen Gestalt der Kirche für unsere Zeit“ setzt sich der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, in einem Schreiben auseinander, das er jetzt an alle Priester, Diakone sowie Pastoralreferentinnen und -referenten im Bistum Münster geschickt hat. Der Bischof lädt darin ein, die Organisation von Leitungsaufgaben in Pfarreien zu überdenken und die Feier der Eucharistie „als Mitte der Gemeinde“ neu in den Blick zu nehmen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Schwester M. Virgina verlässt das St. Antoniushaus

    Portrait Sr. VirginaSchwester M. Virgina verlässt das St. Antoniushaus

    Ära der Schwestern Unserer Lieben Frau im Vechtaer Bildungshaus endet 

    Schwester M. Virgina Schimmel SND hat darum gebeten, anlässlich ihres 75. Geburtstages im Sommer 2017 ihren Dienst im St. Antoniushaus beenden zu können. Dies wurde am Dienstag (6.12.) im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bekanntgegeben.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Dechanten und Definitoren ernannt

    Pfarrer Rudolf BüscherDechanten und Definitoren ernannt

    Bischof Dr. Felix Genn hat Rudof Büscher (63), Pfarrer von St. Gertrud Lohne, zum 1. Dezember für weitere sechs Jahre als Dechant des Dekanats Damme bestätigt. Sein neuer Definitor (Stellvertreter) ist Heiner Zumdohme (42), Pfarrer von St. Viktor Damme. Zum Dekanat Damme gehören die katholischen Kirchenmeinden St. Viktor Damme, St. Katharina Dinklage, St. Gertrud Lohne und St. Johannes Steinfeld mit ingesamt 50.482 Katholiken (Stand 31.12.2015.).

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Klang, Wort und Bild

    Stephan Trescher und Lisa Oesterheld. Klang, Wort und Bild

    Veranstaltungen zu Spiritualität und Kreativität

    In einer neuen Veranstaltungsreihe lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat (BMO) im kommenden Jahr Interessierte ein, über kreative Erfahrungen einen Zugang zur Spiritualität auszuprobieren oder zu vertiefen. Sechs ganz unterschiedliche Veranstaltungen haben die Theologen Stephan Trescher und Lisa Osterheld dafür vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Cloppenburg

    Schüler sehen „Nebel im August“

    Robert Domes im KinoSchüler sehen „Nebel im August“

    Bewegender Film über Euthanasiepraxis zur NS-Zeit 

    „Ich kann Euch leider kein schönes Kinoerlebnis versprechen“, stellte Buchautor Robert Domes direkt vor Filmstart vor Schülerinnen und Schülern der Ludgerusschule fest. Und er sollte Recht behalten. Das Knistern der Popcorn-Tüten verstummte in den ersten Minuten, lange Zeit war es still im Publikum. Der Film „Nebel im August“ basiert auf Domes gleichnamigen Roman. Auf Basis der echten Krankenakte von Ernst Lossa, also nach einer wahren Begebenheit, thematisiert Domes darin das Euthanasieprogramm der NS-Zeit, also die systematische Tötung von Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderungen und psychischen Krankheiten, dass in zahlreichen Kliniken im ganzen Land umgesetzt wurde.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Pfadfinder überbringen Friedenslicht

    Pfadfinder mit FriedenslichtPfadfinder überbringen Friedenslicht

    Über 400 Friedensbotschafter aus dem Bezirk Oldenburg vom Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) versammelten sich gestern mit dem Friedenslicht in der Forumskirche St. Peter. Das Licht, das ein Kind in der Geburtsgrotte von Bethlehem entzündet hatte, wird in diesen Tagen von Wien aus weltweit durch Pfadfinder verteilt. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Frieden – gefällt mir! – Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“. Im Aussendungsgottesdienst mit VCP Pastor Michael Uecker knüpften die Pfadfinder daher ein großes Netz mit vielen Zetteln, auf die sie geschrieben hatten, was Frieden für sie bedeutet. Adriana, eine Pfadfinderin aus Costa Rica, berichtete aus ihrem Land und wie dort Weihnachten gefeiert wird.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Demenhorst, Lohne

    Ausbilder der Zukunftsgenerationen

    Ausbilder der Zukunftsgenerationen

    Adveniat-Gast Bischof Vizcarra Mori arbeitet mit indigenen Völkern 

    Vechta, Delmenhorst, Lohne, 7.12.; Gilberto Alfredo Vizcarra Mori ist Bischof im peruanischen Jaén und fördert dort den interkulturellen Dialog mit den indigenen Völkern. Seit Donnerstag und bis Sonntag ist er im Offizialatsbezirk Oldenburg unterwegs und berichtet über seine spendenfinanzierte Bildungsarbeit. Den indigenen Völkern der Amazonas-Region wendet sich die bischöfliche Aktion Adveniat im Jahr 2016 besonders zu. Zu ihrer Unterstützung rufen die deutschen Bischöfe auf. 

    Mehr lesen

  • Auf den Spuren der Bibel

    BDKJ lädt nach Israel ein

    Zu einer Fahrt nach Israel lädt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in den kommenden Sommerferien ein. Unter Leitung von Jugendpfarrer Holger Ungruhe wird die Gruppe Orte besuchen, an denen Jesus gelebt und gewirkt hat. Auf dem Programm stehen u.a. Nazareth, Bethlehem, Jerusalem und die Jordanquellen. Übernachtet wird in der ersten Hälfte der Fahrt im Begegnungszentrum Tabgha am See Genezareth, in der zweiten Hälfte in Jerusalem. Die Reiseleitung vor Ort übernimmt der münsteraner Pfarrer Ludger Bornemann, der zwanzig Jahre als Priester in Israel gewirkt hat. Weitere Informationen unter bdkj@bmo-vechta.de, Tel.: 04441 872-260 oder www.regenbogen-reisen.de.
    10. - 20. Juli 2017, Kosten: 865 Euro, Mindestalter: 18 Jahre, Mindesteilnehmerzahl: 20, Maximalzahl: 25. Anmeldungen bis zum 24.3.2017 bei s.greiwe@regenbogen-reisen.de, Tel. 0251/866-109.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Vechta

    „Sie haben uns gezeigt, wie Kirche gehen kann“

    Bei der Begrüßung „Sie haben uns gezeigt, wie Kirche gehen kann“

    Prälat Kossen als Ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials verabschiedet

    Mit stehenden Ovationen wurde heute Prälat Peter Kossen als Ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials im St. Antoniushaus verabschiedet. Unter den knapp sechzig Gästen - Wegfährten aus fünf Jahren im Oldenburger Land - waren Vertreter der Seelsorger, der kirchlichen Verbände und Gremien, Benediktinerinnen aus Dinklage, Vorsitzende der Mitarbeitervertretungen von Caritas und Offizialat und der Bischofsrat. Gekommen waren auch Repräsentanten der Gewerkschaften und Politik, des Heimatbundes, der oldenburgischen Landschaft und der Medien. „In unserem Kreis bildet sich die Vielschichtigkeit und Bedeutung der kirchlichen, politischen und gesellschaftspolitischen Wirklichkeit des Oldenburger Landes ab“, sagte Offizialatsrat Bernd Winter, Kossens Nachfolger, bei der Begrüßung der Gäste. „Ihr Erscheinen zeigt die hohe Wertschätzung, die Prälat Kossen immer entgegengebracht worden ist.“

    Mehr lesen

  • - Vechta

    1, 2 oder 3 – wir sind dabei

    Mit Kolping zur Mehrgenerationenfreizeit

    Vechta, 6.12.: Vom 29. September bis zum 3. August lädt das Kolpingwerk Land Oldenburg Kinder, ihre Eltern und Großeltern zu einigen unbeschwerten Tagen in das GRZ-Krelingen bei Walsrode ein. Auf dem Programm stehen neben einem Ausflug in den Vogelpark Walsrode und einer erlebnisreiche Planwagenfahrt auch Erholung und das konstruktive Miteinander der Generationen. In altersspezifischen Kleingruppen, Outdooraktionen und geistlichen Angeboten werden generationsübergreifende Themen angesprochen. Neben dem Gemeinschaftsprogramm gibt es Zeit zur individuellen Gestaltung. Eingerahmt wird die Freizeit von religiösen Elementen wie einem gemeinsamen Tageseinstieg und –ausklang sowie einem Familiengottesdienst. Hausinformationen unter www.grz-krelingen.de.

    Mehr lesen

  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort

    Thorsten SiefertGleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort

    Kolpingwerk fordert gleiche Beschäftigungs- und Einkommensbedingungen

    Das Kolpingwerk Land Oldenburg fordert die Herstellung gleicher Beschäftigungs- und Einkommensbedingungen in Deutschland. Zwischen den Generationen sei eine deutlich ungleiche Bezahlung spürbar, heißt es in einer Pressemitteilung. Junge Menschen unter 35 Jahren seien mit 16,2 Prozent mehr als dreimal so oft befristet beschäftigt wie ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (fünf Prozent). Und auch von Leiharbeit seien sie mehr als dreimal so oft betroffen wie ältere. Fast jeder zweite junge Beschäftigte unter 25 Jahren arbeite in einer atypischen Beschäftigungsform. Rund 31 Prozent der unter 25-Jährigen hätten ein monatliches Bruttoeinkommen von weniger als 1.500 Euro.

    Mehr lesen

  • - Delmenhorst

    Danke, Bitte, Amen: Was passiert, wenn ich bete?

    Bischof bei JugendkatecheseDanke, Bitte, Amen: Was passiert, wenn ich bete?

    Bischof Genn spricht mit Jugendlichen über den Glauben

    „Ich bete nie“, stand auf dem Plakat mit den wenigsten Fingerabdrücken. Doch es war nur einer von rund einhundert Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der damit am späten Sonntagnachmittag bei der Jugendkatechese (Glaubensvermittlung) mit Bischof Dr. Felix Genn in der Delmenhorster Allerheiligen-Kirche eine persönliche Gebetspraxis verneinte. Auf Aufforderung von Jugendpfarrer Holger Ungruhe hatten alle überlegen sollen, in welchen Momenten sie selbst beten. Auf Plakaten schrieben sie u.a. „zwischendurch und immer mal wieder“ oder „wenn es mir selbst oder anderen dreckig geht“. Beim anschließenden Glaubensgespräch erzählte Bischof Genn, warum er bete, was ihm das Gebet bedeute und worauf es dabei ankomme.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Blumen für den neuen Offizial

    SektempfangBlumen für den neuen Offizial

    Weihbischof Theising und Monsignore Winter leiten Kirchenbehörde

    Mit Blumen und einem Gläschen Sekt hießen heute Mitglieder des Bischofsrates, der Mitarbeitervertretungen des Bischöflich Münsterschen Offizialates, des Landes-Caritasverbandes und enge Mitarbeiter ihren neuen Offizial und Weihbischof Wilfried Theising willkommen. Nach dem gemeinsamen Morgengebet in der Kapelle des St. Antoniushauses war Zeit zum gegenseitigen kennen lernen. Theising, der vorher Prälat Peter Kossen seine Entpflichtungsurkunde überreicht hatte, begrüßte als neuen Ständigen Vertreter Monsignore Bernd Winter. Im Anschluss an den Termin machten Theising und Winter einen Besuch in den Gebäuden und Büros des Offizialates.

    Mehr lesen