Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta

    Helden der Nacht

    Tragen im TuchHelden der Nacht

    Durch Dunkelheit und Regen nach Vechta gepilgert

    Wer am späten Samstagnachmittag aus Goldenstedt, Astrup, Harme oder vom Marienhain her nach Vechta kam, hat möglicherweise am Wegesrand ein merkwürdiges Schauspiel gesehen. Da liefen Männer in zum Teil durchnässter Wanderkluft und trugen in einem großen Tuch einen ihrer Gefährten. Dabei handelte es sich nicht um einen Notfall. Das Tragen war vielmehr Teil und Aufgabe des Pilgerweges, der an diesem Tag ca. einhundert Männer von vier Seiten nach Vechta führte. „Mann pilgert“, nannten die Organisatoren um den Vechtaer Kaplan Albert Lüken diese erste Männerwallfahrt im Oldenburger Land. Organisiert und geleitet wurden die Touren von der Jungen Gemeinschaft, der Visbeker Kirchengemeinde St. Vitus, den Vechtaern Georgsrittern, dem Kolpinglandesverband, dem Messdienerteam und dem Vechtaer Andreaswerk.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Organspende als Christenpflicht?

    Organisatoren und ReferentenOrganspende als Christenpflicht?

    Referenten beim Stapelfelder Ärzteforum fordern Freiwilligkeit

    Deutliche Position gegen die zurzeit diskutierte erweiterte Widerspruchregelung bei Organspenden bezogen in der vergangenen Woche die Hauptreferenten des ersten Ärzteforums in der Katholischen Akademie Stapelfeld, der Oldenburger Neurochirurg Andreas Zieger und der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff. Organspenden dürften nur freiwillig erfolgen, waren sie sich einig. Unter dem Motto „Organspende – Christenpflicht?“ nahmen knapp einhundert Ärzte, Zahnärzte und Psychologen an der Veranstaltung teil. Er könne es nicht versprechen, dass es eine harmonische Veranstaltung werde, sagte Akademiedirektor Pfr. Dr. Marc Röbel bei der Begrüßung. Es solle durchaus kontrovers diskutiert werden. Als wichtiges Forum bezeichnete Schirmherr Weihbischof Wilfried Theising das Treffen. Ärzte und Geistliche hätten bei Sterbenden oft gemeinsame Interessen und wollen ihnen dienen.

    Mehr lesen

  • - Aachen, Düsseldorf, Vechta

    Sternsinger steigern erneut Sammelergebnis

    Aussendungsfeier der SternsingerSternsinger steigern erneut Sammelergebnis

    Aktion Dreiköngssingen erbringt bundesweit 50,2 Mio. Euro - im Oldenburger Land 648.260 Euro

    Bundesweit haben die Sternsinger erneut ihr Sammelergebnis gesteigert. Zu Beginn dieses Jahres sammelten sie 50.235.623,62 Euro und damit rund 1,4 Millionen Euro mehr als im Vorjahr ein. Diese Summe stellt das höchste Ergebnis seit dem Start der Aktion 1959 dar. Seitdem kamen rund 1,14 Milliarden Euro zusammen. Mehr als 74.400 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa konnten mit dieser weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder unterstützt werden. Rund 300.000 Mädchen und Jungen sowie 90.000 jugendliche und erwachsene Begleiter in 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen, Kindergärten und weiteren Einrichtungen nahmen zum Jahresbeginn 2019 an der Aktion teil. Die Zahlen gehen aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" hervor.

    Mehr lesen

  • - Der Papst trägt jetzt Blau

    Der Papst trägt jetzt Blau

    Papst Franziskus mit dem Cäci-SchalDer Papst trägt jetzt Blau

    Cäci-Schal nach Rom gebracht

    Beschenkt mit einem blauen Schal verließ Papst Franziskus in der vergangenen Woche seine wöchentliche Generalaudienz auf dem Petersplatz. Zugeworfen hatten ihm das gute Stück Schüler der Cäcilenschule Wilhelmshaven. Für eine Woche hatten sie die Heilige Stadt erkundet und dabei unvergessliche Momente erlebt. Der Gemeinschaftsgedanke stand bei dieser Fahrt im Vordergrund.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    kfd hat neues Leitungsteam

    Die vier neuen im Landesleitungsteamkfd hat neues Leitungsteam

    Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Landesverband Oldenburg hat ein neues Leitungsteam. Gewählt wurde es am vergangenen Freitag auf der Landesdelegiertenkonferenz im St. Antoniushaus. Neben Pfarrer Hermann Josef Lücker, der als Präses für weitere vier Jahre bestätigt wurde, gehören dem jetzt siebenköpfigen Vorstand neu an:

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Bewahrt die Schöpfung!

    Bischof Felix im Gespräch mit JugendlichenBewahrt die Schöpfung!

    Bischof Genn spricht bei Jugendkatechese über ihre Schönheit und Verletzlichkeit

    „Schön, dass Ihr Euch am Sonntagabend die Zeit genommen habt, um hierher zu kommen“, bedankte sich Bischof Dr. Felix Genn gestern bei knapp zweihundert Jugendlichen in der St. Josef-Kirche. Die Jugendkirche Update um Kaplan Michael Bohne hatte zu der Katechese mit dem Bischof eingeladen. Thematisch ging es mit „Fridays für futures“ und das Staunen über die Schönheit der Natur um ein hochaktuelles Thema. Den Firmlingen aus Cappeln, Lastrup, Lohne, Emstek, Neuenkirchen, Vechta und Cloppenburg, die mit ihren Katecheten gekommen waren, legte Genn ans Herz, sich für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    „Engagierte Menschen, die zu uns kommen, tun uns gut“

    „Engagierte Menschen, die zu uns kommen, tun uns gut“

    Interkulturelle Woche in Niedersachsen eröffnet

    Mit einem ökumenischen Gottesdienst ist am Sonntag, 22. September, in der Oldenburger St. Lamberti-Kirche die Interkulturelle Woche 2019 in Niedersachsen eröffnet worden. Den Gottesdienst unter dem Motto „Dem Leben Brücken bauen“ leiteten Bischof Thomas Adomeit, Monsignore Bernd Winter, Bischöflich-Münstersches Offizialat Vechta, sowie Pfarrer Simon Eker von der Syrisch-Orthodoxen Gemeinde in Delmenhorst. Der Eröffnungsgottesdienst fand auf Einladung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg statt.

    Mehr lesen

  • - Garrel, Wildeshausen

    Pfarrer Aby wechselt von Garrel nach Wildeshausen

    Pfarrer AbyPfarrer Aby wechselt von Garrel nach Wildeshausen

    Zum 1. November wechselt Pfr. Dr. Aby Thomas Puthukulangara von der katholischen Pfarrei St. Johannes Baptist Garrel in die katholische Pfarrei St. Peter Wildeshausen. Der 43-Jährige, der aus der indischen Diözese Changanacherry stammt, hat in diesem Sommer seine Promotion vollendet. In Wildeshausen wird er mit voller Stelle als zusätzlicher Priester in der Pfarrseelsorge tätig werden.

    Mehr lesen

  • Dat kannst´ mi glöven!

    Mechtild PilleDat kannst´ mi glöven!

    Mechtild Pille, Mitarbeiterin im Referat Frauenseelsorge im Bischöflich Münsterschen Offizialat, ist vom 23. - 27.09. jeweils um 14.15 Uhr im NDR 1 (Niedersachsen) in der Reihe „Dat kannst´ mi glöven!“ mit plattdeutschen Texten zu hören. Die Redaktion hat Heinrich Siefer, Beauftragter für plattdeutsche Verkündigung im Rundfunk (kath.). Weitere Infos unter www.radiokirche.de

    Mehr lesen

  • - Löningen

    Geld.Macht.Angst - Kabarett mit Lutz von Rosenberg Lipinsky

    Lutz von Rosenberg LipinskyGeld.Macht.Angst - Kabarett mit Lutz von Rosenberg Lipinsky

    Beim Katholikentag 2018 in Münster war der kabarettistische Tagesrückblick im „Weißen Saal“ jeden Abend schnell wegen Überfüllung geschlossen. Nun kommt Lutz von Rosenberg Lipinsky, einer der damaligen Protagonisten, mit einem neuen Spezialprogramm ins Oldenburger Münsterland. Am 25. September 2019 gastiert er mit GELD.MACHT.ANGST. im Forum Hasetal in Löningen.  Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Über die Moral der Hirsche

    Professor JäggleÜber die Moral der Hirsche

    Religionslehrkräfte diskutieren über die Chance, im Unterricht Haltung zu bilden

    Zum 17. Mal hatten die Universität Vechta, das Bischöflich Münstersche Offizialat und die Arbeitsstelle für Religionspädagogik der Ev.-luth. Landeskirche zu Oldenburg zum Tag des Religionsunterrichts eingeladen. Über einhundert katholische und evangelische Pädagogen folgten der Einladung in die Katholische Akademie Stapelfeld. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Fragen: Wer ist mein Nächster und: Wie kann im Unterricht Haltung entstehen?. Dieser Tag sei eine feste Instanz an der Universität Vechta, sagte Prof. Dr. Britta Baumert zur Begrüßung. Sie freue sich immer wieder, wie viele Religionslehrkräfte mit großer Begeisterung aus den Schulen hierzu kämen.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Lohner Malteser bekommen Ehrenamtspreis des Bistums Münster

    Malteser vom "Stillen Dienst"Lohner Malteser bekommen Ehrenamtspreis des Bistums Münster

    Preisverleihung in der Redaktion von "Kirche+Leben"

    Großes Lob für das freiwillige Engagement insbesondere von jüngeren Menschen: Am Sonntagnachmittag sind die Auszeichnungen für den Ehrenamtspreis des Bistums Münster verliehen worden, der mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist. Bischof Felix Genn und Beatrix Bottermann, stellvertretende Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken, würdigten während eines Festakts in den Räumen von „Kirche+Leben“ in Münster die Preisträger. „Sie leisten einen wertvollen, unschätzbaren Dienst für die Gemeinschaft“, sagte Genn. Die Preisträger wirkten durch ihr ehrenamtliches Engagement wie Leuchttürme. Sie hätten die passende Antwort auf die entscheidende Frage „Wer braucht mich gerade jetzt, wem kann ich helfen?“ gefunden.

    Mehr lesen

  • Wer Jesus ins Netz geht, ist in Sicherheit

    Weihbischof überreicht MissioWer Jesus ins Netz geht, ist in Sicherheit

    Weihbischof erteilt Lehrkräften die kirchliche Lehrerlaubnis

    18 Lehrkräften hat Weihbischof Wilfried Theising jetzt die sogenannte „Missio canonica“, die kirchliche Lehrbefugnis, erteilt. Die an Haupt- und Realschulen, Oberschulen und Gymnasien im ganzen Oldenburger Land eingesetzten Lehrkräfte dürfen damit katholischen Religionsunterricht geben. Vorbereitet auf diesen Tag hatten sie Matthias Soika und Prof. Dr. Franz Bölsker von der Schulabteilung des Bischöflich Münserschen Offizialats. In der Katholischen Akademie Stapelfeld traf sich die Gruppe mit dem Weihbischof, der ihnen im Rahmen eines Gottesdienstes in der Hauskapelle die Urkunden und eine Bibel überreichte. Dabei wünschte er ihnen viel Interesse und Freude an der Arbeit mit jungen Menschen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Nuntius trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Vechta ein

    Eintrag ins Goldene Buch Nuntius trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Vechta ein

    Am Vorabend der 350-Jahr Feier der Bether Gnadenkapelle am gestrigen Sonntag hatte Weihbischof Wilfried Theising den Apostolischen Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, mit dem Auto aus Bremen abgeholt. Nachdem er ihm zuerst den Marienwallfahrtsort gezeigt hatte, lud er ihn mit Vertretern der Südoldenburger Kreisstädte und Landkreise und den jeweiligen Pfarren zu einem Abend ins Offizialat ein. „Wir wollten damit dem Nuntius unser vertrauensvolles Miteinander von öffentlichen und kirchlichen Institutionen deutlich machen. Gerade wir Katholiken bringen uns in dieser Region sehr für das Wohl der Menschen ein“, sagte Theising.  Bürgermeister Helmut Gels nutzte die Gelegenheit, den Gast aus Berlin um einen Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Vechta zu bitten.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Zum Jubiläumsausklang Konzertgenuss der Spitzenklasse

    Költgen begrüßt GästeZum Jubiläumsausklang Konzertgenuss der Spitzenklasse

    „Ensemble 1684“ begeistert Publikum in Bethen

    Einen besseren Abschluss der Festwoche zum 350-jährigen Jubiläum der Gnadenkapelle hätte es gar nicht geben können. Wer nach dem langen Tag mit Freiluftgottesdienst und buntem Familienfest noch Energie hatte, wurde am späten Nachmittag in der Basilika mit einem Konzert belohnt, das höchsten internationalen Ansprüchen genügte.

    Mehr lesen

  • Jubiläum im Herzen der katholischen Kirche des Oldenburger Landes

    Jubiläum im Herzen der katholischen Kirche des Oldenburger Landes

    Bethen feiert 350-Jahre Gnadenkapelle

    Bei strahlendem Sonnenschein feierten heute ca. eintausend Gläubige das 350-jährige Jubiläum der Gnadenkapelle. Den Gottesdienst, für den eine Bühne vor der Kapelle aufgebaut worden war, zelebrierte der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterovic. Weihbischof Wilfried Theising hatte ihn am Vortag in Bremen abgeholt und ihm den Wallfahrtsort gezeigt. Zum Festgottesdienst, der von vielen Bannerabordungen kirchlicher Vereine begleitet wurde, waren die Gläubigen aus der ganzen Region gekommen. Die längste Anreise hatte eine Friesoyther Gruppe, die um 3.00 Uhr morgens gestartet waren. Belohnt wurden sie mit einem prachtvollen Gottesdienst, den die Visbeker Band Faith&Chorus, Organist Christian Kienel und die Kirchenchöre aus Bethen und Varrelbusch begleiteten.

    Mehr lesen

  • Gottesdienst in Bethen

    Gruppenbild mit WeihbischofGottesdienst in Bethen

    Oldenburger Wallfahrer besuchen Marienwallfahrt

    Mit einer ca. vierzigköpfigen Wallfahrergruppe aus dem Oldenburger Kirchengemeinde St. Marien feierte Weihbischof Wilfried Theising gestern einen Gottesdienst in der Marienbasilika. Begleitet wurden die Gruppe von ihren Pfarrern Jan Kröger und Uwe Nachtwey. Die Kirche sei schon für das bevorstehende 350-jährge Jubiläum der Gnadenkapelle am kommenden Sonntag geschmückt, doch der Schmuck passe auch gut für die Oldenburger Wallfahrer, sagte Weihbischof Theising bei seiner Begrüßung. Die Idee zur Fahrt nach Bethen, so erklärte er, sei vor einiger Zeit bei einem Besuch von ihm im Pfarrheim St. Marien Oldenburg entstanden. Er freue sich sehr, dass die Gruppe jetzt hier sei.

    Mehr lesen

  • For Future

    Organisiatoren der JugendkatecheseFor Future

    Jugendkatechese mit Bischof Dr. Felix Genn

    Am 22.9. laden die Cloppenburger Jugendkirche „Update“ und das Bischöflich Münstersche Offizialat Jugendliche aus dem Oldenburger Land zu einer Jugendkatechse (Wortgottesdienst) mit Bischof Dr. Felix Genn um 18.00 Uhr in die St. Josef Kirche ein. Unter dem Thema „For Future“ lehnt sie sich an die weltweiten Klimaaktionen an. Dabei geht es um die Schöpfung und die Auseinandersetzung mit ihr und was Christen tun können, um sie zu bewahren. „Die Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus ist ein Beispiel dafür, dass wir hier etwas zu sagen haben als Christen“, sagt Kaplan Michael Bohne.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Bildband zum Jubiläum der Gnadenkapelle erschienen

    Pfarrer Költgen und Weihbischof Theising mit dem Jubiläumsband Bildband zum Jubiläum der Gnadenkapelle erschienen

    Gerade rechtzeitig fertig geworden ist der kleine Bildband zum 350-jährigen Jubiläum der Gnadenkapelle in Bethen. Bethen Pfarrer Monsignore Dr. Dirk Költgen und Weihbischof Wilfried Theising freuten sich gestern bei einem Gottesdienst in Bethen sehr darüber.

    Mehr lesen

  • Die schönen Seiten der Region entdecken

    Empfang im Garten des OffizialsDie schönen Seiten der Region entdecken

    Dialog-Medien und Emmausreisen zu Gast in Vechta

    Sie sind es gewohnt, Reisen in die weite Welt zu organisieren oder über wichtige Dinge in der Kirche zu berichten. Heute jedoch lag ihr Reiseziel nicht weit von ihrem Dienstsitz weg, und bei der Berichterstattung standen sie selbst im Mittelpunkt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Hymne ans Leben

    Lisa F. OesterheldHymne ans Leben

    Lisa F. Oesterheld stellt neuen Gedichtband vor

    Am Mittwoch, den 25. September, stellt Lisa F. Oesterheld um 19.30 Uhr im St. Antoniushaus, Klingenhagen 6, ihren neuen Gedichtband „Hymne ans Leben“ vor. Mit ihrem Mann Michael Oesterheld wird sie dabei eine Auswahl der über siebzig Gedichten vortragen. Die Einführung übernimmt Dr. Markus Wonka, Leiter der Abteilung Seelsorge im Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta. Rainer Wördemann, Leiter der Kreismusikschule Vechta, gestaltet den Abend musikalisch.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Stapelfeld

    Einladung zum Milch- und Honigtasting

    Blum und Feldhaus beim MilchtastingEinladung zum Milch- und Honigtasting

    Reden über Gott und die Welt

    Mit einem ungewöhnlichen Format starten die Katholische Akademie Stapelfeld und das Bischöflich Münstersche Offizialat ihre neue Reihe: „… über Gott und die Welt.“ „Die Welt ist voll von ihm, seine Spuren finden sich in allen Alltagssituationen in Politik und Gesellschaft, Natur und Wirtschaft, Kultur und Religion“, sagen Akademiedozent Dominik Blum und Marén Feldhaus, Referentin in der Seelsorgeabteilung des Offizialats im Sachbereich 60plus. Zusammen haben sie das mehrtägige Seminars vorbereitet. Im ersten Teil der Reihe, die in Zukunft dreimal im Jahr stattfinden soll, geht es um den Dialog zwischen Natur, Umwelt, Schöpfung einerseits und die Bibel und den christlichen Glauben andererseits.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Die Freundschaft zu Jesus nicht verlieren

    Bischof begrüßt GläubigeDie Freundschaft zu Jesus nicht verlieren

    Bischof Felix Genn feiert in Bethen Pilgerhochamt

    Im Beisein mehrerer hundert Gläubiger feierte heute Bischof Dr. Felix Genn ein Pilgerhochamt in der Basilika. Der Gottesdienst stand ganz im Zeichen des Hl. Antonius v. Padua, der in dem Wallfahrtsort neben der Schmerzhaften Maria verehrt wird. Er freue sich sehr, in der Festwoche zum 350-jährigen Jubiläum der Gnadenkapelle so viele junge und alte Menschen in der Kirche zu sehen, sagte Genn. Neben Gläubigen aus Bethen und Cloppenburg nahmen auch größere Gruppen aus Garrel, Papenburg und die Schülerinnen und Schüler der Bether Antonius von Padua Grundschule an dem Pontifikalamt teil. Nach dem Gottesdienst ließ es sich Genn nicht nehmen, vor der Basilika alle Gottesdienstteilnehmer mit Handschlag zu begrüßen.

    Mehr lesen

  • - Bokelesch

    Kurze Stippvisite zum Jubiliäum in Bokelesch

    Gespräch mit Pfarrer VornhusenKurze Stippvisite zum Jubiliäum in Bokelesch

    Am Vormittag hatte er in Bethen mit mehreren hundert Gläubigen den Gottesdienst nach der Cloppenburger Maria-Geburtsprozession gefeiert. Zur Kaffeezeit wurde er schon wieder als Jury-Mitglied beim Gesang-Contest zum Pfarrfest in Vechta erwartet. Doch ein kleines Zeitfenster nutzte Weihbischof Wilfried Theising heute, um mit seinem schwarzen Polo in die entgegengesetzte Richtung ins Saterland zu fahren und eine kurze Stippvisite beim 700jährigen Jubiläum der Johnniterkapelle in Bokelesch zu machen.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Auftakt für die Jubiläumswoche zur Gnadenkapelle

    ProzessionAuftakt für die Jubiläumswoche zur Gnadenkapelle

    Gläubige ziehen mit Maria-Geburtsprozession nach Bethen

    Über bunt beflaggte Straßen zog heute die Maria-Geburts-Prozession von der St. Josef-Kirche nach Bethen. Bei der Wallfahrtsbasilika warteten schone mehrere hundert Gläubige auf die Wallfahrer. Die Cloppenburger Kirchenchöre hatten sich inzwischen unter Leitung von Karsten Klinker und Ludwig Kleinalstede eingesungen. Der Gottesdienst, den Weihbischof Wilfried Theising mit ihnen feierte, bildete den offiziellen Auftakt der Festwoche zum 350-jährigen Jubiläum der Gnadenkapelle.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Kranz läutet Festwoche ein

    Krnz vor GnadenkapelleKranz läutet Festwoche ein

    Feierlichkeiten zum 350-jährigen Jubiläum der Gnadenkapelle beginnen

    Die Bether Kirchengemeinde St. Marien freut sich auf das bevorstehende 350-jährige Jubiläum der Gnadenkapelle. Mit zwei Kränzen schmückten jetzt Gemeindemitglieder die Hauptportale der Gnadenkapelle und der Basilika. Innerhalb von nur zwei Stunden hatten einige Frauen aus der Gemeinde unter Leitung von Ursula Möller die zwölf und 14 Meter langen Kränze aus frischem Tannengrün im Pfarrheim gebunden. Viele Dutzend gelb-weiße Blumen im Stil einer Jakobsmuschel, seit dem Mittelalter das bekannteste Pilgerzeichen in Europa, schmücken die Kränze. Nachdem die Frauen die Kränze mit Hilfe ihrer Männer aufgehängt hatten, warteten frischer Kuchen und heißer Kaffee auf sie.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Kirche leistet Pionierleistung bei Stadtentwicklung

    SpatenstichKirche leistet Pionierleistung bei Stadtentwicklung

    Spatenstich für Kita und Pfarrheim St. Christophorus

    Beim heutigen Spatenstich für die katholische Kita Hl. Alexander und das Pfarrheim St. Christophorus flog der Sand hoch in die Luft. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, Vechtas Weihbischof Wilfried Theising und Jan Kröger, Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien, hatten erkennbar ihren Spaß. Dieser symbolische Akt im Beisein vieler Gemeindemitglieder bildet den Startschuss für die Bebauung des alten Fliegerhorstes im Stadtnorden. Der heutige Tag sei nicht vom Himmel gefallen, scherzte Kröger, sondern das Ergebnis mehrjähriger Vorplanungen. „Wenn die ersten Schornsteine auf dem alten Fliegerhorst rauchen, wollen wir als Kirche dort präsent sein.“

    Mehr lesen

  • - Vechta, Stapelfeld

    Wer ist mein Nächster? Haltung bilden im Religionsunterricht

    Matthias SoikaWer ist mein Nächster? Haltung bilden im Religionsunterricht

    Einladung zum 17. Tag des Religionsunterrichts

    Am 19. September laden das Bischöflich Münstersche Offizialat (BMO), die Universität Vechta und die Arbeitsstelle für Religionspädagogik der Ev.-luth. Landeskirche zu Oldenburg Religionskräfte aller Schulformen in die Katholische Akademie Stapelfeld ein. Im Mittelpunkt der ganztägigen Veranstaltung steht die Frage nach dem Nächsten. “Mein Nächster ist niemand, der mir ohnehin schon nahe steht”, sagt Organisator Matthias Soika vom BMO. “Mein Nächster ist jemand, der mir vielleicht fremd ist oder der mich befremdet. Mein Nächster ist aber auch jemand, der meine Hilfe benötigt. der auf mein Mitgefühl und meine Liebe angewiesen ist.”

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Großeltern und Enkel pilgern auf Spuren des Hl. Antonius in Bethen

    Großeltern-Enkel WallfahrtGroßeltern und Enkel pilgern auf Spuren des Hl. Antonius in Bethen

    Sich gemeinsam auf den Weg machen, dabei Erfahrungen teilen und entdecken, was auf diesem Weg, im Leben und mit Gott möglich ist – das erwartet große und kleine Menschen bei den Großeltern-Enkelkinder-Wallfahrten, zu der das Bischöfliche Münstersche Offizialat und die Wallfahrtsgemeinde St. Marien Bethen am Samstag, den 7. September, einladen. Unter dem Motto: „Vom Suchen und Finden – Unterwegs mit dem Heiligen Antonius von Padua“ lernen die Wallfahrer dabei einen Heiligen kennen, dem in Bethen eine eigene Kapelle geweiht ist. Auf dem knapp 1,5 km langen Weg wird in mehreren Stationen an sein Leben erinnert. 

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Das beste Alter ist jetzt!

    Die AkteureDas beste Alter ist jetzt!

    Infowoche rund um’s Alter(n) vom 9. bis zum 15. September im Kreisgebiet

    Das Leben im Alter bewegt jeden früher oder später. Aus diesem Grund haben verschiedene Kooperationspartner eine Infowoche rund ums Alter(n) ins Leben gerufen. Sie findet vom 9. September bis zum 15. September 2019 mit verschiedenen Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet statt.

    Mehr lesen

  • - Vechta / Obidos (Brasilien)

    Kein Dialog, kein Regierungsziel

    Die brasilianischen Bischöfe Johannes Bahlmann (l.) und Leonardo Steiner (r.)Kein Dialog, kein Regierungsziel

    Die brasilianischen Bischöfe Johannes Bahlmann und Weihbischof Leonardo Steiner zur aktuellen politischen Lage in ihrem Land – Vorwurf: Regierung ohne klares Konzept

    „Dialog. Es geht nur über den Dialog“, sind sich die beiden brasilianischen Bischöfe Johannes Bahlmann und Weihbischof Leonardo Steiner einig. Nur im „Mehr aufeinander Hören“ führe der Weg Brasiliens in eine gute Zukunft, wünschten sie sich im Rahmen eines Pressegesprächs am Dienstag, 3. September, im Vechtaer ‚Haus der Caritas‘.

    Mehr lesen

  • - Visbek

    Visbek miteinander

    ZelebrantenVisbek miteinander

    1.200 jähriges Jubiläum mit Festwochenende der Superlative abgeschlossen

    Wenn sechs Bischöfe aus Deutschland, Brasilien und Litauen zum Jubiläum kommen und an nur einem Wochenende drei große und gut besuchte Gottesdienste - den Auftaktgottesdienst ökumenisch - feiern;

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Erstes Messergebnis liegt im grünen Bereich

    Dreharbeiten bei LöweErstes Messergebnis liegt im grünen Bereich

    NDR dreht Beitrag über Nitratmessung mit Schülern der Liebfrauenschule

    Ist die Stickstoffbelastung in Gewässern der Weser-Ems-Region zu hoch? Diese Frage hat in der Vergangenheit für viel Unfrieden gesorgt. Ein neues Forschungsprojekt soll flächendeckend belastbare Messwerte sammeln. Dafür wurden in den Landkreisen Cloppenburg, Vechta, Emsland und dem Nordkreis Osnabrück Bürger gesucht, die in den nächsten eineinhalb Jahren auf ihrem Grund und Boden alle zwei Wochen Wasserproben nehmen. Finanziert wird das Projekt mit 300.000 Euro von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Die wissenschaftliche Begleitung übernehmen die Universitäten Osnabrück und Oldenburg.

    Mehr lesen