Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Dresden

    Dresden begrüßt seinen neuen Bischof

    Dresden begrüßt seinen neuen Bischof

    Heinrich Timmerevers als 50. Bischof des Bistums Dresden-Meißen eingeführt

    Mit einem großen Festgottesdienst wurde heute der langjährige Vechtaer Offizial und Weihbischof Heinrich Timmerevers zwei Tage nach seinem 64. Geburtstag in sein neues Bischofsamt eingeführt. 32 (Erz-)Bischöfe und Weihbischöfe aus Deutschland, Polen, Österreich, Tschechien und Brasilien, viele Äbte und Ordensangehörige, Vertreter der evangelischen Landeskirche Sachsens, der sächsischen der thüringischen Landesregierung und Repräsentanten des öffentlichen Lebens waren dazu nach Dresden gekommen. Die prachtvolle barocke Kathedrale Ss.Trinitatis bot knapp 1.000 Menschen - unter ihnen auch zahlreiche Gäste aus dem Oldenburger Land - Platz. Bei strahlendem Sonnenschein verfolgten noch einmal so viele den Gottesdienst, der vom Mitteldeutschen Rundfunk und Domradio Köln übertragen wurde, auf großen Leinwänden außerhalb der Kirche.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neues Logo für Oldenburger Messdiener

    Messdinserteam schaut sich neues Loga anNeues Logo für Oldenburger Messdiener

    Die Messdienergemeinschaften im Oldenburger Land machen mit einem neuen Logo auf ihre Arbeit aufmerksam. Unter Leitung von Tobias Fraas vom Bischöflich Münsterschen Offizialat hat sich das Messdienerteam in den letzten Monaten viele Gedanken über eine zeitgemäße grafische Darstellung gemacht. „Das sechs Jahre alte Logo war uns einfach zu abstrakt“, begründet Fraas den Aufwand.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neue Mitarbeiter im pastoralen Dienst begrüßt

    GruppenbildNeue Mitarbeiter im pastoralen Dienst begrüßt

    Mit einem „Herzlich willkommen“ begrüßten Prälat Peter Kossen, kommissarischer Leiter des Bischöflich Münsterschen Offizialats, und Monsignore Bernd Winter, Leiter der Abteilung Seelsorge-Personal, gestern 15 neue Mitarbeiter im pastoralen Dienst. Als Pfarrer, Kapläne, Pastoralreferenten oder noch in der Ausbildung befindliche Pastoralassistenten werden sie in Zukunft seelsorgerliche Arbeit in Kirchengemeinden, Krankenhäusern oder der Oldenburger Hochschulgemeinde leisten. Bei dem ganztägigen Treffen erläuterten Mittarbeiter des Offizialates den neuen Kollegen Aufbau und Geschichte des Offizialatsbezirks und die Struktur der Vechtaer Verwaltungsbehörde.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Gerechtigkeit ist nicht teilbar

    Prälat Kossen warnt vor Klassengesellschaft in der Arbeitswelt

    „Arbeit hat ihre Würde und ihren Preis!“ Prälat Peter Kossen, kommissarischer Leiter des Bischöflich Münsterschen Offizialats, warnt vor der Aushebelung von Sozialstandards angesichts der Absicht von Unternehmen, für personalintensive Tätigkeiten vermehrt Flüchtlinge einzustellen. Flüchtlinge bräuchten Arbeit. Sie dürften aber nicht gegen die Stammbelegschaft ausgespielt und als Lohndrücker eingesetzt werden. 

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburg

    Chöre zum Chortag eingeladen

    ChorsingenChöre zum Chortag eingeladen

    Am 10. September lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat alle Chöre im Oldenburger Land zu einem Chortag in das Forum St. Peter nach Oldenburg ein. 

    Mehr lesen

  • - Vechta, Steinfeld

    Kunststück Familie

    Vater micht Töchtern spielt beim SommerfestKunststück Familie

    Junge Familien feiern Sommerfest in Steinfeld

    Über 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene folgten der Einladung des katholischen Familienverbandes „Junge Gemeinschaft“ (JG) am Sonntag (21.08.) zu seinem alljährlichen Sommerfest im Offizialatsbezirk Oldenburg. Unter dem Motto „Kunststück Familie“ feierten die Besucherinnen und Besucher in Steinfeld einen Freiluftgottesdienst und nutzten anschließend die zahlreichen Angebote von Ponyreiten und Kinderschminken über Schatzsuche im XXL-Sandkasten bis zu riesigen Kartons, die von Kindern und Eltern bemalt und zu Spielhäusern verbaut wurden. Ehrenamtlich vorbereitet hatten das Fest Familienkreise der JG aus Steinfeld, Mühlen und Kroge.

    Mehr lesen

  • - Schillig

    Die Herrschaft über die Erde

    Gespräch im AusstellungszeltDie Herrschaft über die Erde

    Internationale Kunst ziert Strandpromenade von Schillig

    Watt und Wasser, Wind und Möven, Muscheln und Schlick. Diese Assoziationen haben viele Tausende Urlauber, die in den Sommermonaten die Nordseeküste besuchen. Dass zurzeit hier auch internationale Kunst präsentiert wird, mag verwundern. Noch bis zum 4. September präsentiert die katholische Kirche am Strand von Schillig das Kunstprojekt „Dominum Terrae" (= Die Herrschaft über die Erde).

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kossen: „Es hat sich nichts verändert“

    Prälat Peter KossenKossen: „Es hat sich nichts verändert“

    Ausbeutung und Mietwucher im Wahlkampf thematisieren

    Prälat Peter Kossen, kommissarischer Leiter des Bischöflich Münsterschen Offizialates, fordert Politik und Öffentlichkeit dazu auf, die Ausbeutung von Werkvertrags- und Leiharbeitern und Mietwucher bei den Unterkünften für Arbeitsmigranten im Kommunalwahlkampf zu thematisieren. „Es hat sich nichts verändert“, zeigt er sich überzeugt.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    NDR überträgt Radiogottesdienst aus Oldenburg

    St. PeterNDR überträgt Radiogottesdienst aus Oldenburg

    Am 14. August übertragt NDR Info den katholischen Sonntagsgottesdienst live aus der Forumskirche St. Peter in der Peterstraße. Auch der WDR, der NWT und RBB übertragen diesen Gottesdienst. Der Sender rechnet mit mehreren hunderttausend Hörern. Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Michael Rupieper. Die kirchliche Leitung hat Offizialatsrat Bernd Winter. Die musikalische Begleitung übernimmt das Vocalensemble St. Willehad unter Leitung von Manuel Uhing.

    Alle Gläubigen sind herzlich zur Teilnahme an dem Gottesdienst eingeladen.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Cappeln

    Neuer Pastoralassistent in Cappeln

    Robert LuttikhuisNeuer Pastoralassistent in Cappeln

    Seit dem 1. August arbeitet Robert Luttikhuis als Pastoralassistent in der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul. Luttikhuis (35) stammt aus Norden/Norddeich.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Neue Pastoralassistentin im Pius-Hospital

    Gunda HoltmannNeue Pastoralassistentin im Pius-Hospital

    Gunda Holtmann verstärkt seit dem 1. August die Krankenhausseelsorge am Pius-Hospital. Die neue Pastoralassistentin ist Mitarbeiterin der Katholischen Kirchengemeinde St. Willehad. Aufgewachsen ist die 53-jährige Diplom-Pädagogin in Sedelsberg. Seit 1994 lebt sie in Oldenburg.

    Holtmann hatte ursprünglich eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau gemacht und einige Jahre als Marktleiterin gearbeitet. Nach einer Ausbildung zur Mediengestalterin studierte sie von 2004 bis 2009 Diplom-Pädagogik an der Carl-von-Ossietsky in Oldenburg. Seit einigen Jahren arbeitet sie im Allgemeinen Sozialen Dienst im Landkreis Leer mit. Ehrenamtlich engagiert sie sich seit vielen Jahren im ambulanten Hospizdienst Oldenburg und als Lektorin und Kommunionhelferin in der Forumskirche St. Peter. Im Dezember 2010 begann sie ihre Promotion im Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften. Die Arbeit wird sie voraussichtlich im Herbst 2016 abschließen.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Neuer Pastoralassistent in Cloppenburg

    Ricardo WickertNeuer Pastoralassistent in Cloppenburg

    Zum 1. August begann Ricardo Wickert (27) aus Leinefelde seine Ausbildungszeit als Pastoralassistent in der Katholischen Kirchengemeinde St. Andreas. Wickert trat nach dem Abitur 2008 in das Priesterseminar für die Diözese Erfurt ein und studierte bis 2015 Theologie an der Universität Erfurt und der Katholischen Universität von Zentralafrika in Jaunde/Kamerun.

    Mehr lesen

  • - Offizialatsbezirk Oldenburg, Vechta

    Wallfahrtstag für erwachsene Messdiener

    Gruppenbild der erwachsenen MessdienerWallfahrtstag für erwachsene Messdiener

    Teilnehmer aus dem ganzen Offizialatsbezirk - Premiere ein voller Erfolg

    Aus Bakum, Bethen, Damme, Friesoythe, Halen, Holdorf, Holtrup, Höltinghausen, Langförden, Lohne, Neuenkirchen-Vörden, Steinfeld, Vechta und Wilhelmshaven pilgerten am Samstag insgesamt 50 Messdienerinnen und Messdiener und ein Pfarrer ins Vechtaer St. Antoniushaus. Den ersten Wallfahrtstag für erwachsene Messdiener hatte Ursula Kropp, Liturgiereferentin im Bischöflich Münsterschen Offizialat, gemeinsam mit Initiator Franz Schäfer und Ulrich Ahlrichs organisiert. Letztere sind beide im Ruhestand und engagieren sich in St. Mariä-Himmelfahrt Vechta ehrenamtlich als Messdiener.

    Mehr lesen

  • - Löningen

    Messdiener unterstützen Kinderhospiz

    Vortrag vpr MessdienernMessdiener unterstützen Kinderhospiz

    Carpe Diem Aktion startet am 17. September

    Am 17. September sind 7.000 Messdiener/innen aus dem Oldenburger Land aufgerufen, sich an der „Carpe Diem Aktion“ (= Nutze den Tag) zu beteiligen. Mit den Spenden, die sie sich dafür von ihren Auftraggebern erhoffen, unterstützen sie das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven. Was es mit dieser im Oldenbuger Land einmaligen Einrichtung auf sich hat, erklärte gestern Abend Hospizleiterin Irene Müller über dreißig Messdiener-Gruppenleitern im Löninger Pfarrheim.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Von Dienstgemeinschaft offen aufgenommen

    Die alten und neuen Azubis Von Dienstgemeinschaft offen aufgenommen

    Im Offizialat wechseln die Azubis

    Christina Muhle (22) aus Ellenstedt, Luisa Scheper (21) aus Steinfeld und Carmen Hodes (22) aus Langförden haben ihre Ausbildung zu Kauffrauen für Büromanagement im Bischöflich Münsterschen Offizialat erfolgreich beendet. Alle drei haben befristete Anschlussverträge bekommen. Prälat Peter Kossen, kommissarischer Leiter der Vechtaer Kirchenbehörde, dankte ihnen für die gute Arbeit der vergangenen Jahre und fragte sie nach Anregungen, worauf bei der Ausbildung noch geachtet werden könne. Von außen bekomme er immer wieder Rückmeldungen, dass die Ausbildung im Offizialat sehr geschätzt werde. Zurzeit stehen hier sieben Ausbildungsplätze zur Verfügung.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Stapelfeld

    Upstaohn för´t Läwen

    Siefer überreicht Weihbischof die ersten ExemplareUpstaohn för´t Läwen

    Plattdeutsche Morgenandachten von Weihbischof Timmerevers als Buch erschienen

    Weihbischof Heinrich Timmerevers is dor nu all ´ne Sette van Johren mit bi, wenn dat Dag för Dag up NDR 1 Neddersassen hett „Dat kannst´ mi glöven!“ Dat versteiht sik nich van sülvst, dat een Bischof, de wisse anners uk ´noog to doon hett, sik Johr för Johr de Tied nümmt un een Week as Spreeker övernehmen deit. Man, so schinnt mi, de plattdüütschen Andachten up NDR 1 leegen üm wisse an ´t Hart. Mit de plattdüütschen Spraak is he tohuuse upwassen. Dat was de Spraak van siene Öllern, van de Lüüe ut sien Dörp. Un wenn Weihbischof Timmerevers, nu Bischof in Dresden-Meißen, siene „Mudderspraoke“ in ´t Radio bi de Andachten bruuken deit, dann is he uk ganz dichte an de Lüüe ehr Hart, an de Lüüe ehr Leven. Un dat was üm as Bischof un Offizoal in ´t Ollenborger Land uk alltied wichtig.

    Mehr lesen

  • - Lohne

    Turmfalken in St. Gertrud flügge

    TurmfalkeTurmfalken in St. Gertrud flügge

    NABU und Kirchengemeinde freuen sich über Nachwuchs

    Auf dem Glockenturm der Lohner St.Gertrud-Kirche sind die ersten jungen Turmfalken flügge. Am Samstag (30.7.) unternahmen sie erste Flugversuche. Am siebten Mai war im Beisein von Prälat Peter Kossen der Nistkasten für die Greifvögel aufgehängt worden. Bereits rund drei Wochen nach Installation zog das erste Paar ein.

    Mehr lesen