Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta, Bistum Münster

    Weltkirchliche Sonderkollekte und Aktionen am 6. September

    Symbolbild: Hände am Tau Weltkirchliche Sonderkollekte und Aktionen am 6. September

    Angesichts der dramatischen globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie starten die Deutsche Bischofskonferenz, die (Erz-)Bistümer, die weltkirchlichen Hilfswerke und die Ordensgemeinschaften eine gemeinsame internationale Solidaritätsaktion für die Leidtragenden der Pandemie. Im Mittelpunkt steht dabei der erste Sonntag im September, der 6. September, den die Deutsche Bischofskonferenz zum Sonntag der Solidarität ausgerufen hat. An diesem Tag soll in allen katholischen Gottesdiensten eine Sonderkollekte abgehalten werden. Darüber hinaus werden Spenden zur Finanzierung internationaler Projekte eingeworben.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Tipps für Trauernde

    Symbolbild: KerzeTipps für Trauernde

    Vielfältige Unterstützungsangebote der katholischen Kirche für Trauernde und Sterbende

    Unter www.offizialat-vechta.de/trauer bündet das BMO künftig Angebote und Ideen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Lass das Gute wachsen

    Einblick in den Garten Lass das Gute wachsen

    Open-Air-Familiengottesdienst im Offizialatsgarten

    Am 12. Juli kamen 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Kinder mit ihren Familien und Großeltern, nach Vechta. Gemeinsam mit Weihbischof Wilfried Theising feierten sie bei strahlendem Sonnenschein einen Open Air Gottesdienst im Offizialatsgarten. Das Motto `Lass das Gute wachsen´ lenkte den Blick darauf, gerade in einer außergewöhnlichen, für viele von uns nicht einfachen Zeit, auf das Gute in unserem Leben zu schauen. Vorbereitet hatte den Gottesdienst die Arbeitsgruppe `Familien in Corona Zeiten´ im Bischöflich Münsterschen Offizialat.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Ambitionierter Pädagoge und Schulreformer verabschiedet sich

    Gruppenbild beim AbschiedAmbitionierter Pädagoge und Schulreformer verabschiedet sich

    Heinrich Blömer verlässt Schulstiftung St. Benedikt

    Nach 28 Jahren im kirchlichen Schuldienst verabschiedete sich Heinrich Blömer (66), Vorstand der Schulstiftung St. Benedikt, jetzt in den Ruhestand. Heinrich Blömer sei ein Mann der Begegnung und Kommunikation gewesen, sagte Weihbischof Wilfried Theising in Rahmen eines Festgottesdienstes in der Propsteikirche. „Sie haben immer Freude daran gehabt, junge Menschen zu erziehen und sie für das Leben zu rüsten.“ Blömer sei Vorbild gewesen für viele junge Lehrer. Dieses Vorbild werde noch lange nachwirken. Als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung zeichnete er den scheidenden Stiftungsvorstand mit der goldenen Ehrenmedaille aus.

    Mehr lesen