Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Delmenhorst

    Indischer Ordensmann neuer Pfarrer in Delmenhorst

    Portrait Pater SebastianIndischer Ordensmann neuer Pfarrer in Delmenhorst

    P. Sabu Sebastian Valiaparambil OCD (45) wird zum 15. August neuer Pfarrer in der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Delmenhorst. Die letzten fünf Monate war er in der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Oldenburg eingesetzt gewesen. Seit zweieinhalb Jahren lebt der indische Geistliche in Deutschland.

     

    Mehr lesen

  • - Vechta, Havixbeck

    Auf E-Bikes durch das Münsterland

    Senioren und ihre FahrräderAuf E-Bikes durch das Münsterland

    Auf E-Bikes durch das Münsterland

    Rund 30 Senioren des Kolpingwerkes Land Oldenburg waren im Juli für vier Tage auf Seniorenfreizeit in der Stadt Havixbeck.

    Mehr lesen

  • - Lohne/Vechta

    Krankenhäuser Vechta und Lohne sind jetzt Schwestergesellschaften

    Das Bild zeigt die Beteiligten des Gesellschaftervertrages.Krankenhäuser Vechta und Lohne sind jetzt Schwestergesellschaften

    Ein Krankenhaus mit zwei Standorten

    Dieses Ziel verfolgen die Verantwortlichen des St. Franziskus-Hospitals Lohne und des St. Marienhospitals Vechta.

    Mehr lesen

  • - Vechta/Bethen

    Frauen sammeln 6.000 € für Flüchtlingshilfe

    Das Bild zeigt eine Frau, die eine Rede hält.Frauen sammeln 6.000 € für Flüchtlingshilfe

    Rekordergebnis der Landesfrauenwallfahrt kommt Hilfsprojekten zu Gute

    6.142,12 Euro sammelten katholische Frauen bei der Landesfrauenwallfahrt in Bethen mit der Kollekte und der anschließenden Bewirtung. „Ein super Ergebnis, das wir so noch nie hatten“, sagte Mechtild Pille, Referentin für Frauenseelsorge im Bischöflich Münsterschen Offizialat.

    Mehr lesen

  • - Lastrup

    „Mit uns sieht die Welt wieder Land!“

    Das Bild zeigt das Logo der Aktion „Mit uns sieht die Welt wieder Land!“

    Am 6. August startet das große KLJB-Bundestreffen in Lastrup

    Rund 1.000 Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) treffen sich vom 6. bis 9. August in Lastrup im Oldenburger Land. Unter dem Motto „Plattacke! Mit uns sieht die Welt wieder Land“

    Mehr lesen

  • - Oldenburger Land

    Für Hospizbewegung und gegen Suizidfreigabe

    Die Hand einer SterbendenFür Hospizbewegung und gegen Suizidfreigabe

    kfd bittet Bundestagsabgeordnete um Unterstützung

    Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Landesverband Oldenburg mit über 45 Ortsgruppen bittet die acht Bundestagsabgeordneten aus dem Oldenburger Land darum, sich bei der im Herbst anstehenden Entscheidung zur Sterbehilfe für eine Verbesserung der Palliativ- und Hospizversorgung einzusetzen und gegen die Suizidfreigabe zu stimmen. Einen entsprechenden Brief haben Petra Focke für das Landesleitungsteam und kfd-Referentin Mechtild Pille jetzt an die Parlamentarier geschrieben. Darin heißt es:

    Mehr lesen

  • - Wilhelmshaven

    Liebe zur Küste von klein auf an

    Sonja LückeLiebe zur Küste von klein auf an

    Sonja Lücke wird neue Pastoralassistentin in Wilhelmshaven

    Zum 1. August beginnt Sonja Lücke (38) ihre Zeit als Pastoralassistentin in der Katholischen Kirchengemeinde St. Willehad.  Die 38-Jährige, die die letzten zwölf Jahre als Erzieherin gearbeitet hatte, ist in Münster aufgewachsen. Dass sie ihre neue Ausbildung in einem eher untypischen Alter beginnt, liegt daran, dass sie vorher zwei kranke Angehörige bis zum Tod begleitet hat. Theologie wird sie in den folgenden Jahren im Würzburger Fernkurs studieren. Ihr Einsatzort Wilhelmshaven kommt ihren persönlichen Interessen sehr entgegen, denn seit ihrer frühesten Kindheit liebt Lücke die Nordsee, die Küste und ihre Menschen.

    Mehr lesen

  • - Löningen

    Neue Pastoralassistentin in Löningen

    Franziska WolkingNeue Pastoralassistentin in Löningen

    Franziska Wolking (29) wird zum 1. August neue Pastoralassistentin in der Katholischen Kirchengemeinde St. Vitus in Löningen. Die gebürtige Lohnerin war zehn Jahre als Messdienern in ihrer Heimatgemeinde St. Josef aktiv gewesen. Nach ihrem Abitur ging sie für zehn Monate nach Argentinien und unterstützte dort Schönstätter Marienschwestern in der Missionsarbeit. 2006 nahm sie in Vechta das Studium der Gerontologie auf, im August wird sie es abschließen. In ihrer Freizeit engagiert sich Wolking bei den Pfadfindern. Neben ihrem lokalen Stamm Lohne ist sie dabei auch auf Offizialatsebene in der Bezirksarbeit tätig.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Bonn

    Jetzt online: radio.katholisch.de

    katholisch.de veröffentlicht Partnerportal

    katholisches Radio gibt es jetzt auch gebündelt online. Mit „radio.katholisch.de“ eröffnet „katholisch.de“, das Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland, am Freitag, 24. Juli 2015, ein weiteres Partnerportal.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Die eigene Sprache entdecken

    Das Bild zeigt eine Hand, die schreibt.Die eigene Sprache entdecken

    Offizialat lädt zu Schreibworkshop in die Kirche am Campus

     

     

    Mehr lesen

  • - Wangerooge

    Göttliche Boten auf Wangerooge

    Das Bild zeigt zwei Frauen, die am Strand spazieren gehen.Göttliche Boten auf Wangerooge

    Urlauberseelsorge auf der Insel hat andere Maßstäbe

    Erholung ist eine Insel. Passend zu ihrem Werbeslogan hat die ostfriesische Insel viele Erholungsmöglichkeiten zu bieten. Daneben nutzen viele Menschen die Urlaubszeit auch, um über ihr Leben und ihren Glauben nachzudenken. Auf Wangerooge - der einzigen ostfriesischen Inseln mit einer eigenständigen katholischen Pfarrei - muss dies kein Urlauber alleine tun.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Fallschirmspringer stehen fest

    Das Bild zeigt die Auslosung.Fallschirmspringer stehen fest

    Offizialat lost 20 Teilnehmer aus der Region

    Aus dem ganzen Offizialatsbezirk waren Bewerbungen eingegangen, gestern wurden zwanzig Fallschirmspringer durch Glücksfee Gaby Schumacher, Sekretärin im Referat Jugend, im Offizialat ausgelost. In den nächsten Tagen werden sie schriftlich benachrichtigt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Die Messlatte für den Nachfolger liegt hoch

    Wiehbischof und Kleine HillmannDie Messlatte für den Nachfolger liegt hoch

    Berna Kleine Hillmann gibt Leitung der Ludgerus-Schule ab

    Mit stehenden Ovationen bedankten sich gestern Abend das Kollegium, Freunde und Weggefährten bei Berna Kleine Hillmann. Acht Jahre hatte sie die kirchliche Oberschule Ludgerus-Schule geleitet. Am Ende ihrer Dankesrede an alle Gäste und Gratulanten versagte der sonst so taffen Frau die Stimme, und mit Tränen in den Augen übergab sie ihrem Nachfolger Clemens Feldhaus ihre Schulschlüssel. „Mit der Schlüsselübergabe verbinde ich den Wunsch an Dich, dass Du jedes Mal, wenn Du eine Tür aufschließt, daran denkst, Dein Herz aufzuschließen für die Herzen dieser wunderbaren Menschen, die mit Dir den Weg der Ludgerus-Schule weiter gehen.“

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg-Bethen

    Flucht erfahren – Zuflucht geben

    Zahlreiche Frauen versammelten sich auf dem Wallfahrtsplatz in Bethen. Flucht erfahren – Zuflucht geben

    1300 Teilnehmerinnen bei Landesfrauenwallfahrt

    Dass ein Frauentreffen nicht immer ein rein geselliges Beisammensein sein muss, bewiesen gestern 1300 katholische Frauen. In Bethen stellten sie die Themen Flucht und den Umgang mit Flüchtlingen in den Mittelpunkt ihrer traditionellen Landesfrauenwallfahrt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Weltjugendtag in Krakau

    GruppenfotoWeltjugendtag in Krakau

    Offizialat und BDKJ bieten Fahrt nach Polen an

    In genau einem Jahr geht es los. Dann trifft sich die katholische Jugend der Welt mit Papst Franziskus in Krakau. Vom 26. bis 31. Juli 2016 versammeln sich dort unter dem Motto „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!“ rund eine Million Jugendliche und junge Erwachsene zum 31. Weltjugendtag (WJT). Aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg wird eine Pilgergruppe mit bis zu 300 Personen teilnehmen. Die Fahrt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren und wird vom Bischöflich Münsterschen Offizialat und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Landesverband Oldenburg (BDKJ), vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Hilferuf nach Berlin

    Gespräch über KrankenhäuserHilferuf nach Berlin

    Klinikvertreter sprechen mit Staatsekretär über Probleme im Krankenhauswesen

    Zu einen offenen Austausch über die medizinische Versorgungsicherheit im ländlichen Raum, die Reform der Krankenhausfinanzierung und die Entwicklung der Pflegeberufe hatte heute Weihbischof Heinrich Timmerevers Geschäftsführer der katholischen Krankenhäuser in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta, Pflegedienstleitungen sowie Vorsitzende der Mitarbeitervertretungen eingeladen. Zentraler Gesprächspartner der fast dreißigköpfigen Fachrunde war Karl-Josef Laumann, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium und Bevollmächtigter der Bundesregierung für Patienten und Pflege. Vermittelt hatte den Besuch dessen Parteifreund Franz-Josef Holzenkamp. An dem Gespräch unter Leitung des stellvertretenden Landes-Caritasdirektors Dr. Martin Pohlmann nahmen Caritasdirektor Dr. Gerhard Tepe und Vertreter von sieben Klinken teil.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Die Notarin zeichnet ab

    Dokumentenunterzeichnung beim EhegerichtDie Notarin zeichnet ab

    Offizialat in Vechta verhandelt isländische Eheannullierungen

    Änne Nuxoll ist heute Notarin. Nicht im klassischen Sinne, sie ist keine Juristin, sondern Verwaltungsangestellte im Bischöflich Münsterschen Offizialat. Doch im kirchenrechtlichen Sinn bestätigt sie als Notarin, was das Ehegericht entschieden hat. Das dreiköpfige Gericht unter Vorsitz von Dr. Siegfried Franke, Mitarbeiter des Bischöflichen Offizialats in Münster, hat vier Anträge auf kirchliche Eheannullierungen verhandelt. Das Besondere daran: alle Ehepaare wohnen auf Island. Und, um das Ergebnis gleich vorwegzunehmen: Allen vier Anträgen wurde entsprochen.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Götter-Speise für Leib und Seele

    Gruppenbild bei der EinweihungGötter-Speise für Leib und Seele

    Neuer Treffpunkt Seelsorge an der Karl-Jaspers-Klinik eingeweiht

    Unmittelbar angrenzend an die Kapelle hat die Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen jetzt nach gut einem halben Jahr Bauzeit einen neuen Treffpunkt Seelsorge erhalten. Am Freitag, 17. Juli, wurde der rund 70 Quadratmeter große achteckige Rotklinkerbau mit einem Gottesdienst eingeweiht. Hier stehen den Patientinnen und Patienten evangelische und katholische Seelsorger zur Seite.

    Mehr lesen

  • - Münster, Vechta

    2014 über 11.000 Kirchenaustritte im Bistum Münster

    Bischof Genn beim Pilgerfest2014 über 11.000 Kirchenaustritte im Bistum Münster

    Zahlen im Offizialatsbezirk Oldenburg bleiben stabil

    Die Zahl der Kirchenaustritte ist im Bistum Münster im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen: 11.859 Katholiken erklärten ihren Austritt, 1.747 (17 Prozent) mehr als im Vorjahr. 353 Personen, die die katholische Kirche einmal verlassen hatten, traten im vergangenen Jahr wieder ein. Hinzu kamen 240 Eintritte aus anderen christlichen Konfessionen. 2014 wurden im Bistum Münster 13.951 Menschen durch die Taufe neu in die Kirche aufgenommen, 46 mehr als 2013. Die aktuelle Katholikenzahl in der Diözese lag Ende vergangenen Jahres bei 1,92 Millionen, das sind gut 17.000 weniger als ein Jahr zuvor. Münster ist damit hinter dem Erzbistum Köln erstmals die zweitgrößte Diözese in Deutschland.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Protestballons für eine bessere Krankenhausfinanzierung

    Zwei Mitarbeiter mit roten KartenProtestballons für eine bessere Krankenhausfinanzierung

    Die Allianz für Krankenhäuser in Niedersachsen bezeichnet den vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf für ein Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) zur Krankenhausreform 2016 als durchweg enttäuschend. Der verbändeübergreifende Zusammenschluss der Krankenhausträger sieht die dringende Notwendigkeit von Nachbesserungen, damit ein wirtschaftlicher Betrieb der Krankenhäuser möglich bleibt. Am heutigen Aktionstag haben viele niedersächsische Krankenhäuser mit der gemeinsamen Aktion „Wir gehen in die Luft“ auf die Missstände aufmerksam gemacht. Zeitgleich stiegen an den verschiedenen Standorten tausende von Ballons mit Postkarten in den Himmel, auf denen die zentralen Kritikpunkte zu lesen sind. Mehr als einhundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Josefs-Hospitals folgten der Einladung der Geschäftsführung zum gemeinsamen Protest gegen die derzeitige Gesundheitspolitik der Bundesregierung.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kirchensteuerrat verabschiedet sechs Mitglieder

    Ausscheidende Mitglieder des KirchensteuerratsKirchensteuerrat verabschiedet sechs Mitglieder

    Auf seiner letzten Sitzung in der laufenden Amtsperiode haben Weihbischof Heinrich Timmerevers und Finanzdirektor August Dasenbrock sechs Mitglieder des Kirchensteuerrates verabschiedet: Michael Kleinert, Kirchenprovisor von St. Marien in Delmenhorst (seit 2003 für das Dekanat Delmenhorst); Franz Büssing, Kirchenprovisor von St. Laurentius Langförden (seit 2007 für das Dekanat Vechta); Johannes Geesen, Kirchenprovisor von St. Ansgar Barßel (seit 2002 für das Dekanat Friesoythe); Gerhard Busch, Mitglied des Kirchenausschusses von St. Josef Oldenburg (seit 2011 für das Dekanat Oldenburg) und Josef Heiker, ehemals Mitglied des Kirchenausschusses von St. Bonifatius Neuenkirchen (seit 2011 für das Dekanat Damme). Als sechstes Mitglied scheidet Angela Meerpohl aus Vechta aus. Die Landwirtin war 2012 vom bischöflichen Offizial in das Gremium berufen worden.

    Mehr lesen

  • - Damme

    Arbeiten, wo andere Urlaub machen

    Jens UpmeyerArbeiten, wo andere Urlaub machen

    Neuer Pastoralassistent in Damme

    Jens Upmeyer (23) beginnt zum 1. August seine Pastoralassistentenzeit in der Katholischen Kirchengemeinde St. Viktor.  Aufgewachsen mit einer jüngeren Schwester in Saerbeck in der Nähe von Ibbenbüren, absolvierte er nach seinem Abitur 2011 ein Praktikum bei den Ledder Werkstätten des diakonischen Werkes in Tecklenburg-Ledde. Im Anschluss daran studierte Upmeyer in Paderborn Religionspädagogik, wobei ihn besonders praktische Theologie und Exegese interessierte. Studienpraktika führten ihn in Pfarreien nach Hamm Bockum-Hövel und Wesel.

    Mehr lesen

  • - Bistum Münster

    Über 76.000 Kinder bib(liotheks)fit gemacht und fürs Lesen begeistert

    Kinder versammeln sich um ein Buch. Über 76.000 Kinder bib(liotheks)fit gemacht und fürs Lesen begeistert

    Deutscher Kulturrat würdigt Aktion „BibFit“ der Katholischen Öffentlichen Büchereien

    Rund 450 Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB) gibt es im Bistum Münster. Unter anderem verfolgen sie auch das Ziel, Kinder und Jugendliche fürs Lesen zu gewinnen und ‚bibliotheksfit‘ zu machen. Dabei hilft seit 2006 der „Bibliotheksführerschein“. Im Rahmen der Aktion „Ich bin bib(liotheks)fit“ wurden nach Angaben von Claudia Herbstmann von der Fachstelle Büchereien im Bistum Münster inzwischen in der Diözese 62.480 Kinder im Vorschulalter und 13.650 Grundschulkinder ans Lesen und an die Büchereien herangeführt. Dieses Engagement hat nun der Deutsche Kulturrat gewürdigt. In der kommenden Woche (ab dem 20. Juli) ist die Aktion „BibFit“ das „Projekt der Woche“. Auf der Internetseite www.kultur-bildet.de wird dann über die Aktion informiert werden.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Auf nach Tansania

    Das Bild zeigt Lea Burwinkel, die einen Globus in der Hand hält.Auf nach Tansania

    Lea Burwinkel aus Calveslage geht für ein Jahr in eine andere Welt

    „Momentan ist noch recht viel zu erledigen, so kurz vor der Abreise“, sagt Lea Burwinkel (18) aus Calveslage. „Mein Nebenjob in einem Gartencenter, organisatorische Dinge zur Vorbereitung auf den Freiwilligendienst, Spenden sammeln für mein Projekt, Swahili lernen und natürlich das Kofferpacken halten mich auf Trab.“ Am 17. August verlässt sie ihre Heimat und geht für ein Jahr nach Tansania. Dort wird sie über die Fachstelle „Weltkirche“ des Bistum Münsters einen Freiwilligendienst absolvieren.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg, Vechta

    Zum Austausch nach Albanien

    Stefan Iffländer in AlbanienZum Austausch nach Albanien

    Stefan Iffländer besucht Nehemiah Gateway University

    Stefan Iffländer ist der erste Student der IBS (IT & Business School) Oldenburg, der im Rahmen seines Dualen Studiums ein zweiwöchiges Auslandsmodul an der albanischen Partnerhochschule in Pogradec nahe der mazedonischen Grenze absolviert hat. Sein Arbeitgeber, das Bischöfliche Münstersche Offizialat, hatte ihn für diese Zeit freigestellt und auch die Kosten übernommen. „Die Reise und auch die Einblicke in eine für uns fremde Kultur waren für mich sehr beeindruckend“, berichtet Iffländer.

    Mehr lesen

  • - Goldenstedt

    Neue Pastoralassistentin für Goldenstedt

    Portrait Katharina GrötingNeue Pastoralassistentin für Goldenstedt

    Anna Katharina Elisabeth Gröting beginnt zum 1. August ihre dreijährige Pastoralassistenzzeit in der Pfarrei St. Gorgonius. Gebürtig stammt sie aus Südlohn im westlichen Münsterland. Noch zu Schulzeiten hatte sie den Wunsch gehabt, Pastoralreferentin zu werden.

    Mehr lesen

  • - Steinfeld

    Neue Pastoralassistentin für Steinfeld

    Portrait Franziska Anna KönigNeue Pastoralassistentin für Steinfeld

    Franziska Anna König beginnt am 1. August ihre Pastoralassistenzzeit in der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes in Steinfeld. Die 22-Jährige wuchs mit einem älteren Bruder in Quakenbrück auf. Nach ihrem Abitur 2011 sammelte sie im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in einer Kirchengemeinde in Emsbüren erste Erfahrungen in der Jugendarbeit.

    Mehr lesen

  • - Wildeshausen

    Neuer Pastoralassistent für Wildeshausen

    Portrait Chrstopher WaideNeuer Pastoralassistent für Wildeshausen

    Christopher Waide beginnt zum 1. August seine dreijährige Zeit als Pastoralassistent in der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter. Waide stammt aus Schwerin, wo er mit sechs Geschwistern aufgewachsen ist. Nach dem Abitur 2010 leistete er seinen Zivildienst in der Notaufnahme der Helios Kliniken Schwerin.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Hilfe für Illegale

    Gruppenfoto beim FestaktHilfe für Illegale

    Malteser Migranten Medizin offiziell eröffnet

    Seit März ist er in Betrieb, der bundesweit 14. Standort für Malteser Migranten Medizin. Gestern wurde er offiziell eingeweiht und von Weihbischof Heinrich Timmerevers, dem Bundesseelsorger der Malteser, gesegnet. Bislang ist einmal pro Woche Sprechstunde, doch die Zeiten können bei Bedarf aufgestockt werden, erklärte der Visbeker Allgemeinmediziner Dr. Bernhard Wefer, der das Projekt mit dem Oldenburger Maltesergeschäftsführer Roland Mersch und Projektleiterin Heike Wolke aus Vechta initiiert hatte. Ein Jahr hatte die Planung gedauert.

    Mehr lesen

  • - Lohne

    Neuer Pastoralassistent in Lohne

    Portrait Felix v. KneitzNeuer Pastoralassistent in Lohne

    Zum 1. August nimmt Felix von Keitz (27) als Pastoralassistent seine Arbeit in der Katholischen Kirchengemeinde St. Gertrud auf. Geboren in Darmstadt, lebte er seit 1996 mit seiner Familie in Petersberg bei Fulda. Die Zeit in der kirchlichen Jugendarbeit und die Teilnahme an mehreren bistumsweiten Veranstaltungen prägten ihn spirituell.

    Mehr lesen

  • - Visbek

    Für Menschen mit und ohne Behinderungen

    Mitglieder der Bartimäus-Gruppe halten FürbitteFür Menschen mit und ohne Behinderungen

    Bartimäus-Gruppe gestaltet Gastlichen Gottesdienst

    „In gastlichen Gottesdiensten geht es darum, dass Menschen mit und ohne Behinderungen näher zusammenrücken. Alle sollen sich eingeladen fühlen. Barrieren, die von der Teilnahme abhalten, sollen abgebaut werden. Das reicht vom Platz für Rollstühle bis zur leichten Sprache“, sagte Dechant Herman Josef Lücker am vergangenen Sonntag beim „Gastlichen Gottesdienst“ in der Pfarrkirche St. Vitus. Gestaltet hatte ihn die Bartimäus-Gruppe. Die musikalische Gestaltung lag bei der Gemeindeband „FAITH & CHORUS“ unter der Leitung von Christian Hoge.

    Mehr lesen

  • - Neuenkirchen-Vörden

    Wenn der 15-Jährige bereits an Bluthochdruck leidet

    Gruppenfoto der KlinikverantwortlichenWenn der 15-Jährige bereits an Bluthochdruck leidet

    Drittgrößte Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Niedersachsen feiert 40-jähriges Bestehen

    Deutliche Kritik am immer stärker werdenden Leistungsdruck in Deutschland hat der Chefarzt der dritt-größten Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Niedersachsen, Dr. Andreas Romberg, geäußert. In der Folge davon verzeichne er eine Zunahme psychischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter, sagte er am Dienstag, 7. Juli, im Hinblick auf das 40-jährige Jubiläum der Einrichtung.

    Mehr lesen

  • - Landkreis Vechta

    Nichts ist gefährlicher als eine Entbindung ganz alleine

    Portrait Eva-Maria Wempe-MuhleNichts ist gefährlicher  als eine Entbindung ganz alleine

    SkF-Beraterinnen rund um die Uhr zur ‚Vertraulichen Geburt‘ erreichbar

    Rund ein Jahr nach der Einführung der bundesweiten Möglichkeit zur „Vertraulichen Geburt“ hat Eva-Maria Wempe-Muhle vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Vechta auf die 24-Stunden Erreichbarkeit für Interessierte hingewiesen (Tel. 04441/929090).

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Partei ergreifen für Flüchtlinge

    Weihbischof Timmerevers in der OffizialatskapellePartei ergreifen für Flüchtlinge

    Schülerinnen der Liebfrauenschule Vechta besuchen das Offizialat

    „Zweifelt man als Weihbischof eigentlich auch mal an seinem Glauben?“ wollte Eva (15), Liebfrauenschülerin aus Vechta, von Weihbischof Heinrich Timmerevers wissen. Zusammen mit weiteren 15 Schülerinnen der Liebfrauenschule besuchte sie im Rahmen ihres Religionsunterrichts am vergangenen Donnerstag das Offizialat. Bereits zum dritten Mal hatte Religionslehrerin Schwester Renate mit einer Lerngruppe ihrer Schule diesen Besuch organisiert. „Es ist wichtig, dass die Schülerinnen Kirche in ihrer Heimat als lebendig erleben.“ Dafür sei das Offizialat das beste Beispiel, sagte sie.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Das Herz wird nicht dement

    Eine Kleingruppe bei der ArbeitDas Herz wird nicht dement

    Fachtag beschäftigt sich mit Demenz & Seelsorge

    „Mitten im Gottesdienst ist die alte Frau aufgestanden und hat sich an der Kerze auf dem Altar eine Zigarette angezündet. Und dann hat sie genüsslich daran gezogen und zur Empörung einiger Gläubiger selig in die Runde gelächelt“, erzählte die Kölner Religions- und Heilpädagogin Antje Koehler. „Ein älterer Mann ist so zornig darüber gewesen, dass er sogar mit seiner Krücke nach ihr schlagen wollte.“ Was sich anhört wie eine ungeheure Provokation, erklärt sich schnell mit dem richtigen Hintergrund. Die Frau war dement und hatte Zeit ihres Lebens geraucht. Zigaretten durfte sie auch weiter haben, auch dementielle Patienten haben legitime Wünsche. Doch ein Feuerzeug in ihrem Besitz war zu gefährlich. Beim Gottesdienst sah sie die Kerze und damit ihre Chance gekommen. „Eigentlich ein genialer und logischer Gedanke“, äußerte Köhler Verständnis mit ihr. Es hätte nichts genützt, ihr jetzt zu erklären, warum sie in der Kirche nicht rauchen dürfe. „Demente muss man dort abholen, wo sie stehen“, sagte Köhler, die seit vielen Jahren gerontologisch arbeitet. Sie habe die alte Dame damals angelächelt, untergehakt und ihr gesagt: „Lassen Sie uns rausgehen, rauchen macht zu zweit mehr Spaß“.

    Mehr lesen

  • Pastoralarbeit statt Eventmanagement

    Portrait Anna NienhausPastoralarbeit statt Eventmanagement

    Anna-Elisabeth Nienhaus (24) beginnt zum 1. August ihre Pastoralassistenszeit in der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius Langförden. Geboren in Kappeln in Schleswig-Holstein, zog sie mit sieben Jahren mit ihrer Familie nach Rhade (Kreis Recklinghausen). In ihrer neuen Heimatgemeinde war sie viele Jahre als Messdienern tätig, bereitete Jugendgottesdienste und Frühschichten vor, war Firmkatechetin und engagierte sich im Ghanakreis.

    Mehr lesen

  • - Friesoythe

    Neue Pastoralassistentin in Friesoythe

    Portrait Katharina TranelNeue Pastoralassistentin in Friesoythe

    Die Oldenburgerin Katharina Tranel (22) verstärkt zum 1. August als Pastoralassistentin das Seelsorgeteam der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Friesoythe. Als Gruppenleiterin hat sie in ihrer oldenburger Heimatgemeinde St. Marien viele Jugendaktionen wie Zeltlagerbegleitung und Herbstfahrten mitgemacht. Sie hat an Messdienerwallfahrten nach Rom und Kevelaer teilgenommen und arbeitet im Pfarreirat mit. Als DLRG-Schwimmerin hat sie mehrfach Wachdienst am Bornhorster See übernommen.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Bösel

    Neue Pastoralassistentin in Bösel

    Portrait Tanja GamersNeue Pastoralassistentin in Bösel

    Tanja Gamers (42) beginnt zum 1. August ihre vierjährige Ausbildungszeit als Pastoralassistentin an der Katholischen Kirchengemeinde St. Cäcilia in Bösel. Aufgewachsen ist sie mit vier Geschwistern auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb in Gehlenberg. Nach Abschluss der Realschule hatte sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau gemacht.

     

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Oldenburger Pfarreien geben sich gemeinsames Leitbild

    Kleingruppenarbeit zum Leitbild der PfarreiOldenburger Pfarreien geben sich gemeinsames Leitbild

    Auf zweitem Klausurtag wurde Vision in Zielen konkretisiert

    Oldenburg, 6.7. Gremienvertreter der Oldenburger Pfarreien, katholische Gruppen und Verbände, Vertreter der Kindertagesstätten und Grundschulen und die hauptberuflichen Seelsorger aus St. Marien, St. Josef, St. Willehad und dem Forum St. Peter trafen sich am vergangenen Samstag in der Paulusschule, um ein gemeinsames Leitbild zu beraten und damit die Basis zur Zusammenarbeit zu stärken.  Das Treffen bildete den zweiten Meilenstein im Prozess der Pastoralplanentwicklung für die Stadt Oldenburg. Man hatte sich darauf verständigt, ein gemeinsames Pastoralkonzept für insgesamt über 28.000 Katholiken zu entwickeln.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Weihbischof trifft Orientierungstage-Team

    Das Bild zeigt das OT_Team.Weihbischof trifft Orientierungstage-Team

    Treffen im Offizialatsgarten

    Zu einem Grillabend lud Weihbischof Heinrich Timmerevers am vergangenen Freitag das Orientierungstage-Team des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) ein.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Der Geist Jesu Christi ist überall

    Beim GottesdienstDer Geist Jesu Christi ist überall

    Weihbischof schenkt bester ULF-Abiturientin im Fach Religion eine Bibel

    „Ihr seid jetzt Absolventen, aber wenn ihr ins Studium geht, seid ihr wieder Anfänger“, sagte Weihbischof Heinrich Timmerevers heute im Rahmen des Abschlussgottesdienstes in der St. Josef-Kirche zu den fast einhundert Abiturienten der Liebfrauenschule Cloppenburg. Ein Jahrgang, der zwar nach übereinstimmender Aussage von Schülern und Lehrern nicht homogen gewesen sei, aber nach Aussage von Schulleiter Andreas Weber einen überragenden Leistungsschnitt geschaffen habe. Ihre Wege würden sich natürlich trennen, zum Teil würden sie später sogar weltweit verstreut sein, sagte Timmerevers. „Doch Ihr könnt sicher sein: Wohin der Weg Euch auch führt, der Leib Christi ist überall präsent.“ Er erzählte den jungen Leuten von Erlebnissen während des  Weltjugendtages in Brasilien und Begegnungen mit Christen im Amazonasdschungel. Auch dort sei ihm überall der Geist Gottes begegnet. 

    Mehr lesen

  • - Münster, Oldenburger Land

    Lust auf den Anfang und Freude an der Begegnung

    Portrait Bischof FelixLust auf den Anfang und Freude an der Begegnung

    Bischof Dr. Felix Genn schreibt an Abschlussschülerinnen und -schüler

    Mit der ermutigenden Botschaft, dass Gott jeden Menschen braucht, „auch Dich“, hat sich Dr. Felix Genn, Bischof von Münster, per Brief bistumsweit an Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen gewandt, die zum Ende des Schuljahres 2015/2016 die Schule verlassen haben (im nordrhein-westfälischen Bistumsteil) oder verlassen werden (im niedersächsischen Bistumsteil).

    Mehr lesen

  • - Delmenhorst

    Silvia Kramer wechselt zur Krankenhausseelsorge

    Silvia Kramer Silvia Kramer wechselt zur Krankenhausseelsorge

    Silvia Kramer (52), Pastoralreferentin der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien, wechselt zum 1. August als Krankenhausseelsorgerin in das St. Josef-Stift und das Klinikum Delmenhorst. Die gebürtige Twistringerin bringt für diese Tätigkeit einen vielfältigen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Berufsfeldern mit.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Vertrauen haben und offen sein für neue Wege

    PastoralratVertrauen haben und offen sein für neue Wege

    Pastoralrat formuliert Empfehlungen zum Diözesanpastoralplan

    Auf seiner letzten Vollversammlung im Antoniushaus hat der Pastoralrat des Offizialatsbezirk Oldenburg umfangreiche Empfehlungen zum Diözesanpastoralplan formuliert. Am 1. März 2013 hatte Bischof Dr. Felix Genn dieses Papier, das eine moderne Seelsorge befördern will, in Münster unterzeichnet und damit einen langen Prozess angestoßen. Mittlerweile haben auch einige Kirchengemeinden im Oldenburger Land lokale Pastoralpläne erstellt. In seinem Beschluss empfiehlt der oldenburger Pastoralrat jetzt Weihbischof Heinrich Timmerevers, die Laienarbeit in den Gemeinden zu stärken. Dem Gremium gehören 29 Laien und Geistliche aus allen Teilen des Offizialatsbezirkes an.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Weihbischof empfängt Landräte

    Weihbischof und zwei LandräteWeihbischof empfängt Landräte

    Vechta, 1.7.: Zu einem Gespräch über Krankenhäuser und Schulen hatte Weihbischof Heinrich Timmerevers in dieser Woche die Landräte von Cloppenburg und Vechta, Johann Wimberg und Herbert Winkel eingeladen. „In bester Atmosphäre“, wie Timmerevers betonte, hatten die drei bei einem Abendessen in seiner Wohnung über Schnittstellen zwischen Kommunalpolitik und kirchlichen Themen gesprochen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neuer Arbeitsrechtler bei der Caritas

    Portrait Klaus BrokampNeuer Arbeitsrechtler bei der Caritas

    Seit dem 1. Juli ist der Emsteker Rechtsanwalt Klaus Brokamp als Jurist für den Landes-Caritasverband für Oldenburg mit Sitz in Vechta tätig.

     

    Mehr lesen

  • Timmerevers: Deutliches Plädoyer für kirchliche Krankenhäuser

    Foto: Geschäftsführer, Sozialministerin, Weihbischof und KuratoriumsvorsitzenderTimmerevers: Deutliches Plädoyer für kirchliche Krankenhäuser

    Ein leidenschaftliches Plädoyer zu Gunsten katholischer Krankenhäuser hat der Vechtaer Offizial, Weihbischof Heinrich Timmerevers, am Mittwoch, 1. Juli, in Friesoythe gehalten. Er wolle nicht, dass ein „unausgesprochener Bettenabbau“ auf dem Rücken der Mitarbeitenden und Patienten ausgetragen werde, sagte er anlässlich der Segnung eines Erweiterungs- und Umbaus am und im Friesoyther St. Marien-Stift.

    Mehr lesen