Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta

    Maurer, Flüchtling, Landschaftsgärtner

    Abdul Malik reinigt AktenMaurer, Flüchtling, Landschaftsgärtner

    Der lange Weg des Abdul Malik

    Wir treffen uns bei Platzregen im Archiv des Bischöflich Münsterschen Offizialats. Dreißig  Monate war es der Arbeitsplatz von Abdul Malik (30). Über eintausend Kartons – einhundert laufende Regalmeter – hat er mit Akten und Büchern gefüllt, nachdem er sie in der Sicherheitswerkbank vom Staub früherer Jahrzehnte gereinigt hat. Abdul hat Akten aus dem Zentralarchiv der Vechtaer Kirchenbehörde für die Erschließung vorbereitet – Rechnungen, Bauakten, Korrespondenzen. Wie kommt der Mann aus der westafrikanischen Elfenbeinküste mit dem Wetter zurecht? „Das Wetter ist gut“, meint er. Scheinbar hat er sich schon an das norddeutsche Schmuddelwetter gewöhnt.

    Mehr lesen

  • - Vechta-Langförden

    Kirchengemeinde aktiv für den Kinderschutz

    Projektgruppenfoto Kirchengemeinde aktiv für den Kinderschutz

    Katholische Pfarrei Langförden beschließt Schutzkonzept

    Die katholische Kirchengemeinde St. Laurentius hat ein Schutzkonzept für Kinder und Jugendliche erarbeitet. Sein Ziel ist es, eine Kultur des achtsamen Miteinanders zu entwickeln. Unter Leitung von Pfarrer Ralph Forthaus hat sich in den letzten Monaten eine Projektgruppe intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Andrea Habe hat den Prozess seitens des Bischöflich Münsterschen Offizialates begleitet.

    Mehr lesen

  • - Ehrenamtliche können mehr als Kuchen backen

    Ehrenamtliche können mehr als Kuchen backen

    Helga JohnenEhrenamtliche können mehr als Kuchen backen

    Erste katholische Ehrenamtliche für Trauer- und Begräbnisdienst im Oldenburger Land

    13 Frauen und Männer aus dem Bistum Münster haben kürzlich in Münster ihre Zertifikate für den Ausbildungskurs „Trauer- und Begräbnisdienst durch Freiwillige“ erhalten. Damit beauftragte der Münsteraner Bischof Dr. Felix Genn Ehrenamtliche, in ihren Kirchengemeinden Beerdigungsdienste zu übernehmen. Mit Helga Johnen (69) war auch eine Teilnehmerin aus dem Oldenburger Land dabei. Die gelernte Drogistin und Kosmetikerin wusste, worauf sie sich einließ – zwölf Jahre hat sie schon in Oldenburg im Hospizdienst und in der Trauerbegleitung gearbeitet.

    Mehr lesen

  • Der Dom feiert Namenstag

    Weihbischof TheisingDer Dom feiert Namenstag

    Heilige Messe mit Weihbischof Theising am 29. Juni live im Internet

    Münster, 28.6.: Die „Apostelfürsten“ Petrus und Paulus spielten im Urchristentum eine wichtige Rolle. Deshalb gedenkt die katholische Kirche ihrer mit dem Hochfest Peter und Paul am Donnerstag, 29. Juni. Im St.-Paulus-Dom Münster, dessen Patronatsfest dieser Tag zugleich ist, findet dazu um 18.30 Uhr eine Heilige Messe statt. Sie wird unter www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de, www.kirche-und-leben.de, www.katholisch.de und www.bibeltv.de übertragen. Zelebrieren wird die Heilige Messe Weihbischof Wilfried Theising.

    Pressestelle Bistum Münster

    Mehr lesen

  • - Burhave/Butjadingen

    Kirche auf dem Campingplatz

    Eröffnung in BurhaveKirche auf dem Campingplatz

    Erstes ökumenisches Kirchenzelt in Burhave eröffnet 

    Bei den Menschen wollen sie sein und durch Kontinuität und Zusammenarbeit ein gutes ökumenisches Angebot schaffen. Die Seelsorger der katholischen Kirchengemeinde Nordenham, und Diakon Volker Pickrun, Verantwortlicher für ‚Kirche Unterwegs‘ in der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg, haben sich zusammengetan, um unmittelbar im Urlaubsgeschehen zu sein und Kirche am Meer zu leben. Am Montag (26.6.) segnete Karl Jasbinschek,  Pfarrer in St. Willehad Nordenham, das erste ökumenische Kirchenzelt am Campingplatz von Burhave. 

    Mehr lesen

  • - Paderborn, Vechta

    Katholiken im Bistum Münster spenden 749.000 Euro für die Diaspora

    Austen und PausKatholiken im Bistum Münster spenden 749.000 Euro für die Diaspora

    Bonifatiuswerk veröffentlicht Jahresbericht 2016 – auch Offizialatsbezirk wurde gefördert

    Mit 15,1 Mio. Euro hat das Bonifatiuswerk 2016 Katholiken in der deutschen, nordeuropäischen und baltischen Diaspora unterstützt. Insgesamt konnten 827 Projekte gefördert werden. Die katholischen Christen aus dem Bistum Münster haben in Kollekten und Einzelspenden 749.000 Euro für die Diasporahilfe gespendet. Bei der traditionellen Kollekte zum Diaspora-Sonntag wurden im Bistum Münster 111.000 Euro (bundesweit 2,15 Mio. Euro) gesammelt. Erstkommunionkinder und Firmbewerber sammelten 196.000 Euro bzw. 83.000 Euro für Kinder und Jugendliche in der Diaspora. Im Offizialatsbezirk Oldenburg unterstützte das Bonifatiuswerk Bauprojekte mit 90.000 Euro, Projekte der Kinder- und Jugendseelsorge mit 9.000 Euro und zwei Boni-Busse mit 39.000 Euro.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Der Apfelbaum bleibt zur Erinnerung

    Gruppenbild mit den SchwesternDer Apfelbaum bleibt zur Erinnerung

    ULF-Schwestern verlassen St. Antoniushaus

    Mit größtem Dank für treue Dienste wurden gestern die Schwestern Unser Lieben Frau Sr. M. Virgina Schimmel und Sr. M. Irmhild Vörding im St. Antoniushaus verabschiedet. Nach einem Gottesdienst bedankten sich viele Gäste, Weggefährten und Arbeitskollegen bei ihnen. Sr. Virgina war 26 Jahre hier tätig gewesen, Sr. Irmhild elf. Viele zig-Tausende Gäste – allein 2016 kamen 10.700 Tages- und Übernachtungsgäste in das Haus –  haben sie liebevoll versorgt.

    Mehr lesen

  • - Stuhr-Moordeich

    Generationswechsel steht an

    Der Pfarreirat von StuhrGenerationswechsel steht an

    Kirchengemeinde St. Paulus bespricht mit Offizialat lokalen Pastoralplan

    Seit einigen Jahren sind die Kirchengemeinden im Bistum Münster aufgerufen, lokale Pastoralpläne zu erstellen. Dafür sollen sie ihre pastorale Situation analysieren und zukünftige Angebote und Aufgaben formulieren. Im Oldenburger Land haben inzwischen drei Viertel aller Kirchengemeinden solche Pläne erstellt. Im Bischöflich Münsterschen Offizialat werden sie aufmerksam gelesen und mit den Gemeinden besprochen. Mit Stephan Trillmich und Matthias Soika taten das jetzt zwei Vertreter der Vechtaer Kirchenbehörde mit dem Pfarreirat von St. Paulus. Eine Steuerungsgruppe hatte das 38-seitige Papier vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Bethen

    Gott rollt uns den roten Teppich aus

    Frauen bei WallfahrtGott rollt uns den roten Teppich aus

    Ca. 1000 Teilnehmerinnen bei Landesfrauenwallfahrt

    Zur traditionellen Landesfrauenwallfahrt kamen gestern Abend ca. eintausend Frauen aus dem ganzen Oldenburger Land mit Fahnenabordnungen nach Bethen. Viele von ihnen zogen in der Abendsonne vom St. Vincenzhaus in Cloppenburg mit Gebet und Gesang zu Fuß zur Basilika. Die Wallfahrt vorbereitet hatten Frauen aus dem Dekanat Friesoythe, die anschließende Bewirtung übernahmen Frauen aus dem Dekanat Damme-Süd. Den Gottesdienst unter dem Motto „Gott rollt den roten Teppich aus“ zelebrierten Landes-Frauenseelsorger Dechant Hermann Josef Lücker aus Visbek und Bethens Pfarrer Dr. Dirk Költgen. Mit der Kollekte in Höhe von 3.274 Euro und den Einnahmen aus dem Essensverkauf unterstützen die Frauen das MT-Friedensbett am Friesoyther St. Marien Krankenhaus.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburg

    Sonderpreis für Mitfahrbörse

    PreisverleihungSonderpreis für Mitfahrbörse

    Offizialats-Auszubildende schlagen Online-Portal vor

    Im Oktober 2016 hatte die IHK Oldenburg Firmen und Behörden zur Teilnahme am Projekt „Energie-Scouts“ aufgerufen. Das Projekt richtete sich an Auszubildende, die bei ihrem Arbeitgeber Ideen zur Energieeinsparung entwickeln sollten. Elf Arbeitgeber mit 40 Azubis beteiligten sich, unter ihnen als einzige Behörde das Bischöflich Münstersche Offizialat. Die Projekte kamen aus den Bereichen Prozesstechnik (5), Beleuchtung (4) und Mobilität (2). Bei der heutigen Preisverleihung in der IHK in Oldenburg wurden drei Projekte ausgezeichnet. Einen zusätzlichen Sonderpreis bekamen die Auszubildenden des Offizialats.

    Mehr lesen

  • - Bethen, Vechta

    Nur am Erdbeerfeld gab es Murren

    Einzug zum GottesdienstNur am Erdbeerfeld gab es Murren

    Kolleg St. Thomas wallt nach Bethen

    Mit einem Festgottesdienst im Schatten der Bether Wallfahrtsbasilika feierten heute ca. 600 Schüler, die Lehrer und viele Eltern des Vechtaer Kollegs St. Thomas im Rahmen des Jubiläumsjahres zum 800-jährigen Bestehen des Dominikanerordens den Abschluss des Schuljahres. Zu Fuß waren alle nach Beten gekommen, um den Gottesdienst mit Weihbischof Wilfried Theising zu feiern. Die musikalische Gestaltung übernahm das schuleigene Blasorchester unter Leitung von Blair Carmichael.

    Mehr lesen

  • - Jever

    Schritte aufeinander zu

    Schritte aufeinander zu

    Mit dem Rad zu Jevers Kirchen

    Einmal im Jahr lädt Walter Albers, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Marien, seinen Gemeindeausschuss zu einer Überraschungsfahrt ein. Diesmal geht es mit dem Rad zu den verschiedenen Glaubensgemeinschaften von Jever. Albers möchte damit das Motto „Schritte aufeinander zu“ umsetzen, mit dem die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen für mehr interkonfessionelle Kontakte wirbt. Für die meisten der zehn Teilnehmer ist bei der Tour viel Neues dabei. Die Fahrt ist genau getaktet und gut organisiert. Vorweg als Scout der Pfarrer, hinten ein Ausputzer. Nach dem Rückenaufdruck auf unseren neuen Warnwesten radeln wir einige Stunden als „Katholische Jugend Jeverland“ durch die Stadt. Jetzt bloß keine falschen Witze machen.

    Mehr lesen

  • - Kevelaer, Bistum Münster

    Weihbischof Wilfried Theising in Malteser Ritterorden aufgenommen

    Theising mit MalteserkreuzWeihbischof Wilfried Theising in Malteser Ritterorden aufgenommen

    Generalversammlung der Deutschen Assoziation in Kevelaer

    Während eines feierlichen Gottesdienstes in der Kevelaerer Marienbasilika sind 16 Frauen und Männer in den Malteser Ritterorden aufgenommen worden. Unter ihnen war Weihbischof Wilfried Theising, der Offizial in Vechta ist. Die Malteser waren zum Hochfest ihres Ordenspatrons, Johannes der Täufer, zur Generalversammlung der Deutschen Assoziation ihres Ordens am 17. Juni an den Niederrhein gekommen. Die neuen Mitglieder verpflichteten sich in der Aufnahme-Zeremonie unter anderem dazu, für Kranke und Hilfsbedürftige „nach Kräften zu sorgen“. Dazu traten sie mit ihren Paten vor den Altar, wo sie schließlich das Malteserkreuz in Empfang nahmen, um so Ritter, Dame oder Kaplan des Ordens zu werden.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Schade, dass es vorbei ist

    GruppenfotoSchade, dass es vorbei ist

    Ludgerus-Schüler übten Perspektivwechsel

    Eine Woche Mitarbeit in einer Sozialeinrichtung - für Neuntklässler ergeben sich dabei viele neue Eindrücke. Die Welt der Altenheime, Sozialstationen, Krankenhäuser, Förderschulen oder Spezialeinrichtungen wie ein Aphasiezentrum oder Hospiz. Hier leben oder arbeiten viele Menschen, denen man als Jugendlicher sonst nicht begegnet. Unter dem Titel „Compassion“ (= Mitgefühl/Mitempfinden), bietet die katholische Oberschule Ludgerus-Schule seit neun Jahren ihren Neuntklässlern die Möglichkeit an, hier Einblicke zu bekommen. Elf Einrichtungen in Vechta, Dinklage, Deindrup und Bakum stellten dieses Mal Plätze zur Verfügung. 24 Jugendliche haben an dem Projekt teilgenommen.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Herzlich willkommen in Oldenburg

    Theising mit Besuchern der Oldenburgischen LandschaftHerzlich willkommen in Oldenburg

    Oldenburgische Landschaft begrüßt Weihbischof Theising

    Zu einem Antrittsbesuch kamen am Donnerstag (15.6.) Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft, und Geschäftsführer Dr. Michael Brandt zu Weihbischof Wilfried Theising. „Wir heißen Sie in Oldenburg herzlich willkommen“, sagte Präsident Kossendey.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Ohne Geld und ohne Worte

    BeraterinOhne Geld und ohne Worte

    2657 Frauen im letzten Jahr an 13 Orten im Oldenburger Land durch Caritas und SkF rund um das Thema ‚Schwangerschaft‘ beraten

    „Ja, das Andere war eindeutig wichtiger als das Geld“, sagt Yvonne* wie aus der Pistole geschossen. Mit „das Andere“ meint die 40-jährige zum Beispiel die Möglichkeit, andere Mütter kennen zu lernen. Als sie vor fast zwei Jahren schwanger wird, klingelt sie beim Sozialdienst katholischer Frauen in Vechta.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Neuer Vorstand für Mitarbeitervertretungen

    Neuer MAV-VorstandNeuer Vorstand für Mitarbeitervertretungen

    Auf ihrer ersten Mitgliederversammlung in der neuen Amtszeit am 13.06.2017 haben die  Mitarbeitervertretungen (MAV) der katholischen Einrichtungen im Offizialatsbezirk Oldenburg ihren neuen Vorstand für die Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen (ag-mav)gewählt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Gott ist unter uns

    FronleichnamsgottesdienstGott ist unter uns

    Gläubige feiern Fronleichnamsfest

    Mit einem festlichen Gottesdienst feierten heute in der Propsteikirche St. Georg einige hundert Gläubige das Fronleichnamsfest – einen der höchsten Feiertage der Katholischen Kirche. Gefeiert wird es seit dem Hochmittelalter am zweiten Donnerstag nach Pfingsten. Das Wort Fronleichnam setzt sich zusammen aus Fron (alt: Vron) = Herr und Leichnam (alt: Lichnam). Lichnam bedeutet nicht Leichnam, sondern den lebendigen Leib. Bei diesem Fest steht also der lebendige Leib des Herrn im Mittelpunkt, der zum Abschluss des Gottesdienstes feierlich in der Monstranz angebetet wird - die Aussetzung des Allerheiligsten.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Weihbischof grillt für Messdiener

    Weihbischof Theising verteilt GrillwurstWeihbischof grillt für Messdiener

    Segen für das neue Gemeinschaftsbanner 

    Am vergangenen Freitag (9.6.) grillte Weihbischof Wilfried Theising im Offizialatsgarten für die Messdienergemeinschaft aus St. Gertrud Lohne. Gemeinsam mit Jugendpfarrer Holger Ungruhe begrüßte er rund dreißig Messdienerinnen und Messdiener, die mit ihren Betreuern und Pastor Rudolf Büscher, Kaplan Bernd Holtkamp sowie Pastoralreferent Benedikt Rake ins Offizialat nach Vechta gekommen waren. 

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kindergarten gefällt mir besser

    Friederike und Sophia mit Kindern Kindergarten gefällt mir besser

    Neuntklässler der Ludgerusschule absolvieren Sozialpraktikum

    Für eine Woche arbeiten Sophia Tabeling aus Deindrup und ihre Mitschülerin Friederike Adam aus Vechta im Heilpädagogischen Kindergarten St. Nepomuk des St. Andreaswerkes mit. Ihr Sozialpraktikum unter dem Titel „Compassion“ (Mitgefühl/Mitempfinden) gewährt ihnen viele neue Eindrücke in eine andere Welt. Mitschüler von ihnen sind zur selben Zeit in Altenheimen, Sozialstationen, Krankenhäusern oder Förderschulen in Vechta und Umgebung. Dort leben und arbeiten Menschen, denen man als Jugendlicher sonst kaum begegnet. Zum neunten Mal bietet die katholische Oberschule Ludgerusschule Schülern am Ende der neunten Klasse solche Erfahrungen an.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Staunen, fragen, Gott entdecken

    Großeltern können Glauben an Enkel weitergebenStaunen, fragen, Gott entdecken

    Großeltern können für Enkelkinder Ansprechpartner sein

    Mit ihrem Schatz an Erfahrungen und Wissen sind Großeltern für ihre Enkelkinder wichtige Ansprechpartner. Gerade bei Fragen rund um Gott, Religion und Kirche können sie die Kinder begleiten – und auch selbst ihren Glauben neu kennenlernen.

    Mehr lesen

  • Was Ihr wählt

    Zwei Frauen entwerfen das AFD-ProgrammWas Ihr wählt

    Die tragikomische Wirklichkeit des AfD-Programms

    Auf Einladung des „Bund der Deutschen Katholischen Jugend“ (BDKJ) war am vergangenen Donnerstag (8.6.) das Münsteraner Theater Odos mit seiner neusten Produktion „Was Ihr wählt“ auf den BDKJ-Jugendhof gekommen. Das Stück von Heiko Ostendorf setzt sich anhand realer Zitate mit dem Parteiprogramm der AfD und einem fiktiven Erfolg der Partei bei der nächsten Bundestagswahl auseinander. Was als Satire beginnt, endet als bitterböses Drama. Den Zuschauern, unter ihnen eine neunte Klasse des Laurentius-Siemer-Gymnasiums in Ramsloh, blieb immer wieder das Lachen im Halse stecken. „Wir hoffen, dass das, was ihr gleich seht, niemals Realität werden wird“, sagte Jugendpfarrer Holger Ungruhe zur Begrüßung.

    Mehr lesen

  • - Delmenhorst

    Gott hat immer großes Interesse an Euch

    Theising bei PredigtGott hat immer großes Interesse an Euch

    39 Jugendliche und 6 Erwachsene empfangen Firmung

    37 Jugendliche und sechs Erwachsene aus St. Marien und 12 Jugendliche aus Stuhr-Moordeich empfingen gestern in der katholischen Pfarrkirche St. Marien das Sakrament der Firmung. Zu dem Festgottesdienst in der vollbesetzten Kirche begrüßte Dechant Hubert von der Heide Weihbischof Wilfried Theising, der sich bei seinem ersten Besuch in Delmenhorst beeindruckt zeigte von der schönen Stadt und Pfarrkirche. „Ich glaube, es wird eine gute Begegnung“, sagte er. Neben Theising standen sechs Geistliche, ein Diakon und zwölf Messdiener im Altarraum.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Erster Messdienertag im Oldenburger Land

    Luftbild mit dem Schriftzug "Messdiener" Erster Messdienertag im Oldenburger Land

    800 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich in Vechta 

    Über 800 Messdienerinnen und Messdiener aus rund 30 Pfarreien des Offizialatsbezirks Oldenburg trafen sich am Samstag (10.06.) zum Messdienertag in Vechta. Sie folgten damit der Einladung des überregional engagierten Messdienerteams und des Bischöflich Münsterschen Offizialates. Auf dem Gelände der Firma Höffmann Reisen wurde ihnen von über 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einiges geboten. 

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Bleibt am Ball, es lohnt sich

    Überreichung des SiegelsBleibt am Ball, es lohnt sich

    Liebfrauenschule wird erste faire Schule Oldenburgs

    Ein Jahr hatten die Vorbereitungen gedauert. Schüler, Lehrer und Elternvertreter haben sich dafür eingesetzt. Die Mühen haben sich gelohnt. Heute bekam das kirchliche Gymnasium Liebfrauenschule als erste Schule Oldenburgs und der gesamten Region die Auszeichnung „Fair Trade Schule“ überreicht. „Es macht mich stolz, dass wir alle Kriterien erfüllt haben“, sagte Schulleiter Oberstudiendirektor Norbert Steinkamp bei einem Festakt in der Schulaula vor allen Schülern und Lehrkräften.  

    Mehr lesen

  • - Lengerich

    Pfarrer Peter Kossen hält Plattdeutsche Radioandachten

    Portrait Pfarrer Peter KossenPfarrer Peter Kossen hält Plattdeutsche Radioandachten

    Impulse über ein Leben mit Jesus 

    In der kommenden Woche, vom 12. – 16. Juni 2017, hält Pfarrer Peter Kossen, ehemaliger Ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials in Vechta, die plattdeutschen Radioandachten in der Reihe „Dat kannst´ mi glööven!“ auf Radio NDR 1/Niedersachsen. Von Montag bis Freitag spricht er jeweils um 14:15 Uhr. 

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Weihbischof Theising neuer Vorsitzender des Caritasrates

    Gruppenfoto des neuen CaritasratesWeihbischof Theising neuer Vorsitzender des Caritasrates

    Delegiertenversammlung wählt Mitglieder des Caritasrates

    Weihbischof Wilfried Theising wird neuer Vorsitzender des oldenburgischen Caritasrates. Das hat Caritasdirektor Dr. Gerhard Tepe am Donnerstag, 8. Juni, im Rahmen der Delegiertenversammlung des Landes-Caritasverbandes für Oldenburg im Vechtaer Antoniushaus vor rund 50 Delegierten mitgeteilt.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Machen wir uns auf den Weg

    Pfarreirat St. WillheadMachen wir uns auf den Weg

    Offizialat lobt lokalen Pastoralplan von St. Willehad

    Seit einigen Jahren sind die Kirchengemeinden im Bistum Münster aufgerufen, lokale Pastoralpläne zu erstellen. Dafür sollen sie ihre pastorale Situation analysieren und zukünftige Angebote und Aufgaben formulieren. Im Oldenburger Land haben inzwischen drei Viertel aller Kirchengemeinden solche Pläne erstellt. Im Bischöflich Münsterschen Offizialat werden sie aufmerksam gelesen und mit den Gemeinden besprochen. Mit Dominik Blum und Dietmar Kattinger taten das jetzt zwei Vertreter der Vechtaer Kirchenbehörde mit dem Pfarreirat von St. Willehad. Eine Steuerungsgruppe hatte das 60-seitige Papier zwei Jahre vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg-Stapelfeld

    Was die Gesellschaft zusammenhält

    Im Gespräch Was die Gesellschaft zusammenhält

    Bischof hört Perspektiven über seelische und gesellschaftliche Gesundheit

    Bischof Dr. Felix Genn kam nicht als Prediger oder jemand, der Erfolgsrezepte aus der Tasche ziehen wollte. Der oberste Seelsorger des Bistums Münster saß am Mittwochabend (7.6.) als Hörender im Forum der Katholischen Akademie Stapelfeld. Unter Moderation der Akademie-Direktoren Dr. Heinrich Dickerhoff und Pfarrer Dr. Marc Röbel hörte er beim vierten Stapelfelder Bischofstalk Ideen zum Zusammenhalt der Gesellschaft und zur seelischen Gesundheit des individuellen Menschen. 

    Mehr lesen

  • - Münster

    Der Glaube als wertvolles Faustpfand

    Bischof Felix Genn mit den Jubilaren. Der Glaube als wertvolles Faustpfand

    Bischof feiert mit 17 Priestern deren silbernes Weihejubiläum

    Dankbare Erinnerung an das Vergangene und ein perspektivisch weiter Blick auf das Künftige haben am 7. Juni die Heilige Messe geprägt, zu der Bischof Dr. Felix Genn die Priester des Bistums Münster eingeladen hatte, die in diesem Jahr ihr silbernes Weihejubiläum begehen. 17 Priester, die 1992 im St.-Paulus-Dom Münster geweiht worden waren, nahmen an der gemeinsamen Jubiläumsfeier im Priesterseminar Borromaeum teil.

    Mehr lesen

  • - Emstek

    Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt

    Kirchenausschuss und Pfarreirat von St. Margaretha Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt

    Emsteker Kirchengemeinde legt lokalen Pastoralplan vor

    Seit einigen Jahren sind die Kirchengemeinden im Bistum Münster aufgerufen, lokale Pastoralpläne zu erstellen. Dafür sollen sie ihre pastorale Situation analysieren und zukünftige Angebote und Aufgaben formulieren. Im Oldenburger Land haben inzwischen fast drei Viertel aller Kirchengemeinden solche Pläne erstellt. Im Bischöflich Münsterschen Offizialat werden sie aufmerksam gelesen und mit den Gemeinden besprochen. Mit Dominik Blum und Stephan Trillmich taten das jetzt zwei Vertreter der Vechtaer Kirchenbehörde mit dem Pfarreirat und Kirchenausschuss von St. Margaretha. Eine Steuerungsgruppe hatte das 20-seitige Papier zwei Jahre vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Ankum

    Robin Hood - unbesiegt und vogelfrei

    Rettungsübung im BezirkszeltlagerRobin Hood - unbesiegt und vogelfrei

    Bezirkszeltlager der Malteser-Jugend

    Am Himmelfahrt-Wochenende veranstaltete die Malteser Jugend aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg zusammen mit der Jugend aus dem Bistum Osnabrück ein gemeinsames Zeltlager in Ankum-Aslage. Unter dem Motto „Robin Hood - unbesiegt und vogelfrei“ erwartete die über 100 Teilnehmer von 4 Monaten bis 17 Jahren ein buntes Programm.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Christentum muss geerdet sein

    Lukas Hermes Christentum muss geerdet sein

    Lukas Hermes feiert Primizgottesdienst

    Am Pfingstsonntag hatte Bischof Dr. Felix Genn den gebürtigen Cloppenburger Lukas Hermes (27) und Matthias Rump (29) aus Lastrup im Dom zu Münster zu Priestern geweiht. Am Pfingstmontag feierte Hermes seinen ersten eigenen Gottesdienst, die Primiz, in seiner Heimatpfarrei St. Andreas. Die Pfarrkirche war vollbesetzt und festlich geschmückt, Abordnungen kirchlicher Verbände und seiner Studentenverbindungen aus Münster und Tübingen zogen mit Fahnen in die Kirche. Im Chorraum feierten neun Priester und zwei Diakone die Messe mit. Unter den Messdienern waren auch einige, die damals als Jugendliche mit Hermes Altardienst gemacht hatten.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Mehr ökumenische Zusammenarbeit 500 Jahre nach der Reformation

    Mehr ökumenische Zusammenarbeit 500 Jahre nach der Reformation

    Pfingstmontag: Bistum Münster und evangelische Kirchen wollen „Gemeinsam Zukunft gestalten“

    Das Bistum Münster und die evangelischen Kirchen wollen ihre Zusammenarbeit weiter verstärken. Nachdem im Januar eine entsprechende Erklärung zwischen den beiden großen Landeskirchen und dem Bistum Essen unterzeichnet worden war, geschah dies am Pfingstmontag (5. Juni) nun auch in Münster: Bei einem ökumenischen Fest auf dem Domplatz in Münster verpflichteten sich die Evangelische Kirche von Westfalen, die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Münster in dem Aufruf „Gemeinsam Zukunft gestalten“ zu einer weiteren Vertiefung ihrer Kooperation.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Feuer und Flamme für Jesus Christus

    Priesterweihekandidaten liegen auf dem BodenFeuer und Flamme für Jesus Christus

    Bischof Genn weiht Lukas Hermes und Matthias Rump zu Priestern

    Münsters Bischof Dr. Felix Genn hat am Pfingstsonntag (4. Juni) Lukas Hermes aus Cloppenburg und Matthias Rump aus Lastrup zu Priestern geweiht. Mehrere Jahre lang hatten sich die beiden jungen Männer zuvor auf diesen Schritt vorbereitet.

    Mehr lesen

  • - Wangerooge, Vechta

    Katholische Kirche investiert in Urlauberseelsorge

    Haus AnsgarKatholische Kirche investiert in Urlauberseelsorge

    Haus Ansgar auf Wangerooge wird ab September saniert

    Seit gut 50 Jahren befindet sich das Haus Ansgar auf Wangerooge im Besitz der katholischen Kirchengemeinde St. Willehad. Sie nutzt das 1922 als Wohn- und Logierhaus errichtete Gebäude als Pfarrbüro und Gästehaus für Exerzitien. Im Sommer schlafen hier die Ehrenamtlichen, die sich mit Pfarrer Egbert Schlotmann als Urlauberseelsorger für einige Wochen um Touristen kümmern. Die Bausubstanz und Ausstattung von Haus Ansgar ist inzwischen in die Jahre gekommen. Das Haus muss saniert werden, auch eine Erweiterung ist geplant. Die gesamte Baumaßnahme wird ca. 2,2 Millionen Euro kosten. Die Arbeiten, die auch von der politischen Gemeinde begrüßt werden, beginnen im September. „Wir freuen uns sehr auf attraktive neue Räume für Pfarrei, Urlauber und die Exerzitienarbeit“, sagt Pfarrer Schlotmann.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Professoren treffen Kirchenleitung

    Profesoren mit BischöfenProfessoren treffen Kirchenleitung

    Bischöfe empfangen Theologen zum Austausch

    Einmal im Jahr treffen sich die Professoren der theologischen Institute der Universitäten Osnabrück und Vechta mit ihren Bischöfen. Zum ersten Mal hatte jetzt Weihbischof Wilfried Theising seinen Amtsbruder Bischof Franz-Josef Bode und die Hochschullehrer in das Bischöflich Münstersche Offizialat eingeladen. An dem Treffen nahmen auch die Mentoratsbeauftragten, die künftige Religionspädagogen spirituell begleiten, Vertreter der Hochschulpastoral sowie die Leiter der kirchlichen Schulabteilungen teil. Aus Hannover war Prof. Dr. Felix Bernard, Leiter des Katholischen Büros Niedersachsen, angereist.

    Mehr lesen