Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Cloppenburg

    Sinnvoll leben – aber wie?

    Ein Eindruck von der Landesversammlung. Hauptreferent und Vorsitzender. Sinnvoll leben – aber wie?

    KAB will mit Antwort ins Guinnessbuch der Rekorde

    Alle Menschen haben ein Recht auf ein sinnvolles Leben. Doch was ist überhaupt ein sinnvolles Leben? Dieser Frage ging gestern Hermann Hölscheidt (53), Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmerbewegung bei der KAB-Landesdelegiertenversammlung, im Pfarrheim St. Bernhard nach.

    Mehr lesen

  • - Steinfeld

    Weihbischof feiert Gottesdienst im St. Franziskus-Stift

    Weihbischof Timmerevers beim Gottesdienst in Steinfeld. Weihbischof feiert Gottesdienst im St. Franziskus-Stift

    Franziskus wechselt zweimal die Seiten

    Mit Bewohnern und Mitarbeitern des Steinfelder St. Franziskusstiftes feierte Weihbischof Heinrich Timmerevers gestern einen Gottesdienst in ihrer Hauskapelle.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neue Konferenzräume nutzen

    Der Kirchensteuerrat betet in der Kirche am Campus. Neue Konferenzräume nutzen

    Kirchensteuerrat tagt in Kirche am Campus

    Kirchensteuern, Erbbaurechte, Baumaßnahmen, Investitionen - bei Sitzungen des Kirchensteuerrates geht es immer um viel Geld. An dem obersten Entscheidungsgremium für den Haushalt der katholischen Kirche im Oldenburger Land - im laufenden Jahr hat er ein Volumen von 76,5 Mio Euro - geht keine wichtige Ausgabe vorbei.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Besuch in der Kirchenverwaltung

    Schüler schauen sich im Offizialat um. Besuch in der Kirchenverwaltung

    Jugendliche schnuppern am Zukunftstag in das Offizialat

    Dass ihre Schulen von hier aus verwaltet und z.B. alle Lehrkräfte, Abrechnungen und Baumaßnahmen koordiniert werden, haben sie wahrscheinlich nicht gewusst. Doch beim 14. Zukunftstag, den heute zehn Schülerinnen und Schüler der Vechtaer Liebfrauenschule und des Antonianums zu einem Schnupperbesuch beim Bischöflich Münsterschen Offizialat nutzten, erfuhren sie neben vielen Details zu ihren Schulen auch viel über Inhalte und Aufgaben einer kirchlichen Verwaltungsbehörde.

    Mehr lesen

  • - Lohne

    Ein Rucksack voller Probleme

    Weihbischof Heinrich Timmerevers im Gespräch. Ein Rucksack voller Probleme

    Josefstag in Jugendwerkstatt des Caritas-Sozialwerks

    „Flüchtig?! – Jugend braucht Perspektiven“, so lautet das eingängige Motto des diesjährigen bundesweiten Aktionstages. Mit dem Josefstag wollen katholische Organisationen seit 2007 die Bedeutung von Einrichtungen für die Integration benachteiligter Jugendlicher hervorheben. Lohnes Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und Weihbischof Heinrich Timmerevers folgten heute der Einladung des Caritas-Sozialwerkes (CSW) und suchten in der Lohner Jugendwerkstatt das Gespräch mit Teilnehmern, unter ihnen auch Flüchtlinge aus Syrien.

    Mehr lesen

  • - Delmenhorst

    Perlen und Sorgen

    Elisabeth KühlingPerlen und Sorgen

    Vechtaer Offizial startet Visitationen im Dekanat Delmenhorst

    Es sind Perlen, die Weihbischof Timmerevers am Mittwochabend vor Augen geführt werden. Etwa die vom ökumenischen Arbeitskreis in Ganderkesee, St. Hedwig. Erst kürzlich gegründet feiern katholische und evangelische Christen dort Gottesdienste mit syrischen Christen eben so wie mit Methodisten.

    Mehr lesen

  • - Varel

    Kindergärten sind Kirche

    Weihbischof, Pfarrer und Kindergartenleitung bei der Einweihung des Kindergartens Kindergärten sind Kirche

    Weihbischof segnet Kreuze und Räume des neuen Vareler Kindergartens

    Mit einem Wortgottesdienst und einer Feierstunde weihte die Pfarrei St. Bonifatius am Samstag ihre neue Kindertagesstätte ein.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg, Oldenburg, Langförden, Steinfeld

    Wechsel in der Seelsorge

    Cornelia SchomacherWechsel in der Seelsorge

    Von Oldenburg und Langförden nach Cloppenburg, von Steinfeld nach Langförden

    Drei Personalwechsel für Pastoralreferenten im Oldenburger Land. Cornelia Schomacher und Manfred Quatmann verstärken die Seelsorge in Cloppenburg, St. Andreas. Marina Busse folgt Manfred Quatmann in Langförden nach.

    Mehr lesen

  • Zuständig für 3500 katholische Frauen

    Die neuen Sprecherinnen für die kfd im Land OldenburgZuständig für 3500 katholische Frauen

    Kfd Landesleitungsteam wählt neue Sprecherinnen

    Christa Wassenberg und Maria Ruprecht sind die neuen Sprecherinnen des Leitungsteams des Landesverbandes Oldenburg der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd).

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg-Stapelfeld

    Immer mehr Frühförderung nötig

    Dr. Gerhard Tepe am RednerpultImmer mehr Frühförderung nötig

    Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen nehmen dramatisch zu

    130 Heilpädagoginnen und Sozialpädagoginnen aus ganz Niedersachsen trafen sich heute auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft der Caritas-Einrichtungen der Behindertenhilfe in Niedersachsen zu einer Fachtagung in der Katholischen Akademie Stapelfeld.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Neuer polnischer Kaplan in Oldenburg

    Portrait Tomasz SwiatekNeuer polnischer Kaplan in Oldenburg

    Zum 1. März berief Weihbischof Heinrich Timmerevers Tomasz Swiatek zum Kaplan der Polnischen Katholischen Mission in Oldenburg.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kirche am Campus jetzt auch hörbar

    Die neue Glocke schwebt neben der Glockenturmspitze. Kirche am Campus jetzt auch hörbar

    120-Kilo-Glocke läutet für Studierende

    Die Installation einer neuen Glocke ist ein spektakulärer Anlass. Zahlreiche Mitarbeiter des Bischöflich Münsterschen Offizialates, des Andreaswerkes und des verantwortlichen Bremer Architekturbüros Tilgner verfolgten am Dienstag, wie das 120-Kilo Gusserzeugnis mit einem Kran in den 12m hohen Turm gehievt wurde.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Weihbischof legt Grundstein in Forum St. Peter

    Gruppenfoto nach der GrundsteinlegungWeihbischof legt Grundstein in Forum St. Peter

    Neue City-Pastoral nimmt Formen an

    Für die Menschen da sein - Gott zur Sprache bringen, das will das neue Forum St. Peter in einer Stadt, in der sich nur noch wenige Menschen mit Kirche verbunden fühlen. Auf drei Etagen mit über 1660 qm Nutzfläche werden ab Ende des Jahres in das Gebäude neben der ehemaligen Pfarrkirche St. Peter Beratungsstellen vom Sozialdienst katholischer Freuen, vom Caritasverband und der ökumenischen Ehe-und Familienberatung einziehen.

    Mehr lesen

  • - Oldenburger Land - Löningen

    125 Jahre Kolping im Oldenburger Land

    Foto von der Bühnenshow.125 Jahre Kolping im Oldenburger Land

    Familienverband feiert sich mit buntem Programm und prominenten Gratulanten

    Mit einem feierlichen Gottesdienst in St. Vitus und einem kurzweiligen Festakt im Forum Hasetal feierten am Samstag über 450 Mitglieder sowie zahlreiche Gäste aus Kirche und Politik das 125-jährige Jubiläum eines großen katholischen Verbandes.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Neues Buch erinnert in Wort und Bild an den früheren Bischof Lettmann

    Bischof Felix Genn und Generalvikar Kleyboldt mit der neuerschienenen Biographie LettmannsNeues Buch erinnert in Wort und Bild an den früheren Bischof Lettmann

    Eindrucksvolle Fotos und hintergründige Würdigungen

    „Ganz auf Christus bezogen: Reinhard Lettmann, Bischof von Münster 1980-2008)“. Das ist der Titel eines neuen Buches über den verstorbenen Altbischof, das jetzt druckfrisch vorliegt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Großes Interesse am Offizialatsarchiv

    Eine Gruppe steht während einer Führung vor einem Schaukasten.Großes Interesse am Offizialatsarchiv

    Geschichte der Seelsorgehelferinnen fasziniert Besucher

    79 Besucher kamen am bundesweiten „Tag der Archive“ in das Bischöflich Münstersche Offizialatsarchiv. Analog zum Motto des Tages „Frauen - Männer – Macht“ präsentierte es kleine Ausstellungen über Müttervereine, Pfarrhaushelferinnen und die katholischen Mädchenbildung durch die Liebfrauenschwestern.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Tanzen und Singen auf dem Jugendhof

    Bea Nyga sitzt am Klavier und musiziert mit den Teilnehmenden.Tanzen und Singen auf dem Jugendhof

    Frauen-Power zum Weltgebetstag der Frauen

    Dass Männer nicht unbedingt nötig sind, um Spaß zu haben, bewiesen gestern über einhundert Teilnehmerinnen bei der Abschlussveranstaltung zum internationalen Weltgebetstag der Frauen auf dem Jugendhof in Vechta.

    Mehr lesen

  • - Delmenhorst

    Von Kerala nach Delmenhorst

    Portrait: Kaplan Mathew VarugheseVon Kerala nach Delmenhorst

    Mathew Varughese neuer Kaplan in St. Marien

    Zum 1. März hatte Weihbischof Heinrich Timmerevers den 37jährigen zum Kaplan in die Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Delmenhorst berufen.

    Mehr lesen

  • - Osnabrück

    „Gregoriusorden“ für Josef Lange

    Bischof Norbert Trelle steckt Josef Lange den Gregoriusorden an. „Gregoriusorden“ für Josef Lange

    Früherer niedersächsischer Staatssekretär erhält päpstliche Auszeichnung

    Der frühere Staatssekretär im niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Josef Lange (66), ist am Donnerstag (6. März) in Osnabrück mit dem „Großkreuz des päpstlichen Gregoriusordens“ ausgezeichnet worden.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Fastenzeit als Mannschaftstraining

    Weihbischof Heinrich Timmerevers verteilt Aschekreuze. Fastenzeit als Mannschaftstraining

    Katholiken empfangen Aschekreuz als Bekenntnis: Wir wollen nicht im Abseits stehen

    Mit rund zweihundert Schülerinnen und Schülern der Geschwister-Scholl-Schule, der Dienstgemeinschaft des Bischöflich Münsterschen Offizialates und Gläubigen aus der Pfarrei St. Mariä-Himmelfahrt feierte Weihbischof Heinrich Timmerevers am Aschermittwoch die Eucharistie in der Propsteikirche.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Während der Täuferunruhen erlitt die Kathedrale schwere Schäden

    Gesicht von einer Sandsteinfigur im Münsteraner DomWährend der Täuferunruhen erlitt die Kathedrale schwere Schäden

    Der Dom zu Münster wird 750 Jahre alt (III)

    Nicht immer sah die Kathedrale so gut und strahlend aus wie heute. Die schwersten Zerstörungen hat der St.-Paulus-Dom, die heutige (dritte) Kathedrale, im 16. und im 20. Jahrhundert erlitten: am Bauwerk selbst durch die Bomben der Alliierten ab 1941, im Innern durch die Verwüstungen und den Vandalismus bei den Täuferunruhen 1534/35.

    Mehr lesen