Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta

    Hier habe ich auch schon gepredigt

    Bischöfe hören Führung zuHier habe ich auch schon gepredigt

    Niedersächsische Bischöfe treffen sich in Vechta

    „Hier habe ich auch schon gepredigt“, erinnerte sich Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ gestern bei einer Führung in der frisch renovierten Propsteikirche St. Georg. Schließlich hatte der neue Hildesheimer Bischof in der nahen Liebfrauenschule 1995-1997 als Religionslehrer gearbeitet. Mit Vechta verbinden ihn viele gute Erinnerungen. Jetzt war er wieder gekommen, um an dem zweitägigen jährlichen Austausch der niedersächsischen katholischen und evangelischen Bischöfe teilzunehmen.

    Mehr lesen

  • Schule wichtiger Ort für Glaubensverkündung

    Theising mit MAV-Vertretungen der SchulenSchule wichtiger Ort für Glaubensverkündung

    Weihbischof trifft MAV-Vertretungen kirchlicher Schulen

    Zu einem Gedankenaustausch hatte Weihbischof Wilfried Theising die Vorstände der Mitarbeitervertretungen der neun katholischen Schulen im Oldenburger Land eingeladen. Dabei zeigte er sich erfreut über die große Anzahl der Schulen in Trägerschaft der Schulstiftung St. Benedikt. Angesichts der Katholikenzahl im Offizialatsbezirk nehme ihre Zahl eine Spitzenstellung innerhalb der deutschen Bistümer ein. Das Engagement im Schulbereich sei trotz großer finanzieller Verpflichtungen eine wichtige Säule der Glaubensverkündigung, betonte der Weihbischof.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Einmal Thomaner, immer Thomaner

    Oliver Hüsing überreicht ein TrikotEinmal Thomaner, immer Thomaner

    Profifußballer Oliver Hüsing besucht bei Fernsehaufnahmen alte Schule

    2011 hat er am St. Thomas Kolleg der Dominikaner sein Abitur gemacht. Als Fußballer zog er dann in die Welt. Nach Saisonverträgen bei Werder Bremen, Hansa Rostock und Ferencváros Budapest hat der gebürtige Bührener 2017 einen Profivertrag beim FC Hansa Rostock unterschrieben. Inzwischen ist er dort Kapitän. Im Rahmen der NDR-Dreharbeiten zu einer Folge „Klosterküche“ kam er jetzt für einen Besuch nach Vechta. Pater Ludger Fortmann und Pater Dr. Andreas Bordowski hatten ihm ausrichten lassen, dass sie sich über seine Teilnahme bei der Fernsehproduktion freuen würden. Für Hüsing eine Ehrensache: „Wenn die beiden anrufen, dann wäre ich auch mit dem Fahrrad hergefahren“, lacht er.

    Mehr lesen

  • - Löningen, Oldenburger Land

    Kinderchortag 2019 in Löningen

    Für den 15. Juni laden Regionalkantor Stefan Decker und der Diözesan-Chorverband „pueri cantores“ zum regionalen Kinderchortag nach Löningen ein. Die Veranstaltung beginnt um 12.00 Uhr mit dem Friedensgebet, ab 13.30 Uhr gibt es Workshops, um 17.00 Uhr ist der Abschluss mit der Vorabendmesse. Für einen Imbiss und für Getränke ist gesorgt. Veranstaltungsorte sind die Pfarrkirche, das Pfarrheim Vikar-Henn-Haus und die Gelbrinkschule. Der Teilnehmerbeitrag beträgt vier Euro. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund räumlicher und personeller Ressourcen begrenzt. Für je 10 - 15 Kinder sollte eine erwachsene Begleitperson mitkommen.

    Anmeldungen bis zum 1. April an Andrea.Brand@bmo-vechta.de, Rückfragen bei pueri cantori: Andreas Müller: andreas@mueller-marienfeld.de, Tel.: 02547-985197 oder beim Löninger Kirchenmusiker Oliver Strauch, oli.strauch@yahoo.de, Tel.: 05432-6240227.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Dank für 25 Jahre treuen Dienst

    Volker HülsmannDank für 25 Jahre treuen Dienst

    Volker Hülsmann in Kirchenbehörde für Präventionsarbeit zuständig

    Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierten heute Offizialatsrat Bernd Winter und Weihbischof Wilfried Theising Volker Hülsmann (49). Seit sieben Jahren ist er im Bischöflich Münsterschen Offizialat (BMO) Leiter der Anlaufstelle zur Prävention von Machtmissbrauch und sexueller Gewalt. Der gebürtige Lohner habe sich von Kindheit an kirchlich engagiert, sagte Winter in seiner Laudatio im Kollegenkreis.

    Mehr lesen

  • - Oldenburger Land

    Aschermittwoch für Frauen

    Zu einer Besinnung am Aschermittwoch (6.3.) und dem Empfang des Aschekreuzes laden die Frauenseelsorge des Bischöflich Münsterschen Offizialates und das Katholische Erwachsenenbildungswerk Cloppenburg Frauen im Oldenburger Land ein. Bei Texten, Musik, einem Austausch und Gottesdienst können sie Zeit finden, den Einstieg in die Fastenzeit bewusst zu gestalten. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

    Mehr lesen

  • - Visbek, Hude

    Pfarrverwalter für Hude und Lemwerder

    Pfarrer Akinseloyin Pfarrverwalter für Hude und Lemwerder

    Dr. Clement Akinseloyin kommt zum September

    Zum 1. September 2019 übernimmt Dr. Clement Oloruntusin Akinseloyin – zurzeit Pfarrer in der Katholischen Kirchengemeinde St. Vitus Visbek, als Pfarrverwalter die katholischen Kirchengemeinden St. Marien in Hude und Heilig Geist in Lemwerder. Akinseloyin hatte sich vor einigen Tagen in einem ersten Kontaktgespräch unter Moderation von Monsignore Bernd Winter den Gemeindegremien vorgestellt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Alle Menschen sind von Gott gewollt

    Baumert beim VortragAlle Menschen sind von Gott gewollt

    Inklusion Hauptthema auf Oldenburger Schulrätetagung

    Sie erlebe in vielen Gesprächen mit Lehrkräften Vorbehalte gegen Inklusion. Viele Lehrer empfänden sie als überstürzt eingeführt, sagte Dr. Britta Baumert jetzt auf der Oldenburger Schulrätetagung im St. Antoniushaus. An dem Treffen, das wechselweise von katholischer und evangelischer Seite ausgerichtet wird, nahmen Schulräte der staatlichen und kirchlichen Schulbehörden und Fachobleute Religion aus dem Oldenburger Land, Emsland und Ostfriesland, Vertreter der Universität und Studienseminare in Vechta und Oldenburg teil. Im Konferenzteil ging es u.a. um Mobbing, Werte und Normen, islamischen Religionsunterricht, konfessionell-kooperativen Religionsunterricht und Fortbildungsangebote. Eingeladen zu dem Studientag hatte Prof. Dr. Franz Bölsker, Leiter der Schulabteilung des Bischöflich Münsterschen Offizialats.

    Mehr lesen

  • In welcher Welt wollen wir leben?

    Frauen beim GesprächIn welcher Welt wollen wir leben?

    Katholische Frauengemeinschaft diskutiert über Nachhaltigkeit

    In welcher Welt wollen wir leben? Diese Frage beschäftigte auf Einladung des Oldenburger Landesverbandes der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) 45 Frauen in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Ziel sei es, einen Dialog zwischen Verbraucherinnen und Erzeugern von Lebensmitteln zu ermöglichen, um gemeinsam Perspektiven aufzuzeigen und Handlungsschritte zu entwickeln, stellte Dr. Franziska Zumbrägel vom Umweltzentrum der Akademie und Elisabeth Gronemeyer von der kfd das gemeinsame Anliegen vor. Die Veranstaltung bildete den Auftakt einer kfd-Themenreihe zu Nachhaltigkeit und Umwelt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neuer Service für Familienforscher

    Bölsker und UnterbrinkNeuer Service für Familienforscher

    Offizialatsarchiv stellt Kirchenbücher online

    Kirchenbücher, auch Matrikeln genannt, stellen die wertvollste Quelle für die Familienforschung dar. In ihnen werden Taufen, Trauungen und Beerdigungen sowie oft auch Erstkommunionen und Firmungen verzeichnet. Das älteste Kirchenbuch des Offizialatsbezirks Oldenburg ist das Taufbuch von St. Andreas in Cloppenburg (ehem. Krapendorf). Seine ersten Einträge stammen aus dem Jahr 1613. Aufbewahrt wird es im Offizialatsarchiv Vechta. Die Einsicht dieser Kirchenbücher war bisher nur im Archiv möglich. Jetzt sind die Kirchenbücher aus sämtlichen Pfarreien im niedersächsischen Teil des Bistums Münster in der Datenbank „Matricula“ online einsehbar und kostenfrei zugänglich. Das System beinhaltet Kirchenbücher aus Österreich, Deutschland und Polen. http://data.matricula-online.eu/de/

    Mehr lesen

  • - Vechta, 14.2.

    Abschied nach 36 Jahren

    Dank an Stefan DeckerAbschied nach 36 Jahren

    Regionalkantor Stefan Decker verlässt das Offizialat

    Mit viel Lob und Dank verabschiedeten gestern das Bischöflich Münstersche Offizialat und Weggefährten aus der Kirchenmusik den langjährigen Regionalkantor Stefan Decker (63). „Sie bekommen Ihren Mann zurück. Wir haben versucht, ihn pfleglich zu behandeln“, scherzte Dr. Markus Wonka, Leiter der Abteilung Seelsorge am Bischöflich Münsterschen Offizialat, zu Deckers Ehefrau Monika. Nach einem Festakt im Kollegenkreis trafen sich katholische und evangelische Kirchenmusiker und der Chor des Offizialates zu einem zweistündigen Abschiedskonzert in der Klosterkirche. Zur großen Freude des Geehrten setzte sich mit Werner Haselier auch der Nestor der Südoldenburger Orgelszene und Lehrer von vielen der anwesenden Kirchenmusiker für zwei Stücke an die neue Woehl-Orgel. Den Bau dieser Orgel, so betonte es die langjährige evangelische Kantorin der Klosterkirche Paula Hyson in einem Grußwort, habe Stefan Decker ganz wesentlich mit angestoßen.

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Jesus freut sich, wenn sich ihm Menschen nähern

    GottesdienstJesus freut sich, wenn sich ihm Menschen nähern

    Weihbischof feiert Gottesdienst mit Küsterkurs

    Zum dritten Mal läuft zurzeit ein Küsterkurs in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Zusammen mit dem Bischöflich Münsterschen Offizialat bereitet die Akademie in diesem mehrwöchigen Kurs 13 Küster aus dem Bistum auf den Dienst in der Kirche vor oder vertieft deren Wissen über Liturgie, Messfeiern, Ritus, praktische Alltagsfragen, Sakramente, Kirchengebäude und  Kirchenmusik. Neben einwöchigen Blockseminaren fand hier im Winter auch eine Übungseinheit zum Arbeitsschutz und zur Brandbekämpfung statt. Jetzt feierte Weihbischof Wilfred Theising in der Hauskapelle der Akademie einen Gottesdienst mit der Gruppe. Anschließend traf er sich mit allen zum Abendessen und Austausch.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Religion hat Zukunft an den Schulen

    Diskussionsrunde mit WeihbischofReligion hat Zukunft an den Schulen

    Weihbischof stellt sich Diskussion mit Studierenden
     
    Zu einem Gespräch über Ökumene, die Zukunft des Faches Religion und die Rolle der Frau in der Kirche hatten Dr. Britta Baumert, Professorin für Praktische Theologie, und ihre Studierenden Weihbischof Wilfried Theising in die Universität Vechta eingeladen. Als Bistumsbeauftragter für Ökumene und als Kommissionmitglied Wissenschaft und Kultur der Deutschen Bischofskonferenz sind ihm beide Themen wohl vertraut. 

    Mehr lesen

  • - Stapelfeld

    Stimmbildung und Orgelspiel

    AtemübungenStimmbildung und Orgelspiel

    Viele Tipps beim Kirchenmusiktag Nordwest

    „Ich habe ein sehr gutes Gehör, aber ich bin froh, dass es kein absolutes Gehör ist“, sagte Regionalkantor Stefan Decker heute in einem Kurs über das bewusste Hören beim achten Kirchenmusiktag Nordwest in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Das absolute Gehör könne eine Qual sein, wenn ein Chor einen Ton tiefer oder höher singe als geplant oder eine historische Orgel nicht richtig gestimmt sei. 35 Organisten, Kantoren oder Scholaleitungen  von Kinder-, Jugend- und Kirchenchören aus dem Offizialatsbezirk Vechta  und den benachbarten Dekanaten des Bistums Osnabrück waren zu dem eintägigen Treffen unter Leitung der Regionalkantoren Stefan Decker (Vechta) und Johannes Schäfer (Twistringen) gekommen.

    Mehr lesen

  • - Altenoythe

    Gottes bunte Vielfalt

    Weihwasser für die FirmlingeGottes bunte Vielfalt

    Weihbischof firmt Jugendliche der Sophie-Scholl-Schule

    Die Firmung sei ein wunderbares Sakrament, mit dem gut man für seinen Glauben eintreten können, erklärte Weihbischof Wilfried Theising heute den sechs Jugendlichen der Sophie-Scholl-Schule zu Beginn ihrer Firmfeier in der alten St. Vitus Kirche. Bei der Firmung assistierte ihm Dechant Michael Borth. Begleitet wurden die Fimlinge von ihren Familien und Lehrkräften.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Ein neuer Häuptling auf dem Schild

    Gruppenfoto mit KrebberEin neuer Häuptling auf dem Schild

    Achim Krebber zum Schulleiter der Liebfrauenschule ernannt

    Die feierliche Amtseinführung von Achim Krebber zum neuen Schulleiter erinnere ihn an Majestix, den berühmten Häuptling von Asterix und Obelix, der mit seinem Schild durch das gallische Dorf getragen werde, schmunzelte Studiendirektor Henning Schmuck heute bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste im Musiksaal des Gymnasiums. Majestix sei Häuptling in einem Dorf von Verrückten, lachte er. Das sei Krebber natürlich nicht, ergänzte er aber gleich. „Wir können uns über unseren neuen Schulleiter freuen und ihm die volle Unterstützung des Kollegiums versichern.“ 

    Mehr lesen

  • - Oldenburger Land

    Kommt, alles ist bereit

    Plakat WeltgebetstagKommt, alles ist bereit

    Gottesdienste zum Weltgebetstag

    In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen zum Mitmachen beim Weltgebetstag am 1. März auf. Vorbereitet wurde er in diesem Jahr von Frauen aus Slowenien. „Kommt, alles ist bereit” - mit dieser Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden sie mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln zum Weltgebetstag ein. Ihr Gottesdienst entführt in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria. Und er bietet Raum für alle –  besonders für jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Sich erden und Kraft tanken

    Am Samstag, den 16. Februar, lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat zu einem Tag zum Kraft tanken ein. Mit Übungen der Eutonie soll den Teilnehmern die Gelegenheit geboten werden, Innezuhalten, den Körper zu spüren und seine Mitte zu finden. Spirituelle Texte aus der Bibel können dazu neu inspirieren. Unter Anleitung der Eutonie- und Meditationsleiterin und geistlichen Begleiterin Carmen Wessel gehen die Teilnehmer der Frage nach, wie gut sie für sich sorgen und mit eigenen sowie fremden Erwartungen umgehen können.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Sapelfeld

    In welcher Welt wollen wir leben?

    Kfd veranstaltet Seminarreihe zum Umweltbewusstsein

    Wie kann man die Welt mitgestalten, dass sie lebenswert bleibt? Dass auch Politik mit dem Einkaufskorb gelingen kann ist etwas, das Verbraucherinnen sich immer mehr bewusst machen. Doch wie kann es gelingen, dass Umweltbewusstsein und Wirtschaftlichkeit sich nicht gegenseitig ausspielen? Zum Auftakt einer vierteiligen Seminarreihe lädt die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) am Mittwoch, 20. Februar 2019, um 17.30 Uhr in die Katholische Akademie Stapelfeld ein. Das Hauptreferat zum Thema "Zukunft: nachhaltig und geschlechtergerecht“ hält Nicole Podlinski, Bundesvorsitzende der katholischen Landvolkbewegung. Die Seminarreihe findet statt in Kooperation mit Dr. Franziska Zumbrägel vom Umweltzentrum der Katholischen Akademie.

    Teilnehmergebühr und Abendimbiss: 8,50 Euro. Anmeldung: kfd Vechta, 04441 872 282 / kfd(at)bmo-vechta.de.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Abteilung Seelsorge-Personal ist umgezogen

    Gruppenbild vor neuem StandortAbteilung Seelsorge-Personal ist umgezogen

    Weihbischof Wilfried Theising weiht Büroräume ein

    Die Abteilung Seelsorge-Personal des Bischöflich Münsterschen Offizialates hat neue Räumlichkeiten bezogen. Künftig begleitet sie vom Dienstgebäude Bahnhofstraße 8 aus die Seelsorgerinnen und Seelsorger in den Kirchgemeinden des Offizialatsbezirks Oldenburg.
    In der Abteilung liefen die Fäden derer zusammen, die unterwegs sind um das Evangelium zu verkünden, betonte Theising in einer kleinen Feierstunde zur Einsegnung. „Das, was wir tun, nimmt bei Gott seinen Anfang“, sagte er, das sollten die Menschen spüren, die diese Räume betreten.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Sie haben das gleiche Feuer

    Gruppenbild im KinosaalSie haben das gleiche Feuer

    Kirchliche Büchereimitarbeiterinnen schauen bei Weltbibliothek zu

    Was hat die New York Public Library – mit 51 Millionen Medien eine der größten Bibliotheken der Welt – mit einer Kirchlichen Öffentlichen Bücherei (KÖB) im Oldenburger Land mit 2.000 oder 10.000 Medien gemeinsam? „Mehr als man meinen möchte“, ist sich Arnold Kalvelage, im Bischöflich Münsterschen Offizialat für das kirchliche Bücherweisen zuständig, sicher. Denn die Arbeit in einer kleinen oder großen Bibliothek sei hinsichtlich Nutzerbetreuung und Medienausleihe sehr ähnlich. „Und die Begeisterung der Mitarbeiter für diese Arbeit ist dieselbe. Da brennt dasselbe Feuer.“ Daher war es für ihn logisch, die meist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KÖB´s im Oldenburger Land zu einem Kinoabend inklusive Pausenbewirtung in die Schauburg nach Vechta einzuladen und ihnen dort den Dokumentarfilm Film „Ex Libris“ zu zeigen. Knapp zweihundert Personen aus der ganzen Region waren der Einladung gefolgt.

    Mehr lesen