Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Lohne

    Wenn ein ganz normaler Pater die Massen fesselt

    P. Anselm Grün am Ambo Wenn ein ganz normaler  Pater die Massen fesselt

    550 Zuhörer bei Vortrag von P. Anselm Grün in Lohne

    Es hat beinahe etwas Mystisches: Wenn Anselm Grün am steinernen Ambo steht, schon seit vierzig Minuten spricht und sich dann die Abendsonne durch die bunten Fenster der Lohner St. Josefs-Kirche bricht. Wenn kaum ein Husten in der quadratischen Kirche zu hören ist, kein unruhiges Hin- und Herrutschen der 550, die an diesem Abend ins südoldenburgische Lohne gekommen sind.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Humorvoller Mensch, charismatischer Priester und treuer Beter

    ZelebrantenHumorvoller Mensch, charismatischer Priester und treuer Beter

    Josef Draude feiert diamantenes Priesterjubiläum

    Mit einem Festgottesdienst und anschließendem Empfang feierte heute die Kirchengemeinde St. Andreas das diamantene Priesterjubiläum von Josef Draude. Mit Cloppenburg verbindet den Jubilar, der in wenigen Wochen seinen 85. Geburtstag feiert, eine besondere Beziehung. Nach seiner Priesterweihe 1956 hatte er in St. Andreas seine erste Kaplanstelle angetreten, und seit acht Jahren lebt er hier wieder als Ruhestandsgeistlicher und hilft bei Gottesdiensten aus. „Wir können Gott danken für die 60 Jahre, die Du uns und Gott in Deinem priesterlichen Dienst geschenkt hast“, sagte Weihbischof Heinrich Timmerevers, der den Gottesdienst in St. Josef zelebrierte. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Kirchenchor St. Josef unter Leitung von Nikolas Bäumer.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Stapelfeld

    Dat kannst mi glöven!

    Portrait Mechtild PilleDat kannst mi glöven!

    Mechtild Pille, Sachbereich Frauenseelsorge im Bischöflichen Münsterschen Offizialat in Vechta,  hält in der Woche vom 29. 02. - 04.03.2016 die plattdeutschen Mittagsansprachen auf NDR 1 – Niedersachsen.


    Mehr lesen

  • - Vechta, Schillig, Oldenburger Land

    "Besonders liebenswerter Teil des Bistums“

    Dr. Werner Thissen "Besonders liebenswerter Teil des Bistums“

    Ehemaliger Hamburger Erzbischof besucht Oldenburger Land

    Der emeritierte Hamburger Erzbischof Dr. Werner Thissen feierte am Mittwoch (24.2.) in der Hauskapelle des Bischöflichen Münsterschen Offizialats mit den Mitarbeitenden der Kirchenbehörde einen Gottesdienst. Damit begann Thissen auf Einladung von Weihbischof Heinrich Timmerevers seinen Kurzbesuch im Offizialatsbezirk Oldenburg. Im Anschluss fuhr der ehemalige Generalvikar und Weihbischof im Bistum Münster zusammen mit Offizial Timmerevers nach Schillig, um dort die Kirche am Meer zu besuchen und zu erleben.

    Mehr lesen

  • - Garrel

    Gutachterverfahren abgeschlossen

    Garreler PfarrkircheGutachterverfahren abgeschlossen

    Garreler Pfarrkirche soll umgestaltet werden

    Die Pfarrkirche St. Peter und Paul ist mit ca. 1.200 Sitzplätzen inzwischen deutlich zu groß, ihre Lichtsituation unzureichend. Gleichzeitig müssen das Pfarrheim und die kirchliche öffentliche Bücherei saniert werden. Im Zuge einer Gesamtmaßnahme hatten die Kirchengemeinde und das Bischöflich Münstersche Offizialat hierzu einen bundesweiten Wettbewerb ausgeschrieben. Am vergangenen Freitag begutachtete eine Kommission unter Mitwirkung von Weihbischof Heinrich Timmerevers im Pfarrheim die fünf eingesandten Beiträge. Der 12-köpfigen Kommission aus Vertretern des Offizialates, des Kirchensteuerrats und des Garreler Kirchenausschusses gehörten als externe Fachpreisrichter auch der Cloppenburger Kunsthistoriker Dr. Martin Feltes und Klaus Büscher, Leiter des Amtes für Umweltschutz und Bauordnung der Stadt Oldenburg, an.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Universitätspräsident besucht Weihbischof

    Weihbischof und UnipräsidentUniversitätspräsident besucht Weihbischof

    Seinen Antrittsbesuch machte der neue Präsident der Universität Vechta, Prof. Dr. Burghart Schmidt, jetzt bei Weihbischof Heinrich Timmerevers. Bei dem einstündigen Gespräch ging es vor allem um die Situation der katholischen Religionslehre und sozialen Arbeit an der Universität. Zurzeit sind hier 157 Studierende im Bachelor-Studiengang eingeschrieben, weitere 41 im Master-Studiengang. Mit 5.400 Studierende sei die Universität so gut aufgestellt wie noch nie, erklärte Schmidt. Zusammen mit Timmerevers freut er sich auf die Zusammenarbeit. „Wenn es etwas zu besprechen oder zu klären gibt, rufen Sie mich bitte direkt an“, lud Schmidt den Weihbischof ein.

    Ludger Heuer

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg

    Telefonnummern über Liednummern merken

    Beim MorgenlobTelefonnummern über Liednummern merken

    Kirchenmusiker aus zwei Bistümern tauschen Erfahrungen aus

    Kirchenmusik habe eine zentrale Bedeutung für Gottesdienste, sagte Weihbischof Heinrich Timmerevers heute auf dem siebten Kirchenmusiktag Nordwest vor 35 Kirchenmusikern in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Das Lob Gottes auszudrücken sei eine große und wunderschöne Aufgabe der Kirchenmusik.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Haushaltsvolumen wird langfristig sinken

    Portrait August DasenbrockHaushaltsvolumen wird langfristig sinken

    Bischöflich Münstersches Offizialat stellt Haushalt und erstmals auch Bilanz vor

    Im Rahmen der alljährlichen Haushaltspressekonferenz stellten Finanzdirektor August Dasenbrock und seine Mitarbeiterin Elke Hülsmann heute auch die Bilanz für das Jahr 2014 vor. 222,5 Mio. Euro Bilanzsumme weist die Bilanz aus. Darlehnsaufnahmen waren nicht erforderlich. „Der von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft testierte Jahresabschluss ist zum ersten Mal nach den Vorschriften für große Gesellschaften erstellt worden und entspricht allen gesetzlichen Vorschriften“, erklärte Dasenbrock.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Stiftungsrat der Schwester Euthymia Stiftung erweitert

    Der neue Stiftungsrat mit Weihbischof Heinrich Timmerevers Stiftungsrat der Schwester Euthymia Stiftung erweitert

    Weihbischof Heinrich Timmerevers hat den Stiftungsrat der Schwester Euthymia Stiftung um zwei Personen erweitert. Neben dem langjährigen Cloppenburger Landrat Hans Eveslage hat er auch den Lohner Wirtschaftsprüfer Heinrich Taphorn in das Gremium berufen. Taphorn gibt dafür seinen Sitz im Kuratorium der Stiftung St. Franziskus-Hospital Lohne als Minderheitsgesellschafter des dortigen Krankenhauses auf.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Niedersachsen

    Deutliche Kritik der Caritas in Niedersachsen an Asylpaket II

    Logo der CaritasDeutliche Kritik der Caritas in Niedersachsen an Asylpaket II

    Fehlender Familiennachzug verhindert Integration

    Deutliche Kritik hat die Caritas in Niedersachsen am Mittwoch, 17. Februar, an den derzeitigen Plänen der Bundesregierung zum sogenannten ‚Asylpaket II‘ geäußert. So müsse ein Familiennachzug weiterhin möglich bleiben, fordert Dietmar Fangmann, Referent für Migration und Integration beim Landes-Caritasverband für Oldenburg (Vechta), stellvertretend für den katholischen Wohlfahrtsverband in Niedersachsen.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Oldenburger Land

    Messdienerteam unterstützt Kirche vor Ort

    Gruppenbild der MessdienerMessdienerteam unterstützt Kirche vor Ort

    Fortbildung, Begleitung und Veranstaltungen für Messdiener

    Gruppenleitergrundkurse, Messdienerwallfahrten nach Rom, Kevelaer oder wie 2016 nach Paderborn, andere überregionale Veranstaltungen, Unterstützung für Leiterrunden oder Vernetzung und Beratung der Gruppenverantwortlichen von rund 120 Messdienergemeinschaften im Oldenburger Land. Das 2015 gegründete Messdienerteam im Oldenburger Land hat eine lange ToDo-Liste vor sich.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Cloppenburg, Lohne, Wildeshausen

    Zehn cineastische Augenblicke

    Ausschnitt aus einem der KurzfilmeZehn cineastische Augenblicke

    Offizialat präsentiert Kurzfilmtage an vier Spielstätten – Oscargewinner dabei

    Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hat das Bischöflich Münstersche Offizialat auch in diesem Jahr die Kurzfilmtage der Bischofskonferenz in das Oldenburger Land geholt. An vier Orten werden die zehn Filme unter dem Titel: „AUGENBLICKE“ gezeigt. Die gesamte Veranstaltung dauert ca. 90 Minuten. Tickets für jeweils sechs Euro und Reservierungen gibt es an den Kinokassen.

    Mehr lesen

  • - Lohne, Oldenburger Land

    Wandelherz: „Prüfen Sie Ihre innere Haltung.“

    Clemens OlberdingWandelherz: „Prüfen Sie Ihre innere Haltung.“

    25 katholische Verbände unterstützen besseres Leben für alle

    Am heutigen Sonntag, dem ersten Fastensonntag, starteten die Katholischen Verbände im Offizialatsbezirk Oldenburg die Bewegung Wandelherz – Besser Leben. Rund 500 Gläubige feierten den Auftaktgottesdienst in der Lohner St. Josef-Kirche, anschließend luden die Veranstalter zu lokal und fair produzierter Suppe ins Pfarrheim ein.

    Mehr lesen

  • - Garrel

    140 'Missionare' verschenken 6832 Evangelien

    Gruppenbild bei der Aussendung. 140 'Missionare' verschenken 6832 Evangelien

    Katholische Kirchengemeinde Garrel verteilt Matthäus-Evangelium

    Die Gottesdienstteilnehmer konnten am Samstagabend in Garrel deutlich sehen, dass etwas anders war als üblich. Dutzende gelbe Postkisten standen rund um den Altar verteilt. Darin fanden sich Briefumschläge, persönlich adressiert und nach Straßenzügen sortiert. In den Briefumschlägen steckt je ein Exemplar des Garreler Matthäus-Evangeliums. Auf dem Cover des Drucks zeigen 128 Portraits von Gemeindemitgliedern die Verbundenheit zwischen Ort und Bibeltext. In Garrel, Beverbruch, Falkenberg und Nikolausdorf wurden am Wochenende in vier Gottesdiensten insgesamt 140 junge Menschen ausgesandt, die in den nächsten zwei Wochen allen Katholiken der Kirchengemeinde persönlich ein Exemplar des Matthäus-Evangeliums bringen werden. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch den Fonds „gute idee“, der im Namen des Pastoralrates innovative Projekte im Offizialatsbezirk Oldenburg unterstützt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kirchen können nur zusammen etwas erreichen

    Einzug in die KlosterkircheKirchen können nur zusammen etwas erreichen

    50 Jahre Ökumene im Oldenburger Land – eine Segensgeschichte

    Seit 1966 treffen sich im Oldenburger Land Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche zum kollegialen Austausch. Vergleichbare Gespräche hat es damals in Deutschland nicht gegeben. Bei den Treffen – über achtzig gab es bisher - werden alle Themen und Probleme besprochen. Mit einem ökumenischen Festgottesdienst in der Klosterkirche, den die Bischöfe Dr. Felix Genn, Bischof Jan Janssen und Weihbischof Heinrich Timmerevers vor einigen Hundert Gläubigen zelebrierten, und einem Festakt im Foyer des Rathauses feierten die Kirchen heute dieses Jubiläum.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Liegenschaften verwalten und Thriller schreiben

    Dank an Edeltraud FreytagLiegenschaften verwalten und Thriller schreiben

    Edeltraud Freytag 25 Jahre im kirchlichen Dienst

    Für 25 Jahre in der Dienstgemeinschaft des Bischöflich Münsterschen Offizialats dankten Prälat Peter Kossen und Weihbischof Heinrich Timmerevers heute im Kreise vieler Kollegen/innen Edeltraud Freytag (52). Die gebürtige Steinfelderin hatte nach der Höheren Handelsschule in Lohne eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht und anschließend einige Jahre bei zwei Firmen in der Region gearbeitet.

    Mehr lesen

  • - Lindern, Vechta, Dinklage

    Grünkohl, Schnee und Sängerball

    Gruppenbild mit SebinGrünkohl, Schnee und Sängerball

    Kaplan Sebin fühlt sich wohl in Deutschland

    Seit dem 19. Dezember ist Kaplan Sebin Jose Kollikolavil (32) in der Katholischen Kirchengemeinde St. Katharina v. Siena zu Gast. Für ein halbes Jahr wird er dort in der Seelsorge arbeiten,  um seine Sprachkenntnisse zu verbessern und das kirchliche Leben in Deutschland kennenzulernen. Zum 1. Juni wechselt er in die Katholische Kirchengemeinde St. Catharina nach Dinklage. Pfarrer Dr. Clement Akinseloyin, der das Seelsorgeteam dort seit Januar 2014  unterstützt, wurde von seinem Bischof wieder nach Nigeria zurückgerufen. Ende Mai wird er Dinklage verlassen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Mut zum Kreuz

    Mut zum Kreuz

    Aschekreuz nichts für Weicheier

    Mit dem Aschermittwoch beginne die österliche Bußzeit, sagte Weihbischof Heinrich Timmerevers heute Morgen in der vollbesetzten Propsteikirche. Viele hundert Gläubige - unter ihnen Klassengemeinschaften der Geschwister-Scholl-Schule, Angehörige der Dienstgemeinschaft des Bischöflich Münsterschen Offizialats und der Propsteigemeinde St. Georg - waren gekommen, um das Aschekreuz zu empfangen. „Am Aschermittwoch sind wir eingeladen zur Bekehrung, um das Herz zu öffnen für Menschen und Gott“, sagte Timmerevers.

    Mehr lesen

  • - Wilhelmshaven

    Tag der Kinderhospizarbeit

    Werben für den Tag der KinderhospizeTag der Kinderhospizarbeit

    Kinder- und  Jugendhospiz lädt zum Kennenlernen ein
     
    Am 10. Februar ist der Tag der Kinderhospizarbeit. Seit 2006 wird er bundesweit begangen, um auf das Leiden und die Situation betroffener Kinder und ihrer Familien aufmerksam zu machen. Im Oldenburger Land gibt es mit dem Angelika Reichelt Kinder- und  Jugendhospiz Joshuas Engelreich eine Einrichtung dieser Art. „Hier geht es um das Leben“, sagt Prälat Peter Kossen, der sich im Vorstand dieser evangelischen Einrichtung engagiert. Als einer von vier Botschaftern möchte er das „Lebenshaus“ bekannter machen. „Schwerkranken Kindern und Jugendlichen und ihren Familien steht ein Haus offen, in dem sie frei und geborgen erfüllte Lebenszeit miteinander verbringen können. Lebensfreude ist greifbar in diesem Haus und ich sehe, wie Menschen, die dorthin kommen, Gäste, Mitarbeiter und Besucher, froher weg gehen, als sie gekommen sind.“

    Mehr lesen

  • - Cappeln

    „Ich bin hier, um Glauben zu stärken“

    Dechant Bernd Strickman und Jörn Illenseer„Ich bin hier, um Glauben zu stärken“

    Jörn Illenseer als neuer Pfarrer in Cappeln eingeführt

    Lebendig und warmherzig empfingen die Katholiken aus der Pfarrei St. Peter und Paul Cappeln, Elsten, Schwichteler und Sevelten gestern (Sonntag, 7. Februar) ihren neuen Pfarrer Jörn Illenseer. In die bis zum letzten Platz gefüllte Pfarrkirche waren auch Illenseers Eltern, seine Oma, viele Geistliche, Freunde und Wegbegleiter sowie Bürgermeister Marcus Brinkmann und der evangelische Pastor Heinrich Petersen gekommen. In einem langen Umzug zog Illenseer mit der Gemeinde anschließend zum Empfang im Festsaal, begleitet vom Musikverein Cappeln und abgesichert von der Freiwilligen Feuerwehr.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Polen

    Wenn Piroggen verbinden

    Gruppenfoto beim Besuch aus PolenWenn Piroggen verbinden

    Polnische Vorbereitungsgruppe des Weltjugendtages (WJT) trifft erstmals auf oldenburgische Partner WJT-Organisatoren

    Ächzende Blasebälge, Luftmatratzen,  die fehlen und Duschen, von denen es zu wenige gibt: Unruhig geht es zu beim ersten Treffen zwischen Verantwortlichen des Weltjugendtages im Bistum Schweidnitz und  denen aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg.

    Mehr lesen

  • - Münster, Garrel, Vechta

    Ausdrücklicher Dank für einen außerordentlich engagierten Dienst

    Gruppenbild bei VerabschiedungAusdrücklicher Dank für einen außerordentlich engagierten Dienst

    Acht Drittrichter des Münsterschen Kirchengerichts offiziell verabschiedet

    Mit Worten des Dankes und der persönlichen Wertschätzung haben Bischof Dr. Felix Genn und Offizial Kurt Schulte acht Männer offiziell aus dem Dienst als Drittrichter am Kirchengericht des Bistums Münster verabschiedet, die viele Jahre in der zweiten Instanz von Eheannulierungsverfahren tätig waren. Die Feierstunde zur Verabschiedung fand am 5. Februar im Kachelzimmer des St.-Paulus-Doms statt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Ente zu verschenken

    Portrait Sr. JordanaEnte zu verschenken

    Autorenlesung im St. Antoniushaus

    Barfuß unterwegs zu mir selbst, wählte Schwester Jordana als Untertitel zu ihrer Autobiographie in der sie mit einem Augenzwinkern von ihrem persönlichen Weg in den Orden und zu Gott erzählt. Auf Einladung des Bischöflich Münsterschen Offizialates, der Buchhandlung Vatterodt und des St. Antoniushauses, las die Dominikanerin am Donnerstagabend vor rund 100 Männern und Frauen im Vechtaer Bildungs- und Exerzitienhaus vor.

    Mehr lesen

  • - Damme,Münsterschwarzach

    Benediktiner schließen zum Jahresende Kloster in Damme

    Kloster in Damme. Benediktiner schließen zum Jahresende Kloster in Damme

    Personelle und finanzielle Gründe ausschlaggebend – Großes Bedauern

    Der Konvent der Abtei Münsterschwarzach hat entschieden, das Priorat in Damme zum Jahresende 2016 zu schließen und die dort tätigen sechs Benediktiner zurück zu rufen. Dem Beschluss war ein jahrelanges Ringen um eine Lösung vorausgegangen. Abt Michael Reepen OSB bedauert es sehr, dass die Benediktiner nach einer über 50-jährigen Geschichte Damme verlassen müssen.

    Mehr lesen

  • - Vechta, Lohne

    Erfolgsautor Anselm Grün

    Portrait Anselm GrünErfolgsautor Anselm Grün

    zeigt in Lohne Wege aus der Gier

    Im Rahmen der Bewegung‚Wandelherz‘ aller katholischen Verbände zwischen Nordenham und Neuenkirchen lädt der Landes-Caritasverband für Oldenburg am Sonntag, 28. Februar, um 17 Uhr in die Lohner St. Josefs-Kirche ein. Der weltweit gelesene Erfolgsautor und geistliche Begleiter, Pater Dr. Anselm Grün aus Münsterschwarzach, wird dann zum Thema „Gier“ sprechen und „Auswege aus dem Streben nach immer mehr“ zeigen.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg, Oldenburger Land

    Durch ‚Szenenwechsel‘ berufliche Spur entdeckt

    Jana SudendorfDurch ‚Szenenwechsel‘  berufliche Spur entdeckt

    Anmeldung ab sofort möglich unter www.szenen-wechsel.de

    300 Plätze in 100 Einrichtungen: Die werden vom 29. März bis zum 1. April im Rahmen der ökumenischen Aktion ‚Szenenwechsel‘ von Caritas und Diakonie im gesamten Oldenburger Land angeboten. Das sagten die Verantwortlichen am Donnerstag, 4. Februar, in Oldenburg vor der Presse.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Katholische Verbände wollen Wandel für mehr Lebensqualität

    Wort-Bild-Marke der BewegungKatholische Verbände wollen Wandel für mehr Lebensqualität

    Bewegung Wandelherz startet am 14. Februar

    Die katholischen Verbände im Oldenburger Land sind unzufrieden damit, dass Menschen geschadet wird, mit gedankenlosem Konsum, zügellosem Gewinnstreben und Gesetzen, die unterlaufen werden. Um inneren Wandel zu fördern, starten sie deshalb am 14. Februar die Bewegung „Wandelherz – Besser Leben.“ Mit dem Motto „Katholische Verbände bewegen“ möchten die Verantwortlichen Gerechtigkeit und Rücksichtnahme voranbringen.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Eine Bibel für jedes Kind

    Weihbischof überreicht BibelnEine Bibel für jedes Kind

    Bonifatiuswerk verteilt Bibeln an Schulen im Oldenburger Land

    2.500 Bibeln, aufgereiht auf zwei langen Tischreihen, warteten gestern in der Grundschule Harlingerstraße auf ihre Abholung. 59 Grundschulen und weiterführende Schulen aus dem Oldenburger Land hatten die Bibeln bestellt. Organsiert und bezahlt wurde die Aktion vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken mit Sitz in Paderborn und dem Katholischen Bibelwerk in Stuttgart.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Stabsübergabe bei bischöflicher Schulstiftung St. Benedikt

    Weihbischof und SchulleiterStabsübergabe bei bischöflicher Schulstiftung St. Benedikt

    Verantwortung für fünf Schulen und 3.500 Schüler/innen

    Alle waren sie gekommen, um Danke zu sagen. Im Beisein aller kirchlichen Schulleiter im Offizialatsbezirk Oldenburg, der Amtskollegen aus den niedersächsischen Bistümern und einem Vertreter des Katholischen Büros in Hannover verabschiedete Weihbischof Heinrich Timmerevers gestern Heribert Mählmann als Geschäftsführer der bischöflichen Schulstiftung St. Benedikt, der Liebfrauenschule Vechta gGmbH und der BBS Marienhain Vechta gGmbH. Als Mählmanns Nachfolger führte Timmerevers in der Fachrunde gleichzeitig Uwe Kathmann, den bisherigen stellvertretenden Leiter der Finanzabteilung im Bischöflich Münsterschen Offizialat, ein.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Neuer Rektor der Ludgerus-Schule eingeführt

    Gruppenbild Neuer Rektor der Ludgerus-Schule eingeführt

    Feldhaus lobt Beteiligungskultur und gegenseitige Wertschätzung

    Seit September letzten Jahres ist Clemens Feldhaus (56) Rektor der kirchlichen Oberschule Ludgerus-Schule. Am Montag erfolgte im Beisein vieler  Gäste seine offizielle Amtseinführung. Der späte Zeitpunkt sei etwas ungewöhnlich, gab Professor Dr. Franz Bölsker, Leiter der Schulabteilung am Bischöflich Münsterschen Offizialat, zu. Doch jetzt wisse man zumindest, dass Feldhaus seine Probezeit erfolgreich bestanden habe, sagte er lächelnd. Die Ludgerus-Schule sei mit Feldhaus hervorragend aufgestellt und er sei der richtige Mann, diese dynamische Schule in die Zukunft zu führen, zeigte sich Bölsker sicher. Herzlich willkommen geheißen und gelobt für seine ersten sechs Monate wurde Feldhaus auch von Kollegen, Schüler- und Elternvertretern und von Silva Möhring, Regierungsschuldirektorin der niedersächsischen Landeschulbehörde.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Ökumene - eine immerwährende Erfolgsgeschichte

    Timmerevers und JanssenÖkumene - eine immerwährende Erfolgsgeschichte

    Seit 50 Jahren Oldenburger Ökumenische Gespräche  

    Um Ökumene ist es im Oldenburger Land gut bestellt. Seit 1966 treffen sich Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche regelmäßig zum kollegialen Austausch. Vergleichbare Gespräche hat es damals in Deutschland nicht gegeben. Bei den Treffen – über achtzig gab es bisher - werden alle Themen und Probleme besprochen. Scheinbar erfolgreich, denn das größte Problem, mit dem Bischof Jan Janssen heute das Pressegespräch im Vorfeld des 50. Jahrestages der Oldenburger Ökumenischen Gespräche in Gebäude des Oberkirchenrates eröffnete, lautete: „Wir konnten uns nicht einigen, wer mit seinem Statement anfängt. Darum bitte ich Bruder Timmerevers darum.“

    Mehr lesen

  • - Münster, Delmenhorst

    Hubert von der Heide wird Domkapitular

    Dechant Hubert von der Heide am AmboHubert von der Heide wird Domkapitular

    Domkapitel bald wieder komplett

    Das Domkapitel am St.-Paulus-Dom in Münster ist bald wieder komplett. Am Sonntag, 24. April, werden mit dem künftigen Generalvikar Dr. Norbert Köster und dem neuen Caritas-Vorsitzenden im Bistum Münster, Josef Leenders, zwei neue residierende Domkapitulare von Dompropst Kurt Schulte in ihr Amt eingeführt werden. Bischof Dr. Felix Genn hat sie ernannt. Am selben Tag wird Weihbischof Heinrich Timmerevers aus Vechta, bislang residierender Domkapitular, nichtresidierender Domkapitular werden. Außerdem wird auch Pfarrer Hubert von der Heide aus Delmenhorst nichtresidierender Domkapitular. Die sogenannte Investitur findet am 24. April um 15 Uhr im Dom im Rahmen der sonntäglichen Vesper statt.

    Mehr lesen