Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Vechta

    Von der Bank zur Sozialarbeit

    Portrait Petra FockeVon der Bank zur Sozialarbeit

    Molbergerin übernimmt Leitung des Antoniushauses

    Die Dipl. Sozialpädagogin Petra Focke (51), Teamleiterin der Caritas-Schuldnerberatungen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta, leitet ab dem 1. Mai das kirchliche Tagungshaus.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg-Stapelfeld

    Katholischen Glauben vorleben

    Weihbischof Timmerevers im Gespräch mit Lehrern Katholischen Glauben vorleben

    Christliches Menschenbild prägt kirchliche Schulen

    Zu einer dreitägigen Klausurtagung trafen sich auf Einladung von Weihbischof Heinrich Timmerevers in der vergangenen Woche neue Lehrkräfte fünf kirchlicher Schulen in der Katholischen Akademie Stapelfeld. 

    Mehr lesen

  • Letztes Abendmahl und Kreuzigung

    Lebensgroße Puppen stellen die Situation vom letzten Abendmahl nach.Letztes Abendmahl und Kreuzigung

    Schüler gestalten lebensgroßen Ostergarten

    Ein halbes Jahr haben 140 Schüler/innen der Jahrgangstufen acht und neun der Haupt- und Realschule mit ihren Lehrern im Religionsunterricht einen Ostergarten in der Pfarrkirche St. Margaretha vorbereitet. Die gute Resonanz auf einen ersten Garten vor drei Jahren war für die Verantwortlichen Grund genug, ein solches aufwändiges Projekt erneut umzusetzen. Das Bischöflich Münstersche Offizialat fördert das Projekt.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kirchliche Stiftungsaufsicht im Fokus

    GruppenfotoKirchliche Stiftungsaufsicht im Fokus

    Expertenrunde diskutiert Grenzen und Möglichkeite

    Zu einer Klausurtagung trafen sich auf Einladung von Weihbischof Heinrich Timmerevers letzte Woche Vertreter des Bischöflich Münsterschen Offizialats, des Landes-Caritasverbandes, der Schwester-Euthymia Stiftung, des Generalvikariats Münster und der Nils-Stensen-Kliniken Osnabrück.

    Mehr lesen

  • - Nordenham

    Neue Seelsorger in Nordenham

    Portrait Christoph RichterNeue Seelsorger in Nordenham

    St. Willehad bekommt Pfarrverwalter und Pastoralreferent

    Zum 1. März verabschiedet die Pfarrei St. Willehad ihre langjährigen Pfarrer Erhard Bögershausen und Alfons Kordecki in den Ruhestand. Nach einer kurzen Übergangsphase, in der Pfarrer Manfred Janßen aus Varel die Pfarrverwaltung übernimmt und das Offizialat die Feier der Gottesdienste sichergestellt, bekommt die Pfarrei zum 1. April mit dem indischen Geistlichen Thomas Mappilaparambil einen Pfarrverwalter. Ab August unterstützt ihn Pastoralreferent und Diakon Christoph Richter in der Seelsorgearbeit.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Kommunikation ist mehr als IT

    Portrait Mechtild ErdmannKommunikation ist mehr als IT

    25-jähriges Dienstjubiläum Mechtild Erdmann

    Seit 1990 arbeitet Mechtild Erdmann (50) im Offizialat. Die gebürtige Vechtaerin hatte zunächst eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin absolviert. Nach ihren ersten zwei Berufsjahren an der Universität Vechta und dem Katasteramt Vechta wechselte sie im Februar 1990 in das Bischöflich Münstersche Offizialat, wo sie als Sekretärin in der Zentralen Besoldung begann.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Neuer Seelsorger für St. Willehad

    Portrait: Pfarrer Bernhard LütkemöllerNeuer Seelsorger für St. Willehad

    Pfarrer Bernhard Lütkemöller übernimmt zum 1. März die Leitung

    Einen Monat nach dem altersbedingten Ausscheiden von Pfarrer Eduard Sandhaus bekommt die Pfarrgemeinde St. Willehad mit Bernhard Lütkemöller wieder einen eigenen Geistlichen.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Eintauchen in eine andere Welt

    Eine Schülerin füttert die andere, die mit einem Tuch blind gemacht wurde. Eintauchen in eine andere Welt

    Schüler der Ludgerusschule absolvieren Sozialpraktikum

    Eine Woche Mitarbeit in einer Sozialeinrichtung - für Zehntklässler ergeben sich dabei viele neue Eindrücke. Die Welt der Altenheime, Sozialstationen, Krankenhäuser, Förderschulen oder Spezialeinrichtungen wie ein Aphasiezentrum oder ein Hospiz – woher sollten sie sie kennen?

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Malteserseelsorger besprechen Arbeitsschritte

    Foto von Fra` Georg Lengerke und Weihbischof TimmereversMalteserseelsorger besprechen Arbeitsschritte

    Fra'Georg Lengerke besucht Weihbischof Timmerevers

    Zu einem zweitägigen Arbeitstreffen kam gestern Fra'Dr. Georg Lengerke, Leiter des geistlichen Zentrums der Malteser in Ehreshoven, zu Weihbischof Heinrich Timmerevers.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Archäologische Grabungen 1987–88 auf dem Domherrenfriedhof

    Ansicht des Domherrenfriedhofs in MünsterArchäologische Grabungen 1987–88 auf dem Domherrenfriedhof

    Der Dom zu Münster wird 750 Jahre alt (II)

    Münsters Zeitungen berichteten von einer „Grabung mit Überraschungsmo-menten“. „Sprechende Gräber“ führten mitten hinein in die Zeit des ersten Domes zur Zeit Liudgers, war zu lesen. Gab es eingangs des 9. Jahrhunderts im alten Mimigernaford gar eine Art „Doppelkathedrale“, eine Kultstätte Mariens und eine andere dem heiligen Paulus geweiht?

    Mehr lesen

  • - Essen (Oldbg.)

    Gepackt von der Liebe Gottes

    Portrait Diakon MöhrmannGepackt von der Liebe Gottes

    Weihbischof Timmerevers spendet Clemens Mörmann die Diakonenweihe

    In Begleitung seiner Familie, seiner Weggefährten, seiner Ordensgemeinschaft - den Salesianern Don Boscos - und vieler Gläubigen aus dem Oldenburger Land wurde heute Clemens Mörmann SDB in St. Bartholomäus zum Diakon geweiht.

    Mehr lesen

  • - Cloppenburg-Stapelfeld

    Erster Bischofstalk in Stapelfeld

    Erster Bischofstalk in Stapelfeld

    Weihbischof Timmerevers stellt sich Fragen des Kirchenvolkes

    Es war ein Experiment, das funktioniert hat. Vor über einhundert Zuhörern stellte sich Weihbischof Heinrich Timmerevers gestern in der katholischen Akademie Stapelfeld den Fragen, die im Vorfeld bei den Organisatoren eingegangen waren.

    Mehr lesen