Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressearchiv nach Monaten

  • - Langförden

    Liebe Gottes auch Flüchtlingen schenken

    Beim EinzugLiebe Gottes auch Flüchtlingen schenken

    Bischof Genn warnt Firmlinge vor rechtsradikalem Gedankengut

    73 jungen Gläubigen aus Langförden und Bühren spendete Bischof Dr. Felix Genn gestern in der Pfarrkiche St. Laurentius das hl. Sakrament der Firmung. Im vollbesetzten „Langfördener Dom“ ging er in seiner Predigt vor allem die Flüchtlingsthematik ein. „Alle reden von der Hilfe für Flüchtlinge, aber Langförden tut es“, zollte er der Gemeinde seinen Respekt. „So wie Menschen hier geholfen wird, hat mich tief beeindruckt.“ Er rief die Gläubigen, das weiter zu tun.

    Mehr lesen

  • - Langförden

    Langfördener Domkapitular verabschiedet

    Bischof dankt Pfarrer TaphornLangfördener Domkapitular verabschiedet

    Pfarrer Heinrich Taphorn bereitet Ruhestand vor

    Eine der wichtigsten Aufgaben eines Domkapitels ist es, den neuen Bischof zu wählen. Wahlberechtigt sind „residierende Domkapitulare“, die in der Regel ihren Sitz in Münster haben, und „nichtresidierende Domkapitulare“, die als leitende Pfarrer im Bistum leben. Zurzeit gehören dem Münsteraner Domkapitel acht residierende und fünf nichtresidierende Domkapitulare an. Einer der nichtresidierenden ist seit fünf Jahren Heinrich Taphorn, Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius in Langförden.

    Mehr lesen

  • - varel

    Das Jahr wird hart

    Heyer schaut sich Krone anDas Jahr wird hart

    Oldenburger Geistlichkeit wählt neuen König

    „Zieht Euch warm an, es wird ein hartes Jahr unter meiner Regentschaft“, warnte der Emsteker Pfarrer Michael Heyer vor wenigen Tagen seine johlenden Untertanen im Restaurant Friesenhof. Das Volk, das sich aus über 60 Geistlichen und Diakonen zusammensetzte, hatte sich von der Aussicht auf diese Schreckensherrschaft jedoch nicht abhalten lassen und Heyer trotzdem zum neuen Kohlkönig gewählt. Die Wahl hat eine lange Tradition. Seit 1986 trifft sich die Oldenburgia, die Vereinigung der Priester und Seelsorger im Oldenburger Land, im Januar zu diesem Abend. Der Austragungsort richtet sich immer nach dem amtierenden Kohlkönig. In diesem Fall war es Pfarrer em. Bernhard Thiel in Varel.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Pastoral in größeren Gemeinden

    Gruppenfoto der PastoralreferentenPastoral in größeren Gemeinden

    Klausurtagung zu veränderten Rahmenbedingungen

    Rund 30 Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten aus Pfarreien im Offizialatsbezirk Oldenburg beschäftigten sich in der vergangenen Woche auf der  jährlich stattfindenden Klausurtagung mit dem Thema „Seelsorge in größeren Räumen“. Die gastgebende Mitarbeitervertretung lud ins Vechtaer St. Antoniushaus ein, um über Gemeindearbeit mit veränderten geographischen und strukturellen Rahmenbedingungen zu beraten. Als Referent führte Prof. Dr. Hans Hobelsberger von der Katholischen Hochschule Paderborn durch die Tagung.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Unterstützung während des Kommunismus

    P. Andreas bei seiner BegrüßungUnterstützung während des Kommunismus

    Prager Erzbischof dankt Dominikanern aus Füchtel

    Mit einem Festwochenende gedachten die Dominikaner in Füchtel dem 800. Jubiläum ihres Ordens. Als Ehrengast hatten sie ihren Ordensbruder Dominik Kardinal Duka, Erzbischof von Prag und Vorsitzender der tschechischen Bischofskonferenz, eingeladen. Nach einem Pontifikalamt am Sonntagvormittag, bei dem Weihbischof Heinrich Timmerevers die Predigt gehalten hatte, war Duka Hauptredner bei der abendlichen Festakademie im St. Thomas Kolleg. Vor ca. 150 geladenen Gästen sprach er über die Entwicklung des Dominikanerordens und die Situation der Kirche im heutigen Tschechien. Dabei bedankte er sich für die Hilfe, die der Vechtaer Konvent während der Zeit des Kommunismus geleistet  hatte.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Dominikaner feiern 800-jähriges Ordensjubiläum

    EinzugDominikaner feiern 800-jähriges Ordensjubiläum

    Timmerevers warnt in Predigt vor Schwarz-Weiß Malerei

    Mit einem großen Pontifikalamt feierten die Dominikaner heute ihr 800-jähriges Ordensjubiläum in der Füchteler Klosterkirche. Als Ehrengast war für das Wochenende Dominik Kardinal Duka, Erzbischof von Prag, gekommen. „Ich hatte schon Angst gehabt, Sie müssten wegen des Wetters kurzfristig absagen“, begrüßte ihn Prior Pater Karl Gierse in der vollbesetzten Kirche. Die Predigt hielt Weihbischof Heinrich Timmerevers. Es sei keine leichte Aufgabe, das vor Dominikanern zu tun, gab er zu. Immerhin gelte ihr Orden als Predigerorden, alle seine Mitglieder hätten die beste Predigtausbildung hinter sich. Doch der Applaus am Ende seiner Predigt zeigte, dass seine Worte bei den Gläubigen Anklang gefunden hatten. Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes übernahm das Cloppenburger Bläserensemble St. Vincenzhaus unter Leitung von Blair Carmichael. 

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Damit es prickelnd bleibt

    Beim Kirchenstand in OldenburgDamit es prickelnd bleibt

    Viele Paare besuchen Kirchenstand auf Hochzeitsmesse

    Immer wenn am Ende der Halle eine Brautmodenschau läuft, sind die anderen Stände verwaist. Doch ansonsten kommen viele heiratswillige Interessenten an den ökumenischen Kirchenstand in der EWE -Arena. Weit über einhundert Paare aus ganz Nordwestdeutschland waren es allein am ersten Tag. „Wir sind zufrieden“, sagt Michael Kalisch. Der evangelische Pfarrer macht seit vielen Jahren beim Kirchenstand mit. „Es ist immer wieder wohltuend. Die Menschen sind freudig und bedanken sich für unsere Auskünfte."

    Mehr lesen

  • - Vechta, Paderborn

    Am 18. Juni nach Paderborn

    Messdiener in RomAm 18. Juni nach Paderborn

    Offizialat lädt zur Nordwestdeutschen Messdienerwallfahrt ein

    Unter dem Motto „Ich glaub an Dich“ lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat am 18. Juni zur 3. Nordwestdeutschen Messdienerwallfahrt nach Paderborn ein. 8.000 Messdienerinnen und Messdiener aus acht Bistümern werden dazu erwartet.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Offizialat baut Exerzitienangebot aus

    Trescher und OesterheldOffizialat baut Exerzitienangebot aus

    Theologe verstärkt Team

    Stephan Trescher (35) verstärkt seit Anfang Januar auf einer halben Stelle den Sachbereich Exerzitien und Spiritualität im Bischöflich Münsterschen Offizialat. Der promovierte Theologe unterstützt dabei Pastoralreferentin Lisa Oesterheld (58), die seit 2007 in diesem Bereich arbeitet und ihren Arbeitsumfang reduziert hatte. In der neuen Besetzung können sie jetzt verschiedene Altersgruppen und beide Geschlechter besser ansprechen, freut sich Oesterheld.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Frauenliturgie zum Thema Bildung

    Plakat FrauenliturgieFrauenliturgie zum Thema Bildung

    Die Frauenseelsorge des Bischöflich Münsterschen Offizialats und die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands), Landesverband Oldenburg, laden erneut zur Frauenliturgie ein. Die Vorbereitung liegt bei Pastoralreferentin Mechtild Pille und Petra Focke vom Landesleitungsteam der kfd. Bildung ist ein Menschenrecht und von hoher Bedeutung für die Entwicklung und den Frieden der Welt, sagen sie.

    Mehr lesen

  • - Oldenburger Land

    Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

    Plakat 2016Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

    Am 4. März ökumenischer Weltgebetstag der Frauen

    Der ökumenische Weltgebetstag der Frauen ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. In diesem Jahr bereiten Frauen aus Kuba den Gottesdienst vor. Am 4. März wird er unter dem Motto „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ in 170 Ländern gefeiert. Der Weltgebetstag möchte unterschiedliche Generationen in den Blick nehmen, die aufeinander verwiesen sind, sich unterstützen und wertschätzen. Mit den Kindern sind all die eingeladen, die besonderer Sorge und Zuwendung bedürfen und erfahren. In vielen christlichen Gemeinden weltweit ist die Feier des Weltgebetstages ein wichtiges ökumenisches Frauenprojekt. Viele Frauengruppen setzen sich im Vorfeld in Weltgebetstagswerkstätten mit dem jeweiligen Land und der von dort vorgeschlagenen Liturgie auseinander.

    Mehr lesen

  • - Neuenkichen-Vörden

    Von der Ostsee bis zur Schweiz

    Pfarrer Heiner Zumdohme Von der Ostsee bis zur Schweiz

    Gottesdienst aus Neuenkirchen-Vörden bundesweit übertragen

    Den Radiogottesdienst, den der Dammer Pfarrer Heiner Zumdohme heute in der St. Bonifatius-Kirche in Neuenkirchen-Vörden feierte, verfolgten nicht nur einige hunderte Gläubige in der Kirche, sondern weit über eine Million Menschen in ganz Deutschland. Die vom NDR aufgezeichnete Messfeier übertrugen auch der WDR, das Nordwestradio, der Süddeutsche Rundfunk Kulturradio, der MDR Figaro und der Südwestrundfunk live im Radio. Mehrere Sender hätten sich erst kurzfristig für die Übertragung angemeldet, erklärt NDR-Aufnahmeleiterin Birgit Meyer. Die Hörerschaft erstreckt sich damit von der Ostsee bis hin zur Schweizer Grenze.

    Mehr lesen

  • - Vechta

    Beziehungen und Kontakte zu Flüchtlingen aufbauen

    Weihbischof begrüßt BesucherBeziehungen und Kontakte zu Flüchtlingen aufbauen

    Weihbischof ruft bei Neujahrsempfang zu Willkommenskultur auf

    Einen klaren Appell zur Integration von Flüchtlingen formulierte Weihbischof Heinrich Timmerevers heute vor ca. 150 Gästen aus Kirche und Politik, Verbänden und Behörden beim Neujahrsempfang im St. Antoniushaus. Er zeigte sich überzeugt, dass die Herausforderungen, die die Aufnahme so vieler Flüchtlinge mit sich bringen würden, zu meistern seien. Eine deutliche Abfuhr erteilte er Demagogen und politischen Hetzern.

    Mehr lesen

  • - Münster

    Neujahrsempfang der katholischen Laien

    Misereor Geschäftsführer SpiegelNeujahrsempfang der katholischen Laien

    „Die Welt mit den Augen der Armen sehen“ - Ehrenamtsinitiativen durch das Bistum Münster ausgezeichnet

    Solidarität ist schwierig: Die überwiegende Mehrheit der Deutschen möchte laut einer Allensbach-Umfrage, dass materielle Dinge eine geringere Rolle spielen, sie möchte einen einfacheren Lebensstil und mehr Zusammenhalt. Aber nur neun Prozent glauben, dass diese Entwicklung einsetzt, und zwei Drittel finden hingegen, dass die Menschen egoistischer werden.

    Mehr lesen

  • - Westerstede

    Europa hat eine Verantwortung

    Europa hat eine Verantwortung

    Vechtaer Prälat wirbt bei Neujahrsempfang des Landkreises Ammerland für Willkommenskultur

    Für eine menschliche Aufnahme von Flüchtlingen warb Prälat Peter Kossen gestern beim Neujahrsempfang des Landkreises Ammerland im Kreishaus in Westerstede vor zweihundert geladenen Gästen. Flüchtlinge würden die Gesellschaft bereichern, sagte er. Christen seien zur Solidarität mit Notleidenden verpflichtet.

    Mehr lesen

  • - Oldenburg

    Damit es prickelnd bleibt

    Damit es prickelnd bleibt

    Ökumenischer Kirchenstand auf Hochzeitsmesse

    Unter dem Motto „…damit es prickelnd bleibt“ sind die evangelische und katholische Kirche vom 23. bis 24. Januar erneut mit einem gemeinsamen Stand auf der Hochzeitsmesse in der Weser-Ems-Halle vertreten. Seit 21 Jahren finden an diesem Stand heiratswillige Messesucher Unterstützung bei der Vorbereitung ihrer kirchlichen Trauung.

    Mehr lesen

  • - Neuenkirchen-Vörden

    Radiogottesdienst aus Neuenkirchen-Vörden

    St. Bonifatius in Neuenkirchen-VördenRadiogottesdienst aus Neuenkirchen-Vörden

    Am 10. Januar überträgt der NDR um 10.00 Uhr einen Radiogottesdienst aus der Kirche St. Bonifatius in Neuenkirchen-Vörden. Über 600.000 Menschen werden die Liveübertragung im Sendegebiet des NDR und WDR verfolgen.

    Mehr lesen

  • - Dinklage

    Worte bewegen

    Kloster DinklageWorte bewegen

    Vom 11. bis 13. März Bibel-Workshop im Kloster Burg Dinklage

    Vechta, Dinklage, 7.1.: Am zweiten Märzwochenende lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat erneut zu Bibelworkshop-Tagen nach Dinklage ein. Die Teilnehmer/innen sind eingeladen, sich vom Wort Gottes bewegen zu lassen im Singen und Beten, Gottesdienst und Gespräch, in kreativen Workshops und Gemeinschaft.

    Mehr lesen