Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Symbolbild, Kirchenmusik

Kirchenmusik - jetzt erst recht

Freudenausbruch

Link zu Youtube

Olivier Messiaen (1908 - 1992): „Transport de joie“ aus „L‘Ascension“

Olivier Messiaen gilt als einer der wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Sein kompositorisches Schaffen umfasst eine breite Palette, Bühnen-, Vokal-, Orchester- und Kammermusiken. Aber als zutiefst gläubiger Katholik und Organist der Pariser Kirche St. Trinité war er auch Orgelkomponist, die Orgel hatte teil an allen seinen geistigen und kompositorischen Entwicklungen und wurde mithin auf vielfältige Weise auf die Höhe der Zeit geführt, wie sie es seit Johann Sebastian Bach nicht mehr erlebt hatte.

Weitab von jeder Folklore deutet Messiaen in seinem vier Sätze umfassenden Werk „L’ascension“ (Himmelfahrt) das Fest Christi Himmelfahrt theologisch. Dem hier vorgestellten 3. Satz „Transports de joie d'une âme devant la gloire du Christ qui est la sienne“ (zu deutsch svw. „Freudenausbrüche einer Seele vor der Ehre Christi, welche ihre eigene ist“) legt er den Abschnitt aus dem Kolosserbrief zugrunde, in dem es in der neuen Einheitsübersetzung heißt: „Dankt dem Vater mit Freude! Er hat euch fähig gemacht, Anteil zu haben am Los der Heiligen, die im Licht sind.“

Dabei benutzt er die von ihm entwickelte Tonsprache, die er Zeit seines Lebens benutzte und in der er auch – als Synästhet mit intensiven Farbwahrnehmungen verbunden – intuitiv improvisierte, kraftvoll, farbig und bildhaft-emotional.

Autor

Vorgestellt am Freitag, 20. Mai, von Thorsten Konigorski.

Ein Stück im Rahmen der Serie "Kirchenmusik - Jetzt erst recht

Kontakt

Foto von Thorsten Konigorski
Thorsten Konigorski

Kirchenmusikreferent

Tel. 04441 872-211

Referat Erwachsene
Kolpingstraße 14
49377 Vechta