Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

 

Jerusalem vor 1.992 Jahren: Da war was los! Erst wurde gejubelt - Hosanna! - dann verraten und ausgeliefert. Gemeinsam gegessen, was Neues über Dienen, Liebe und Glaube gelernt und erlebt - dann geleugnet. Große Furcht und noch mehr Schweigen breitete sich aus. Bis zum Ende am Kreuz.

Hätte es damals schon Tageszeitungen gegeben, wären das große Schlagzeilen gewesen! In einer Sonderausgabe wäre dann möglicherweise die Nachricht von der Auferstehung Jesu zu lesen gewesen: Es ist nicht das Ende - das ist erst der Anfang! Es ist Ostern!
Wir lesen in der Bibel, im Neuen Testament, über diese Geschehnisse. In dem Kartenset „Acht Tage in Jerusalem“ für Familien in der Karwoche und zu Ostern sind es insbesondere die Erzählungen des Evangelisten Johannes, die wir uns genauer anschauen. Wir lassen uns von Worten inspirieren, die uns dabei ins Auge fallen. 

Die Worte können wir im Rahmen dieses Kartensets nicht nur lesen, sondern auch HÖREN – so wie die Menschen damals die Erzählungen über Gott und Jesus erzählt und eben gehört haben. 
Es begleiten Euch also die „Familien-HÖR-Erlebnisse“, die Ihr hier links in den gleichnamigen Ordner findet. 
Außerdem ist das Kartenset gefüllt mit kreativen Anregungen, Texten und Geschichten. Die Downloads dazu findet Ihr hier oben in der Download-Box, den Tagen bzw. den Karten zugeordnet. 

Dafür können wir uns in dieser Woche Zeit nehmen - eben acht Tage in Jerusalem!