Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

07. November 2019 - Vechta

Weihbischof Theising ruft zur Solidarität mit Gefangenen auf

Gottesdienst am Fest des Heiligen Leonards des Einsiedlers, dem Patron der Gefangenen

Solidarisch mit Gefangenen zu sein: Dazu hat Weihbischof Wilfried Theising am Mittwoch, 6. November, dem Fest des Heiligen Leonhard des Einsiedlers aufgerufen. Mit zerbrochenen Ketten dargestellt werde dieser in der katholischen Kirche als Patron der Gefangenen verehrt.

Unabhängig von tatsächlicher Schuld habe das Gefangensein immer etwas Beklemmendes, sagte er im Rahmen eines Gottesdienstes mit der Vechtaer „Seniorengemeinschaft Maria Frieden“. Für die Kreisstadt, in der es 320 Haftplätze gibt, habe das Thema ‚Gefängnis‘ ohnehin eine besondere Bedeutung.

Als jungem Priester sei der heutige Vechtaer Offizial selbst unsicher gewesen, wie er sich gegenüber inhaftierten Männern und Frauen verhalten solle.

Werde ihm diese Frage heute gestellt, laute seine Antwort: „Ganz normal wie mit jedem anderen Menschen.“ Auch brauche man nicht an der Situation vorbeireden, riet Theising. Zuneigung und innere Wärme werde ihm vielmehr bei Besuchen in Vollzugsanstalten häufig entgegen gebracht von den Inhaftierten, deren „Leben, Hoffnung und Schuld“ er mit in den Gottesdienst nahm.

Gefangenen wie Christus am Kreuz mit ausgebreiteten Armen zu begegnen gelte auch gegenüber Menschen, die zwar nicht in tatsächlichen, wohl aber in ihren inneren Gefängnissen litten.

Durch Joseph Seeger gegründet besteht die ‚Seniorengemeinschaft Maria Frieden‘ in Vechta seit 1976. Im Jahr 2000 hat Elsbeth Meyer die Leitung übernommen. Neben Gottesdiensten mit anschließendem geselligen Beisammensein jeweils am ersten Mittwoch jedes Monats stehen regelmäßige Veranstaltungen wie Kohlgänge oder Spargelessen auf dem Programm.

Dietmar Kattinger

Unsere nächsten Veranstaltungen...