Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

04. Dezember 2019 - Vechta

„Steh auf und geh!“

Weltweite Frauensolidarität beim Weltgebetstag

Am 6. März 2020 begehen Menschen in rund 120 Ländern den Weltgebetstag. Der dabei gefeierte Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen eines anderen Landes vorbereitet. Häufig klagen sie darin globale Ungerechtigkeiten an und zeigen auf, wie wir weltweit gerechter miteinander leben können. Für das kommende Jahr haben diese Aufgabe christliche Frauen aus Simbabwe übernommen.

Plakat 2020

Dafür haben sie den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Im Vorfeld des Tages bietet eine ökumenische Arbeitsgruppe unter Leitung von Mechtild Pille zwei Weltgebetstags-Werkstätten an. Hier werden Hintergründe, Liturgie, Musik und Kultur Simbabwes erklärt und das Weltgebetstagsbild vorgestellt. Im nördlichen Teil des Offizialatsbezirks organisiert diese Werkstätten ein ökumenisches Team unter der Leitung der evangelischen Frauenarbeit.

Termine: Do. 16.1.2020, 18.00 bis 21.00 Uhr, St. Antoniushaus, Klingenhagen 6, Vechta; Fr. 17. 1.2020, 14.00 bis 18.00 Uhr, Katholische Akademie Stapelfeld/Cloppenburg. Kosten pro Person: 6,50 Euro. Information und Anmeldung beim Bischöflich Münsterschen Offizialat, Frauenseelsorge, Vechta, 04441 872-282, frauenseelsorge@bmo-vechta.de. Am 10. Februar berichtet Pfarrerin Kerstin Hemker, die seit 1982 in Simbabwe arbeitet, um 19.00 Uhr im St. Antoniushaus Vechta über das Leben in diesem südafrikanischen Binnenland. Der Eintritt hierfür beträgt 5,50 Euro.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...