Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

08. Juni 2018 - Bethen

Maria kann Halt vermitteln

Senioren pilgern zur Schmerzhaften Mutter Gottes

Im Bether Gnadenbild werde Maria als die Schmerzhafte gezeigt, die um ihren Sohn trauere. Sie habe ihn begleitet in Freud und Leid, sagte Weihbischof Wilfried Theising gestern bei einer Seniorenwallfahrt vor über einhundert Teilnehmern in der Bether Basilika. „Hier in Bethen wird uns heute bewusst gemacht, dass Maria auch für uns da ist. Jeder, der heute hier gewesen ist, soll nachher spüren, dass die Last leichter geworden ist.“

Wilfried Theising mit den Senioren

Weihbischof Wilfried Theising feierte mit über einhundert Senioren einen Gottesdienst in Bethen.

Die Senioren aus verschiedenen Gemeinden des Oldenburger Landes hatten sich zuvor bei Kaffee und Kuchen getroffen und anschließend in der Basilika eine Marienmeditation gefeiert. In seiner Predigt im abschließenden Gottesdienst zeigte ihnen Weihbischof Theising Parallelen auf zwischen Marias und ihrem eigenen Leben. Die Beziehung, die Maria zu ihrem Sohn gehabt habe, sei eine ganz normale gewesen. Sie habe Freud und Leid mit ihm erfahren. Ihr Beispiel sollte den Menschen daher deutlich machen: Wer mit Jesus im Bunde ist, der erfährt die ganze Mischung des Lebens. In dem Bild in der Gnadenkapelle könnte sich jeder mit allem Leid und aller Freude wiederfinden. „Dieses Bild kann Halt vermitteln. Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie diesen Halt finden“, schloss er seine Predigt.

Nach dem Gottesdienst spendeten Theising und Bethens Pfarrer Dr. Dirk Költgen allen Teilnehmern den Einzelsegen.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...