Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

08. September 2019 - Bokelesch

Kurze Stippvisite zum Jubiliäum in Bokelesch

Am Vormittag hatte er in Bethen mit mehreren hundert Gläubigen den Gottesdienst nach der Cloppenburger Maria-Geburtsprozession gefeiert. Zur Kaffeezeit wurde er schon wieder als Jury-Mitglied beim Gesang-Contest zum Pfarrfest in Vechta erwartet. Doch ein kleines Zeitfenster nutzte Weihbischof Wilfried Theising heute, um mit seinem schwarzen Polo in die entgegengesetzte Richtung ins Saterland zu fahren und eine kurze Stippvisite beim 700jährigen Jubiläum der Johnniterkapelle in Bokelesch zu machen.

Gespräch mit Pfarrer Vornhusen

Weihbischof Wilfried Theising begrüßt Pfarrer August Vornhusen, mit dabei neben Familienangehörigen und Freunden auch Saterlands Bürgermeister Thomas Otto, daneben Stephan Grabber, stellv. Regionalgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes, der Vechteraner Dominikanerpater Karl Gierse und ganz rechts Saterlands Pfarrer Ludger Fischer.

Übergabe der Chronik

Übergabe der neuen Kapellen Chronik, sitzend v.l. Autor Prof. Dr. Jochen Küppers, Gerd Ollig, Ehrenvorsitzender des Fördervereins der Johanniterkapelle, stehend: Pfarrer Ludger Fischer, Weihbischof Wilfried Theising und Norbert Schulte, Vors. des Fördervereins.

Der Festgottesdienst mit Pfarrer August Vornhusen war zwar schon vorbei, als er kam, doch die Festgäste waren noch zahlreich auf dem Gelände und freuten sich auf das Mittagessen. Angesichts der nur kleinen Einwohnerzahl von Bokelesch zeigte sich Theising schwer beeindruckt über die große Beteiligung am Fest. „Man merkt doch, dass die alte Kapelle für den Ort und die Region eine große Identifikation stiftet. Ohne sie würde viele Menschen Bokelesch gar nicht kennen“, sagte er. Gerd Ollig und Norbert Schute vom Förderverein der Johanniterkapelle nutzen bei einem Teller Erbsensuppe die Gelegenheit, dem Gast aus Vechta die frisch erschienene Chronik der Kapelle zu überreichen.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...