Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

08. September 2017 - Vechta

Kommt und ruht ein wenig aus

Bischöfe testen Outdoor-Kirchenbank

Seit Montag steht die alte Kirchenbank vor der Propsteikirche. Jeden Tag von 8.00 bis 18.00 Uhr. „Kommt und ruht ein wenig aus“, steht auf einer kleinen Tafel daneben - ein Zitat aus dem Markusevangelium. „Die Menschen nehmen das Angebot wirklich an“, konnte heute Pastoralreferent Daniel Richter Weihbischof Wilfried Theising und Bischof Jan Janssen bestätigen, die die Outdoor-Kirchenbank selbst ausprobieren wollten. Ob es fünf Frauen waren, die hier saßen und um einen Reisesegen baten, eine Flüchtlingsfamilie, die hier Rast machte oder viele Einzelpersonen – immer wieder sitzen Passanten auf der Bank.

Spaß auf der Kirchenbank

Ihren Spaß auf der Kirchenbank hatten v.l. Bischof Jan Janssen, Weihbischof Wilfried Theising, Propst Michael Matschke, Kaplan Albert Lüken und Pastoralreferent Daniel Richter (hinten).

Die beiden Bischöfe, die sich angesichts des Regenwetters über den kleinen Pavillon über der Bank freuten, verlegten spontan einen Teil ihres regelmäßigen Treffens in die Große Straße. „Wir haben gerade in Oldenburg in der letzten Woche eine Aktion gemacht, um zu den Menschen zu kommen. Beim Frisör, beim Bäcker oder in anderen Geschäften haben wir dazu Bibelstellen vorgelesen. Kam gut an“, meinte Janssen. Eine andere Outdoor-Aktion mit mehreren Kirchenbänken hatte er vor 17 Jahren bei der Expo am Meer in Wilhelmshaven erlebt. Mit Seetonnen des Wasserschiffahrtsamtes seien sie damals fest im Boden verankert worden, um ihnen einen festen Halt zu geben. Auch diese Aktion sei gut bei den Menschen angekommen, erinnerte sich der Oldenburger Bischof. „Wer hätte vor dreißig Jahren gedacht, dass die Kirchen mal so etwas machen würden.“ Kirche müsste immer offener für kreative Ideen werden, zeigte er sich überzeugt.

Wer die Bank noch selbst vor der Kirche testen will, muss sich sputen. Morgen ist der letzte Tag, dann wird sie beim Pfarrfest von St. Mariä Himmelfahrt an der Kirche Maria Frieden aufgestellt.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...