Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

05. September 2017

Kirchliche Voruntersuchung gegen Lohner Priester eingestellt

Nachdem die Staatsanwaltschaften Oldenburg und Hannover die Verfahren gegen einen 74-jährigen Lohner Priester wegen des Verdachtes des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen bzw. wegen Verbreitung jugendpornographischer Schriften eingestellt haben, hat jetzt auch Bischof Dr. Felix Genn die kirchliche Voruntersuchung per Dekret eingestellt. Es lägen keine nachweisbaren kirchenrechtlichen Straftatbestände vor, die eine Weitergabe an die Glaubenskongregation in Rom nötig gemacht hätten, begründet der Bischof seinen Schritt.

Die am 9. August 2016 ausgesprochene Freistellung vom Dienst mit dem Verbot aller mit dem Dienst verbundenen Tätigkeiten wird aufgehoben. Gleichwohl sei ein deutlich unangemessenes Verhalten des Priesters gegenüber den betreffenden Kindern und Jugendlichen zu konstatieren, was die Befunde auf seinen Datenträgern nachweisen. Daher untersagt Bischof Genn ihm jegliche weitere Ausübung aller priesterlichen Tätigkeiten auf dem Gebiet der Pfarrei St. Gertrud in Lohne und versetzt ihn mit sofortiger Wirkung in den Ruhestand.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...