Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Aktuelles

Zurück

05. Mai 2020

Gottesdienste mit Öffentlichkeit

Ab dem 7. Mai unter festen Voraussetzungen wieder möglich

Vechta, 5.5.; Ab dem 7. Mai 2020 können in den katholischen Kirchengemeinden im Offizialatsbezirk Oldenburg wieder Gottesdienste mit Öffentlichkeit gefeiert werden. Darüber informierte Weihbischof Wilfried Theising am 4. Mai die leitenden Pfarrer im Oldenburger Land. Er dankte den Geistlichen und den Seelsorgerinnen und Seelsorgern in den Gemeinden für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie.

Portrait Weihbischof Theising

Um mit den Gottesdiensten Coronavirus nicht weiterzuverbreiten, erhielten die Pfarrer Listen mit Maßnahmen, die das Katholische Büro Niedersachsen mit der Landesregierung vereinbart hat und Rahmenbedingungen für den Offizialatsbezirk Oldenburg.

„Wir werden damit noch längst nicht zur Normalität kommen, aber es ist ein wichtiger Schritt. Ich bitte Euch sehr, das Risiko der Ansteckung mit Corona nicht außer Acht zu lassen und insbesondere die älteren und kranken Menschen zur Vorsicht zu mahnen“, betonte der Bischöfliche Offizial. Das gelte auch für die älteren und kranken Priester.

Theising wies darauf hin, dass bis einschließlich Sonntag, den 10. Mai 2020 sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen auf allen kirchlichen Ebenen nicht stattfinden können. Chorproben und –veranstaltungen sind auch darüber hinaus nicht gestattet.

Es ist wieder zulässig, Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher Institutionen unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsvorschriften durchzuführen. Dazu gehören neben Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen unserer Vereine auch Pfarreiratssitzungen, Sitzungen von Stiftungsräten und Kirchenausschusssitzungen.


Download


Johannes Hörnemann