Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

20. Juni 2019 - Vechta

Gott geht mit uns

Christen feiern Hochfest Fronleichnam

Zum Fronleichnamsfest, einem der höchsten Feiertage der Katholischen Kirche, versammelten sich heute viele Gläubige in der Propsteikirche St. Georg. Unter ihnen waren auch Mitarbeiter des Bischöflich Münsterschen Offizialates und des Landes-Caritasverbandes. Den Gottesdienst zelebrierten Weihbischof Wilfried Theising und Prälat Leonhard Elsner. „Es ist schön, dass die Verbundenheit miteinander auch noch im Ruhestand besteht“, sagte der Weihbischof dem Emeritus.

Weihbischof Theising bei der Predigt

In seiner Predigt griff Theising das Tagesevangelium der wundersamen Brotvermehrung bei der Speisung der 5.000 auf. Diese Brotvermehrung sei ein Zeichen dafür, dass Gott für sein Volk sorgen wolle. Im Grunde sei das auch ein caritativer Auftrag und für Gläubige der Impuls: Wo sind Menschen in Not, wo brauchen sie ganz konkrete Hilfe, was können wir für sie tun? „Daher dürfen wir die Eucharistie auch nicht als ein abgeschlossenes System in der Kirche feiern und uns nicht dafür interessieren, was draußen vorgeht. Wenn wir dieses Evangelium richtig deuten, dann bekommen wir hier den Auftrag Gottes, hinauszugehen und allen Menschen, die uns begegnen, Gutes zu tun und hinzuschauen, was sie brauchen.“

Das Fronleichnamsfest mache mit seinen Prozessionen deutlich, dass Jesus zu den Menschen gehe. „Im Grunde genommen geht er dann nicht mit uns, sondern wir mit ihm. Nicht wir tragen ihn, sondern er trägt uns.“ Das sei der tiefere Sinn des Fronleichnamsfestes, sagte Theising.

Fronleichnam
Gefeiert wird Fronleichnam seit dem Hochmittelalter am zweiten Donnerstag nach Pfingsten. Das Wort Fronleichnam setzt sich zusammen aus Fron (alt: Vron) = Herr und Leichnam (alt: Lichnam). Lichnam bedeutet nicht Leichnam, sondern den lebendigen Leib. Bei diesem Fest steht also der lebendige Leib des Herrn im Mittelpunkt, der zum Abschluss des Gottesdienstes feierlich in der Monstranz angebetet wird - die Aussetzung des Allerheiligsten.

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...