Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

02. Oktober 2019 - Cloppenburg

Gemeinschaft hat zehn Buchstaben: Landfrauen

Weihbischof dankt Kreislandfrauen für ihr Engagement

Bildung, Interessensvertretung und Geselligkeit würden die Landfrauenarbeit auszeichnen, sagte Ina Jahnsen, Präsidentin des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Weser-Ems, gestern beim Kreislandfrauentag im Saal Taphorn vor ca. 250 Frauen. „Ihr sprecht mit Eurem Angebot Alt und Jung, Bäuerin und Nichtbäuerin an.“ Es sei eine starke Gemeinschaft, durch die das Leben auf dem Land attraktiv und liebenswert bleibe. 3.581 Mitgliederinnen in 19 Ortsvereinen zählt der Kreisverband Cloppenburg, 30.000 der Regionalverband Weser-Ems. 500.000 sind es bundesweit. „Wir sind stolz, dass Ihr Teil des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Weser-Ems seid und wir gemeinsam die Interessen der Frauen im ländlichen Raum vertreten,“ sagte Jahnsen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Emsteker Landfrauen, deren „heartchor“ und Performance aus „Sister Act“ beim Publikum große Begeisterung auslöste.

Weihbischof bei seiner Rede
Gruppenbild mit Weihbischof

v.l. Simone Malz, Geschäftsführerin der Kreislandfrauen; Ina Jahnsen, Carmen Flerlage, Margret Emke (Fachberaterin Landfrauen), Weihbischof Wilfried Theising, Kreisvorsitzende Doris Wieghaus und die stellv. Kreisvorsitzende Renate Haupt

Der Emsteker Heartchor begeisterte die Frauen

Der Emsteker Heartchor begeisterte die Frauen

Beeindruckt von dem humorvollen Abend und der starken Gemeinschaft zeigte sich Festredner Weihbischof Wilfried Theising. Es sei wesentlich, dass die Landfrauen die Interessen den Frauen auf dem Schirm hätten, bestätigte er. Er komme selbst vom Hof und kenne das Landleben gut, was er zur Belustigung seiner Zuhörerinnen gleich mit einigen Anekdoten aus seiner Familie unter Beweis stellte. Über die Einladung zu den Kreislandfrauen freue es sich daher sehr. Theising zeigte sich erfreut über die innovative Kraft der Region. Die Landwirtschaft spiele dabei eine große Rolle. Ihm sei es ein Anliegen, den bäuerlichen Familienbetrieben den Rücken zu stärken. Den Landfrauen dankte er für das starke Engagement nicht nur im eigenen Verband, sondern auch in den verschiedenen Bereichen von Familie, Beruf und Ehrenamt. Er ermutigte sie, sich auch weiterhin stark einzubringen.

Vom 25. bis 2. Juni 2020 veranstaltet die Münsterländische Tageszeitung für die Cloppenburger Kreislandfrauen eine Leserreise nach Dresden. Der Preis beträgt pro Person 369 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis zum 1. April unter: leserreise(ät)mt-news.de

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...