Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

06. Dezember 2018 - Oldenburg

Der alte Heizkörper kommt weg

Acht neue Klassenräume für Liebfrauenschule

Die alten wuchtigen Rippenheizkörper verströmen zwar wohlige Wärme, doch energetisch gibt es schon effektivere Modelle. Und das alte Mobiliar und die bunten Vorhänge mögen Abiturienten, die anlässlich ihres 30-Jährigen Abi-Jubiläums ihre altehrwürde Schule in der Augusstraße besuchen, an alte Schulzeiten erinnern, doch zeitgemäß sind auch sie nicht mehr. Diese alte Ausstattung beim Gebäude und Inventar zieht sich noch über mehrere Räume im Altbau hin, erklärte es Studiendirektor Achim Krebber, kommissarischer Schulleiter der Liebfrauenschule, Weihbischof Wilfried Theising im Rahmen einer Visitation katholischer Einrichtungen in Oldenburg. Zusammen mit dem ehemaligen Schulpfarrer Jan Kröger ließ sich der Weihbischof, gleichzeitig Stiftungsratsvorsitzender der Schulstiftung St. Benedikt, die Geheimnisse der kirchlichen Schule zeigen.

Besuch in einem alten Arbeitsraum

v.l. Zumindest warm ist der alte Heizkörper. Pfarrer Jan Kröger, Weihbischof Wilfried Theising und Studiendirektor Achim Krebber unterhalten sich mit zwei Schülerinnen.

Alter Arbeitsraum

Der Charme der alten Zeit

Die alten Räume werden im kommenden Jahr saniert, zeigte sich Krebber zufrieden. Für 120.000 Euro lässt die Schulstiftung acht Klassenzimmer sanieren. Sie bekommen u.a. neue Böden, Fenster, Wandgestaltungen, Türen, Heizkörper und Möbel. Weitere 86.000 Euro sind für die Sanierung eines Lehrerbüros, eines Besprechungsraums und zweier Arbeitsräume eingeplant.

„Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit“, sagte Theising den Lehrkräften bei einem Besuch im Lehrerzimmer. Mit der Paulusschule und der Liebfrauenschule sei die katholische Kirche in Oldenburg sehr gut aufgestellt, meinte er. „Ihre Schule hat einen guten Ruf, ich bekommen bei meinen Besuchen in Oldenburg viele positive Rückmeldungen zu unseren Schulen.“ Gefragt nach seinen Erwartungen an das Kollegium sagte er: „Leben Sie den Geist an dieser Schule so, wie ihn das Evangelium vorgibt.“

Ludger Heuer

Unsere nächsten Veranstaltungen...