Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Aktuelles

Zurück

15. Juni 2020 - Vechta, Oldenburg

BOOM – Das Oldenburger Orientierungsjahr

Freiwilligendienst und vielfältiges WG-Leben in Oldenburg: Noch zwei Plätze frei

Für den 4. Durchgang des Oldenburger Orientierungsjahres gibt es noch zwei freie Plätze. Die Teilnehmenden erwartet neben einem Freiwilligendienst ein vielfältiges WG-Leben mitten in Oldenburg. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Zwei Plätze für das Oldenburger Orientierungsjahr sind noch frei

Portrait Feldhaus

Benedikt Feldhaus ist sicher: Das Jahr ist eine Herausforderung, die sich lohnt!

Das Bischöflich Münstersche Offizialat Vechta (BMO) bietet das Jahr in Kooperation mit den Katholischen Freiwilligendiensten im Oldenburger Land an. Die Teilnehmenden absolvieren einen Freiwilligendienst in einer kirchlichen Einrichtung in Oldenburg. Die Einsatzorte reichen dabei von Hospizarbeit, Alten- und Pflegeheimen über Schulen bis hin zu Kindertagesstätten. Für den Dienst gibt es ein monatliches Taschengeld.

Kern des Projektes ist eine WG mitten im Herzen der Stadt Oldenburg. Bis zu vier junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren können dort zusammen wohnen. Dabei werden sie von Benedikt Feldhaus, BMO-Mitarbeiter im Referat Junge Menschen, durch das Jahr begleitet. Das Programm ist sehr vielfältig.

„Zu Anfang stehen das Kennenlernen und das Zusammenwachsen als Gemeinschaft klar im Vordergrund.“, erläutert Feldhaus. Da seien dann Aktionen wie das Spielen eines Escape Rooms, Klettern oder einfach gemütliche Koch- und Spieleabende in der WG gefragt.
„Im weiteren Verlauf des Projektes verschiebt sich der Fokus mehr und mehr zur Auseinandersetzung mit persönlichen und lebensrelevanten Fragen. Diesen stellen wir uns als Gemeinschaft und zugleich über individuelle Zugänge“, berichtet Feldhaus.
Ob in persönlichen Gesprächen, Workshops, Fahrten oder durch das Kennenlernen anderer interessanter Persönlichkeiten, seien auch hier die Möglichkeiten sehr vielfältig. Alle diese Erfahrungen sollen dabei verknüpft werden mit dem eigenen Glauben. Der Mut und die Bereitschaft, sich auf solche Fragen und das eine oder andere Abenteuer einzulassen, sind dabei unabdingbar.


Das Jahr startet am 01. August 2020 und endet am 31. Juli 2021. Für das Projekt fallen für die Teilnehmenden außer einer monatlichen Beteiligung an den Wohnnebenkosten in Höhe von 90 Euro keine Kosten an. So ist gewährleistet, dass junge Menschen unabhängig von ihren finanziellen Voraussetzungen daran teilnehmen können.

Nachdem der aktuell laufende dritte Durchgang auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie zu leiden hatte, sehen sich das Offizialat und die Freiwilligendienste für den neuen Durchgang gut gerüstet.

Für Benedikt Feldhaus als Projektverantwortlichen ist klar: „Das Jahr ist insgesamt eine Herausforderung. Für viele geht’s zum ersten Mal raus von zu Hause, ich muss mich einlassen auf viele Erfahrungen und viele Fragen. Dafür darf ich aber auch richtig viele geniale Sachen erleben, Freundschaften schließen und generell ein Stück vorankommen im Leben. Das lohnt sich.“

Derzeit stehen noch zwei Plätze für das Projekt zur Verfügung. Interessierte können sich direkt an Benedikt Feldhaus wenden (benedikt.feldhaus@bmo-vechta.de oder Telefon: 0151 14777091).

Bischöflich Münstersches Offizialat