Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

6. Archive katholischer Institutionen

Im Offizialatsbezirk Oldenburg gibt es eine große Anzahl caritativer und pädagogischer Einrichtungen der katholischen Kirche mit unterschiedlichen Rechtsformen. In Einzelfällen sind Archivbestände dieser Einrichtungen in das Offizialatsarchiv gelangt:

  • Niedersächsische Provinz der Schwestern Unserer Lieben Frau (Provinzialat 1962-2007 im Kloster Marienhain, Vechta), Aktenbestände ab ca. 1880, darin u.a. Annalen der Niederlassungen in Cloppenburg (Josefshain und Vincenzhaus), Damme (Antoniusstift), Lohne, Löningen, Meppen, Oldenburg, Vechta (Liebfrauenhaus, Antoniushaus und Marienhain), Wangerooge (Haus Meeresstern), Wilhelmshaven (Haus Cäcilia)
  • Liebfrauenschule Vechta (Höhere Mädchenschule bzw. Mädchengymnasium), gegründet 1859, darin u.a. Namenlisten der Schülerinnen (1897-1971), Zeugnisse, Chroniken, Jahresberichte, Fotoalben (siehe Inventar)
  • Liebfrauenschule Cloppenburg (Höhere Mädchenschule bzw. Mädchengymnasium), gegründet 1878
  • St. Josefsheim in Vechta (Kinderheim), gegründet 1897, aufgehoben 2001, darin u.a. Aufnahmebücher der Kinder
  • Jugendburg St. Michael in Bethen (Schülerkonvikt), gegründet 1951, aufgehoben 1973 (siehe Inventar)
  • St. Antoniushaus in Vechta (Schülerkonvikt bzw. Tagungs- und Exerzitienhaus), gegründet 1895
  • Katholische Tagungs- und Bildungsstätte Bad Zwischenahn, gegründet 1968

Zurück zur Beständeübersicht.