Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 26. Dezember 2017 - Delmenhorst

    Pfarrer Stratmann kommt nach Delmenhorst

    Gregor Stratmann (62) wird ab dem 15. Januar 2018 voraussichtlich für ein halbes Jahr als Pastor mit dem Titel Pfarrer in Delmenhorst St. Marien mitarbeiten. Er wird nicht der Nachfolger von Pfr. Hubert von der Heide werden, sondern nach dem halben Jahr Delmenhorst wieder verlassen, um eine andere Aufgabe im Bistum zu übernehmen. Das gab Pfarrverwalter Norbert Lach heute in allen Gottesdiensten bekannt.

    Mehr lesen

  • 20. Dezember 2017 - Vechta

    Suche Frieden

    Wort zur Weihnacht von Offizial und Weihbischof Wilfried Theising

    Wenn sie an die Weihnachtsgeschichte denken, welches Wort fällt Ihnen da zuerst ein? Vielleicht das Wort von der Geburt im Stall, der Krippe und den Windeln? Oder vielleicht das von den Hirten auf dem Feld? Für mich beinhaltet der Chor der Engel ein weihnachtliches Schlüsselwort: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens.“ (Lukas 2,14)

    Mehr lesen

  • 20. Dezember 2017

    Rudolf Büscher und Gregor Kauling neue Domkapitulare

    Thomas Holznienkemper und Matthäus Niesmann neue Domvikare

    Rudolf Büscher (64), Pfarrer in Lohne und Dechant im Dekanat Damme, sowie Gregor Kauling (53), Pfarrer und Wallfahrtsrektor in Kevelaer, werden neue nichtresidierende Domkapitulare am St.-Paulus-Dom zu Münster. Bischof Dr. Felix Genn hat die beiden Priester jetzt ernannt. Das Münsteraner Domkapitel ist damit mit 16 Personen wieder komplett. Zugleich bestellte der Bischof Dr. Thomas Holznienkemper (51), Mitarbeiter im Liturgie-Referat des Bistums Münster und Subsidiar in Münster Liebfrauen-Überwasser, sowie Matthäus Niesmann (50), Spiritual am Priesterseminar und am Institut für Diakonat und pastorale Dienste im Bistum Münster zu Domvikaren.

    Mehr lesen

  • 19. Dezember 2017 - Vechta

    Kerze im Offizialat entzündet

    Pfadfinder brachten Friedenslicht aus Bethlehem

    Vier Pfadfinder vom Stamm Füchtel brachten heute das Friedenslicht aus Bethlehem ins Bischöflich Münstersche Offizialat. Jugendpfarrer Holger Ungruhe nahm es stellvertretend für Weihbischof Wilfried Theising entgegen. Auf dem Altar der Hauskapelle entzündeten die Pfadfinder damit eine Kerze. Das Licht war am 3. Adventssonntag mit der Bahn von Wien nach Oldenburg gekommen und wird seitdem im ganzen Oldenburger Land verteilt.

    Mehr lesen

  • 18. Dezember 2017 - Münster, Vechta

    Weil faire Arbeit helfen würde

    Bischöfe laden zur Unterstützung der Adveniat-Aktion 2017 ein

    Das Recht auf Arbeit ist ein Menschenrecht. Damit Arbeit aber auch ein menschenwürdiges Leben ermöglicht, muss sie unter fairen Rahmenbedingungen geleistet werden. Darauf weist die bischöfliche Aktion Adveniat mit ihrem Jahresthema 2017 „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“ hin. Zur Unterstützung der Aktion rufen die deutschen Bischöfe in einem gemeinsamen Scheiben auf, das für das Bistum Münster Bischof Dr. Felix Genn unterzeichnet hat.

    Mehr lesen

  • 16. Dezember 2017

    Die erste Kirchenbank gehört dann uns

    Kolping-Familienkreis sammelt Geld für Kirchenrenovierung

    15 Wochen haben sie durchgehalten. Bei Wind und Wetter haben sie seit September ohne Unterbrechung jeden Samstagvormittag zwischen Wurst und Gemüse auf dem Wochenmarkt gestanden: Männer und Frauen aus dem Familienkreis 4, zugehörig zur Kolpinggruppe-Zentral aus Vechta, bei gutem Wetter auch mit Kindern. Ihr Anliegen: Ein Bewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen für die anstehende Renovierung der Propsteikirche St. Georg. Der markante Turm der spätmittelalterlichen Kirche ist vom Wochenmarkt aus gut zu sehen. Natürlich wurde auch Geld gesammelt für die Renovierung. Dass dabei nicht die benötigten 1,22 Mio. Euro zusammen kommen würden, war schon klar. Aber immerhin, 1.069 Euro können sie jetzt in den Renovierungstopf legen. Was es dafür gibt? „Die erste Kirchenbank gehört dann uns“, lachte Uwe Kathmann.

    Mehr lesen

  • 15. Dezember 2017 - Vechta

    Frauensolidarität weltweit

    Einladung zu Weltgebetstags-Werkstätten

    In rund 170 Ländern wird am 2. März 2018 der Weltgebetstag der Frauen begangen. Den Gottesdienst und die Inhalte des Tages bereiten jedes Jahr Frauen aus einem anderen Land vor. Dieses Mal sind es christliche Frauen aus Surinam in Südamerika. Häufig geht es dabei um Themen wie globale Ungerechtigkeit und ein gerechtes Miteinander. Auch in vielen deutschen Gemeinden organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen diesen Tag. Im Vorfeld des Weltgebetstages lädt jetzt die Frauenseelsorge des Bischöflich Münsterschen Offizialats Multiplikatorinnen zu zwei Werkstatttagen ein.

    Mehr lesen

  • 14. Dezember 2017

    Investition in die Zukunft

    Kirchliche Schulen gut aufgestellt

    Zu einem Erfahrungsaustausch hatte gestern Weihbischof Wilfried Theising alle neun Schulleitungen der Schulstiftung St. Benedikt in das St. Antoniushaus eingeladen. Bei dem mehrstündigen Treffen ging es um aktuelle schulpolitische Themen. Wie wichtig der katholischen Kirche ihre Schulen sind, zeigt sich in anstehenden Investitionen an den Standorten Cloppenburg, Vechta und Oldenburg. Über zwei Millionen Euro hat der Kirchensteuerrat jetzt für das kommende Jahr für Umbauten und Modernisierungen an fünf Schulen bereit gestellt. „Das Geld ist eine gute Investition in die Zukunft“, machten Uwe Kathmann und Heinrich Blömer, Vorstände der Schulstiftung St. Benedikt, deutlich.

    Mehr lesen

  • 12. Dezember 2017 - Vechta

    Heiraten in 2018

    Offizialat stellt Angebote für Brautpaare vor

    Alles Mögliche haben Paare bei der Vorbereitung ihrer Hochzeit im Blick: eine schicke Lokation, das Outfit für Braut und Bräutigam, Deko und Blumenschmuck, gutes Entertainment, kulinarische Köstlichkeiten und manchmal sogar Geschenke für die Gäste. Doch oft vergessen sie, für sich selbst zu sorgen. Sich und den nun anstehenden Schritt bewusst in den Blick zu nehmen und zu überlegen: Worauf kommt es uns in unserem gemeinsamen Leben an? Was ist unsere gemeinsame Basis, was sind unsere christlichen Grundwerte, wie erträumen wir unsere gemeinsame Zukunft? Und dann sind da auch noch viele konkrete Überlegungen über Ablauf und Gestaltung eines Gottesdienstes nötig.

    Mehr lesen

  • 12. Dezember 2017 - Friesoythe

    Neu aufgestellt bei Altenpastoral

    Heinrich Wübben beendet erfolgreich diözesanübergreifenden Kurs

    Als Diakon engagiert sich Heinrich Wübben auch nach seinem Berufsleben als Heimleiter des St.-Elisabeth-Hauses in seiner Pfarrei St. Marien. Neben Taufen, Beerdigungen und Gottesdiensten kommt jetzt auch Seniorenarbeit hinzu. Das nötige Rüstzeug hat er sich seit April 2016 in der Fortbildung „Altenpastoral auf Kurs“ erworben. Der Kurs für Mitarbeiter aus Pastoral und Caritas ist ein gemeinsames Angebot der (Erz-) Bistu?mer Aachen, Köln, Paderborn, Essen, Osnabru?ck, Mu?nster, dem Offizialatsbezirk Oldenburg sowie der Katholischen Akademie Schwerte. Marén Feldhaus, im Bischöflich Münsterschen Offizialat Referentin des Sachbereichs 60plus und Mitinitiatorin des Kurses, konnte Wübben gestern zum erfolgreichen Abschluss ein Zertifikat überreichen. Wübben war einziger Teilnehmer aus dem Oldenburger Land.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 3 von 10.

    Vorherige zur vorherigen Seite / 1 / 2 / : 3 / 4 / .... 10 / Nächste zur nächsten Seite /