Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Pressemeldung

Zurück

12. Mai 2017 - Vechta, Landkreis

Erster Infotag „Rund ums Alter“

Franz Müntefering spricht übers Älterwerden 

„Was muss ich eigentlich von den Neuerungen bei der Pflegeversicherung wissen?“ „Welche Wohnform könnte im Alter für mich interessant sein?“ „Meine Mutter zieht in ein Pflegeheim – kommen da für mich als Tochter oder Sohn Kosten auf?“ „Ich bin gerne unter Menschen. Gibt es in meiner Nähe interessante Begegnungsangebote?“ Beim ersten Infotag „Rund ums Alter“ können sich Besucherinnen und Besucher am 20. Mai 2017 ab 10:15 Uhr zu Fragen des eigenen Älterwerdens informieren und einen unterhaltsamen Tag im Kreishaus mit Begegnungen und Gesprächen verbringen. 

Gruppenfoto der Verantwortlichen

Der Infotag ist das Ergebnis einer landkreisweiten Zusammenarbeit von verschiedenen Partner: Die Kreisvolkshochschule Vechta, das Diakonisches Werk, der Palliativstützpunkt Landkreis Vechta, der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Oldenburger Münsterland und das Bischöflich Münstersche Offizialat (Abt. Seelsorge, Sachbereich 60plus) arbeiten gemeinsam an der Planung und Organisation dieser Veranstaltung. Unterstützt wird die Arbeit vom Seniorenstützpunkt des Landkreises Vechta und Landrat Herbert Winkel.

Nicht alle Fragen betreffen eine eventuelle Pflegebedürftigkeit oder Gesundheitsfragen. Auch das Interesse an Teilhabemöglichkeiten im direkten Umfeld, an Angeboten der Kirchengemeinden und Pfarreien, an passenden Kultur- und Bildungsformaten ist groß.

Insgesamt präsentieren sich auf dem „Marktplatz Alter“ 18 Aussteller. Weiterhin gibt es Vorträge zu verschiedenen Schwerpunkten. Zum Veranstaltungsthema spricht von 10.30 bis 11.30 Uhr der frühere Bundesminister für Arbeit und Soziales und jetziger Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, Franz Müntefering.

Zwischen 12 und 13 Uhr informiert die AOK über Änderungen und Leistungen im Bereich der Pflegekassen. Zusammen mit der Freiwilligenbörse des Ludgerus-Werkes bietet der Seniorenstützpunkt des Landkreises Vechta eine Wohnberatung und stellt seine Arbeit vor. Über das Thema Beerdigung informieren die Bestatter Zerhusen und Bischof.

Nach einem Konzert des Vokalensembles Marienhain gibt es von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr Infos zu den Themen Demenz, „Vollmachten, Betreuung, Patientenverfügung“  und „Gesundheit im Alter“. Ab 15 Uhr gibt es Einblicke in die Betrugsprävention und Elternunterhalt.

Darüber hinaus wird ein Gedächtnistraining angeboten sowie das Zelt „Kirche am Kreishaus“, in dem Musik, Lesungen und Meditationen stattfinden. In der Cafeteria des Kreishauses stehen Kaffee und Kuchen bereit.

Der Infotag ist das Ergebnis einer landkreisweiten Zusammenarbeit von verschiedenen Partner: Die Kreisvolkshochschule Vechta, das Diakonisches Werk, der Palliativstützpunkt Landkreis Vechta, der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Oldenburger Münsterland und das Bischöflich Münstersche Offizialat (Abt. Seelsorge, Sachbereich 60plus) arbeiten gemeinsam an der Planung und Organisation dieser Veranstaltung. Unterstützt wird die Arbeit vom Seniorenstützpunkt des Landkreises Vechta und Landrat Herbert Winkel. „Das Leben im Alter ist ein Thema, das jeden von uns früher oder später bewegt. Ich freue mich daher, dass sich so viele Kooperationspartner aus unserer Region zusammengefunden haben, um die Veranstaltung zu einem lohnenswerten Tag für alle Besucher zu machen, “ sagt Landrat Winkel.

Aus einer Presseinformation des Landkreises Vechta

Unsere nächsten Veranstaltungen...