Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Das Foto zeigt eine Schreibfeder

Ausbildung aktuell

Seit nunmehr über 15 Jahren werden im Bischöflich Münsterschen Offizialat (oft auch kurz Offi genannt) junge Menschen ausgebildet. Über 30 Auszubildende haben seit dem erfolgreich ihre Ausbildung zu Kaufleuten für Bürokommunikation, Bürokaufleuten und Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen. Viele der ehemaligen Auszubildenden gehören heute zum „etablierten“ Kollegenkreis und sind aus dem Offizialat nicht mehr wegzudenken.

Jungen Menschen eine berufliche Perspektive durch Ausbildung und auch Studium zu ermöglichen, ist für das Offizialat eine selbstverständliche und ethische Verpflichtung. Das Bischöflich Münstersche Offizialat bietet ein solides Fundament für die berufliche Zukunft junger Menschen. Die abwechslungsreiche Ausbildung in den verschiedenen Bereichen des Offizialates bietet einen umfassenden Einblick in die Arbeit einer Kirchenbehörde. Durch zusätzliche Angebote wie Seminare, Zusatzqualifikationen und Besuch externer Veranstaltungen werden die Grundlagen für die persönliche Zufriedenheit junger Menschen und die Anerkennung in der Gesellschaft gelegt. Uns ist wichtig, dass unsere Auszubildenden nach der Ausbildung auch bei jedem anderen Arbeitgeber ihre Frau bzw. ihren Mann stehen können.

Jedes Jahr werden in der Regel zwei neue Auszubildende für das Berufsbild „Kauffrau/-mann für Büromanagement eingestellt. Der Ausbildungsplatz für den Beruf „Fachinformatiker für Systemintegration“ wird alle drei Jahre neu besetzt. Gerne können Initiativbewerbungen, möglichst bis zum Jahresende des der Ausbildung vorausgehenden Jahres, eingereicht werden. Das Offizialat veröffentlicht Stellenanzeigen in den hiesigen Zeitungen, in der Jobbörse der Agentur für Arbeit und mit Hilfe der bekannten digitalen Medien (Homepage/Facebook).