Bischöflich Münstersches Offizialat
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldungen

  • 13. Januar 2017 - Rom, Münster, Passau

    Bischofssynode 2018: Vorbereitungsdokument vorgestellt

    Bischof Genn und Bischof Oster: „Jeder junge Mensch ist zur Fülle der Freude in Christus berufen!“

    Im Vatikan ist heute das Vorbereitungsdokument zur Bischofssynode 2018 vorgestellt worden. Sie steht unter dem Leitwort „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung“. In einer ersten Stellungnahme erklären der Vorsitzende der Kommission für Geistliche Berufe und kirchliche Dienste, Bischof Dr. Felix Genn (Münster), und der Vorsitzende der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Stefan Oster (Passau):

    Mehr lesen

  • 11. Januar 2017 - Münster

    Hilfe für Katholiken in nordeuropäischen Ländern

    Seit 50 Jahren unterstützt das Ansgar-Werk im Bistum Münster die katholische Kirche in Skandinavien

    Die katholische Kirche in Skandinavien wächst. Neue Kirchen entstehen wie der Dom im norwegischen Trondheim, der im November geweiht wurde. Mehr Priester werden benötigt, oftmals kommen sie aus dem Ausland in die nordischen Länder. Die steigende Katholikenzahl ist auch mit Kosten verbunden. 50 Jahre ist es nun her, seit das Bistum Münster begonnen hat, die Katholiken in Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden finanziell zu unterstützen – koordiniert durch das Ansgar-Werk. Es erinnert an Erzbischof Ansgar, der im Jahr 865 in Bremen starb und als Apostel des Nordens gilt. 1967 vom damaligen Bischof Dr. Joseph Höffner gegründet, fördert das Ansgar-Werk bis heute den Bau von Kirchen und Pfarrhäusern, unterstützt theologische Weiterbildungen und gewährte in früheren Jahren Priestern Hilfe zum Lebensunterhalt.

    Mehr lesen

  • 11. Januar 2017 - Münster

    Wie aus Berufung Beruf werden kann - Infotag „Priester werden“ am 28. Januar

    Mit anderen gestaltet der katholische Priester das Leben in der Pfarrei. Außerdem feiert und spendet er die Sakramente, übernimmt Leitungs- und Verwaltungstätigkeiten und begleitet Menschen als Seelsorger. Männer, die diesen abwechslungsreichen Beruf für sich in Erwägung ziehen, sind zum Infotag „Priester werden“ eingeladen, den die Bistümern Münster, Aachen und Essen am 28. Januar, 11.00 bis 19.00 Uhr, im Priesterseminar Borromaeum veranstalten.

    Mehr lesen

  • 10. Januar 2017 - Berlin, Bakum

    Ihr seid jung, aber ihr bewegt schon viel!

    108 Sternsinger zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Es war der erste offizielle Termin der Bundeskanzlerin Angela Merkel im neuen Jahr und dann gleich so ein königlicher: Dort, wo sonst ruhige Arbeitsatmosphäre herrscht, besuchten am Montag 108 Sternsinger das Bundeskanzleramt und brachten ihren Segen für das neue Jahr. „Wenn ihr da seid, dann verändert sich die Stimmung hier ein bisschen. Ihr kommt mit euren bunten Kostümen, mit euren hoffnungsvollen Liedern. Wenn wir euch sehen und hören, wissen wir wieder, dass das etwas zu tun hat mit unserer Arbeit. Es geht nämlich darum, dass sich Hoffnungen erfüllen und wir immer wieder neue Wege in Angriff nehmen. Und genau das tut ihr auch“, sagte die Bundeskanzlerin zu den Kindern und Jugendlichen. Je vier Kinder aus allen 27 deutschen Diözesen besuchten das Bundeskanzleramt stellvertretend für die mehr als 300.000 Sternsinger, die rund um den Jahreswechsel Spenden für Gleichaltrige sammeln und den Segen zu den Menschen bringen.  

    Mehr lesen

  • 09. Januar 2017 - Kevelaer

    „Für die Niederrheiner steht die Tür in Vechta immer weit offen“

    Weihbischof Theising nimmt Abschied von den Menschen am Niederrhein

    In der Marienbasilika des Wallfahrtsortes Kevelaer feierte er 2010 seine erste Messe als Weihbischof. Am gleichen Ort hat Wilfried Theising am 8. Januar seinen letzten Gottesdienst als Weihbischof der Region zelebriert. Im Beisein der Kreisdechanten Johannes Mecking aus Kleve und Stefan Sühling aus Wesel, Domkapitular Rolf Lohmann sowie von zahlreichen Priestern aus der Region verabschiedete sich Theising von den Menschen am Niederrhein. „Ich danke Ihnen für das, was wir gemeinsam in den vergangenen Jahren erlebt haben. Es waren wunderschöne Jahre, eine Zeit, die ich tief in mein Herz eingeschrieben habe“, wandte er sich an die Gläubigen in der vollbesetzten Basilika.

    Mehr lesen

  • 08. Januar 2017 - Waltrop, Oldenburg

    Neuer Gefängnisseelsorger in Oldenburg

    Clemens Fabry (58), leitender Pfarrer von Waltrop St. Peter, wird zum 1. April katholischer Seelsorger in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Oldenburg. Mit ihren Außenstellen Nordenham und Wilhelmshaven verfügt die JVA über 427 Haftplätze. Gegenwärtig arbeiten hier 212 Bedienstete.

    Mehr lesen

  • 07. Januar 2017 - Xanten

    „Ich war gerne Teil der Gemeinde und ein Bürger dieser Stadt“

    Weihbischof Theising nimmt Abschied von der Pfarrei St. Viktor

    Xanten, 6.1.: Es sei, gestand Weihbischof Wilfried Theising bei seinem Abschied im Xantener Dom am 6. Januar freimütig, auch Wehmut dabei, wenn er den Niederrhein nun verlasse. Er habe Xanten als lebens- und liebenswerte Stadt kennengelernt, sagte Theising bei der Verabschiedung im Kapitelsaal, zu der zahlreiche Xantener gekommen waren. „Ich war gerne Bürger der Stadt und Mitglied der Propsteigemeinde“, betonte er.

    Mehr lesen

  • 06. Januar 2017 - Vechta

    Ein Leben in der Spur Jesu

    Dank für goldenes Jubiläum: Am 6. Januar 1967 wurde Prälat Elsner zum Priester geweiht 

    Als Ständiger Vertreter des Offizials in Vechta hatte Prälat Leonhard Elsner 26 Jahre lang eine zentrale Position innerhalb der katholischen Kirche im Oldenburger Land bekleidet. Vor genau fünfzig Jahren, am 6. Januar 1967, wurde er durch Bischof Dr. Joseph Höffner zum Priester geweiht. In Erinnerung an diesen Weihetag feierte der 78-jährige am Freitagmorgen (6.1.) mit Verwandten, Wegbegleitern und der Dienstgemeinschaft des Bischöflich Münsterschen Offizialates (BMO) einen Dankgottesdienst in der Vechtaer Propsteikirche.

    Mehr lesen

  • 31. Dezember 2016 - Vechta

    Modern, hell, energiesparend

    Sanierung der Liebfrauenschule liegt im Plan

    Fehlender Brandschutz in der altehrwürdigen Liebfrauenschule hatte im vergangen Jahr das Bischöflich Münstersche Offizialat veranlasst, umfangreiche Sanierungsmaßnahmen des einzigen Mädchengymnasiums im Oldenburger Land zu beginnen. Die vom Kirchensteuerrat hierfür bewilligten Baumaßnahmen haben einen Gesamtumfang von 2,9 Mio. Euro. Mit 750.000 Euro beteiligt sich der Landkreis Vechta an den Maßnahmen. Weitere 58.000 Euro kommen aus einem Klimaschutz-Förderprogramm der Bundesregierung. Bei einem Ortstermin ließen sich jetzt Vertreter der Kirchenbörde und der Schulstiftung St. Benedikt den Fortschritt der Arbeiten zeigen.

    Mehr lesen

  • 23. Dezember 2016 - Stapelfeld

    Amoris laetitia - über die Liebe in der Familie

    Pater Manfred Kollig als Referent

    Papst Franziskus greift in seinem nachsynodalem Schreiben "Amoris Laetitia" zentrale Aspekte zur gegenwärtigen Situation von Ehe und Familie auf. Mit diesem Schreiben will er in ermutigender Weise Wertoptionen, Möglichkeiten und Perspektiven für das Leben in Ehe und Familie eröffnen. Dabei verliert er keineswegs einen realistischen Blick auf die Lebenswirklichkeiten und erliegt nicht der Gefahr, die Ehe zu überhöhen.

    Mehr lesen

  • Blätterfunktion Ergebnisseiten

    Seite 1 von 16.

    : 1 / 2 / 3 / .... 16 / Nächste zur nächsten Seite /